Connect with us

Hi, what are you looking for?

Reisen

Tourismusmanagementstudium – Und nun?

Das Tourismusmanagement ist ein beliebter Studiengang. Es ist abwechslungsreicht und bietet den Studenten allen Einblick in die unterschiedlichen Themen des Tourismus. Je nachdem, wo das Studium absolviert wird, können die Studenten in unterschiedliche Schwerpunkte der Branche hineinschauen und sich auch auf einen oder mehrere Schwerpunkte spezialisieren.

flickr.com � AndyRobertsPhotos (CC BY 2.0)

So sind sie später für ihren Einsatzort gut gerüstet. Deswegen gehört zu den meisten Studiengängen ein Auslandssemester sowie verschiedene Sprachkurse, allen voran natürlich Englisch. Aber auch Französisch oder Chinesisch sind gefragte Fremdsprachen, mit denen der Einstieg ins Berufsleben einfacher wird. Eine Universität, an der diese Sprachenschwerpunkte und das Auslandssemester nicht nur optional sondern Pflicht sind, ist beispielsweise die ebc-hochschule.de. Die Frage, die sich aber den Tourismusmanagement-Studenten ebenso wie den Studenten anderer Studiengänge stellt, ist: Was für Möglichkeiten haben sie danach?

Einsatzgebiete im Tourismusmanagement

Wer mit seinem Studium fertig ist, muss sich überlegen, in welchem Bereich er arbeiten möchte. Das Tourismusmanagement bietet einige Einsatzgebiete an: Fluggesellschaften, Reiseveranstalter, Hotelkonzerne, Freizeitzentren, Kreuzfahrtschiffe, Unternehmensberatungen oder Wellnesseinrichtungen bieten Arbeitsplätze für den Tourismusmanager. Der Absolvent hat sich am besten schon im Studium überlegt, welche Richtung er einschlagen möchte – die verschieden gesetzten Schwerpunkte sind wichtig bei der späteren Berufswahl. Beispielsweise als Produktmanager: In diesem Fall ist der Absolvent dafür zuständig, bestimmte Regionen attraktiver für Touristen zu machen. Dazu gehört es auch, dass er sich Events ausdenkt, um die Region und den Urlaub interessanter zu gestalten. Bei erfolgreichen Projekten kann dieser Job schnell zu einem Aufstieg auf der Karriereleiter führen. Wer gleich weiter oben anfangen möchte, kann als Assistent der Geschäftsführung in einem Touristik-Konzern arbeiten. Bei diesem Job kommen auf den Absolventen wichtige Entscheidungen zu: Er muss beispielsweise Präsentationsunterlagen erstellen und vorbereiten oder bestimmte Analysen zu den Angeboten des Konzerns anfertigen, um die neusten Trends zu entdecken und darauf reagieren zu können. Wer allerdings von dem Job träumt, der dir Branche so berühmt gemacht hat, muss sich auf den Posten eines Hoteleinkäufers bewerben: Als solcher akquiriert der Absolvent Bettenkontingente, Hotels oder Hotelketten für eine Zusammenarbeit. Die Verhandlung und der Abschluss von Verträgen und die ständige Analyse von Konkurrenz, Produkt und Markt gehören ebenfalls zum Aufgabenbereich des Hoteleinkäufers, wie auf dieser Webseite beschrieben wird.

Tourismus bietet vielfältige Arbeitsbereiche

Wer sich für das Tourismusmanagement entscheidet, ist demnach in einem Berufsweg, in dem relativ schnell eigene Verantwortung auf den Absolventen zukommt. Dafür sind die Arbeitsbereiche aber auch vielfältig und werden nicht langweilig. Immerhin arbeiten die Tourismusmanager immer am Puls der Zeit und müssen auf Veränderungen schnell reagieren. Wer zudem international arbeiten möchte, hat als Tourismusmanager ebenfalls die Wahl dazu: Viele der Unternehmen sind international tätig und neben einem Aufstieg auf der Karriereleiter kann es ebenso passieren, dass einem ein Job in einem anderen Land aber im gleichen Unternehmen angeboten wird. Der Tourismusmanagement-Studiengang bereitet die Studierenden im Normalfall sehr gut auf die vor ihnen liegenden Aufgaben vor. In den meisten Fällen muss der Absolvent allerdings noch ein Trainee-programm durchlaufen, ehe er für seine Wunschstelle eingesetzt wird. Als Trainee lernt er die verschiedenen Abteilungen kennen, mit denen er während seiner Arbeit in Kontakt kommen könnte. Mit Seminaren und anderen Weiterbildungsmaßnahmen wird er so optimal auf die vor ihm liegenden Aufgaben vorbereitet – nicht nur in der Theorie, wie im Studium, sondern vor allem praktisch.

 

Anzeige

Marketing News

Gerade Unternehmen, die ihre Waren oder Dienstleistungen hauptsächlich oder gar ausschließlich im Internet präsentieren, zählen auf das Funktionieren des Online-Marketings. Dabei gibt es immer...

News

Corona als Entwicklungsbeschleuniger Der Wandel in der Arbeitswelt war schon vor Corona ingang, doch wie bei so vielen anderen gesellschaftlichen Entwicklungen auch hat die...

IT & Telekommunikation

Mit rund 2,5 Milliarden Gamer*innen auf der ganzen Welt hat sich das Gamen vom klischeebehafteten Nischen-Hobby zur echten Profession gemausert. Angesichts der wachsenden Zahl...

News

Der deutsche Softwareanbieter COYO und das finnische SaaS-Unternehmen Smarp schließen sich zusammen. Von Standorten in den USA, der DACH-Region, Großbritannien, Frankreich und Skandinavien aus...

News

Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung im Rechnungswesen vieler Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz beschleunigt. Das zeigt die Umfrage "Digitalisierung im Rechnungswesen 2021"...

Finanzierung

Im gewerblichen Kontext kommt es immer wieder zu Engpässen mit der Liquidität. Wer als Selbstständiger sein eigenes Unternehmen führt, der muss sich ständig dem...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Finanzen

Viele Berufstätige in Deutschland verbringen täglich acht Stunden und mehr mit ihren Kollegen - häufig mehr als mit der eigenen Familie. Damit kommt dem...

Personal

Die Suche nach einem neuen Mitarbeiter ist schwieriger, als es zunächst erscheinen mag. Auch wenn es viele Bewerber gibt, ist es häufig ein langer...

News

Wer einen neuen Job sucht, kommt um Indeed nicht mehr herum. Die größte Stellensuchmaschine der Welt verzeichnet mittlerweile über 180 Mio. Unique Visits im...

News

In Deutschland arbeiten immer mehr Ärztinnen und auch die Universitäten melden in der Humanmedizin seit Jahren mehr Studentinnen als Studenten. Nichtsdestotrotz bleibt der Frauenanteil...

News

Der Tech-Personalservice Zenjob aus Berlin bietet eine schnelle Lösung bei Personalschwankungen mit studentischem Personal. Interview mit Fritz Trott, einer der Gründer.

Aktuell

Suzanne Grieger-Langer: Wer sich gegen Manipulationen schützen will, muss wissen, wie Trickser ticken

Aktuell

Wer kennt das nicht: Da hat man einen Kollegen im Job mal um einen kleinen Gefallen gebeten – und prompt bekommt man seine Hilfe...

News

Arbeitnehmer im Saarland wünschen sich Betriebsfahrräder mehr als alles andere. Für Hamburger dagegen ist ein gutes Gehalt wichtig und die Berliner möchten lieber einen...

Anzeige
Send this to a friend