Connect with us

Hi, what are you looking for?

Life & Balance

Prominente wollen mit Eil-Antrag Baustopp am Bahnhof erreichen

Der Politiker Peter Conradi, der Enkel des Architekten Paul Bonatz Peter Dübbers, der ehemalige Leiter des Stuttgarter Bahnhofs Egon Hopfenzitz, der Schauspieler Walter Sittler und die Dokumentarfilmerin Sigrid Klausmann-Sittler haben heute mit Unterstützung des Arbeitskreises „Juristen zu Stuttgart 21“ beim Eisenbahnbundesamt einen sofortigen Baustopp beantragt.

Addconnect

„Die Bahn darf den Bonatzbau, den Stuttgarter Schlossgarten und das Eigentum von Bürgern nicht zerstören und streng geschützte Tierarten nicht bedrohen, solange das gesamte Projekt Stuttgart 21 nicht vollständig genehmigt ist“, sagt Rechtsanwalt Bernhard Ludwig, der die Antragsteller vertritt.

Die Antragsteller werfen der Bahn vor, sie würde missbräuchlich und rechtswidrig handeln. Die Bahn hat die teilweise Zerstörung des Bonatzbaus und des Schlossgartens mit seinen jahrhundertealten Bäumen und seinen geschützten Arten mit den Vorteilen des Gesamtprojekts Stuttgart 21 (S21) gerechtfertigt. Es steht aber noch nicht fest, dass diese angeblichen Vorteile eintreten können. „Zwei Planfeststellungsabschnitte sind noch nicht genehmigt. Zudem sind die Betrugsvorwürfe gegen den Stresstest der Bahn durch Dr. Engelhardt und die Ingenieure (wikireal.org) immer noch nicht widerlegt“, mahnt Walter Sittler. Scheitert die Genehmigung, wären sämtliche Baumaßnahmen sinnlos. „Die Vorstellung, dass die Bahn sinnlos wichtige Symbole unserer Stadt unwiederbringlich zerstört und sich beim Scheitern von Stuttgart 21 nachher achselzuckend zurückzieht, ist für mich als Stuttgarterin unerträglich“, sagt Sigrid Klausmann-Sittler. „Die Bundesregierung als Vertreterin der Eigentümer der bundeseigenen Deutschen Bahn AG handelt grob fahrlässig, wenn sie es zulässt, dass die Bahn Baumaßnahmen mit Eingriffen, die nicht rückgängig gemacht werden können, einleitet, bevor das Gesamtprojekt Stuttgart 21 genehmigt ist“, betont Peter Conradi.

Peter Dübbers erwägt, das Werk seines Großvaters notfalls mit einem Eilantrag zum Verwaltungsgerichtshof zu schützen. „Wenn die Bahn oder das Eisenbahnbundesamt mir nicht kurzfristig signalisieren, dass sie das Gebäude vorerst noch nicht abreißen, werde ich gerichtliche Schritte prüfen“, erklärt Peter Dübbers. „Herr Dübbers wehrt sich nicht, wie im letzten Verfahren vor dem OLG Stuttgart, gegen das grundsätzliche Recht der Bahn, den Bahnhof umzubauen. Er möchte die Zerstörung eines bedeutenden Bauwerks ‚auf Verdacht‘ verhindern“, sagt Rechtsanwalt Arne Maier, der ebenfalls Peter Dübbers vertritt.

 

Anzeige

Auto & Bike & CO

Natürlich ließ Aaron Troschke seinen ungewöhnlichen und kuriosen Arbeitseinsatz von Kamerateams begleiten. Zu sehen ist das Ganze auf seinem YouTube-Kanal „Hey Aaron!!!“.

Auto & Bike & CO

„Porsche Drive Abo“ erleichtert Einstieg in die E-Mobilität   Für alle Porsche-Enthusiasten, die einen elektrischen Sportwagen fahren wollen, ohne sich längerfristig zu binden, baut...

Auto & Bike & CO

Einfache, transparente und komfortable Payment-Möglichkeiten entsprechen Verbraucherverhalten I Integration weiterer Bezahlverfahren soll Option bleiben

Restaurant & Co.

Öffnungsperspektive für die Gastronomie: Zertifikat von TÜV Rheinland dokumentiert Einhaltung hoher Standards / Standard auch für Veranstaltungsbranche / Information unter www.tuv.li/infektionsschutz

Auto & Bike & CO

Das hochspannende, emotionale Gran Turismo Coupé Audi e-tron GT gibt es in zwei Ausführungen. Sowohl als Audi RS e-tron GT und den etwas preiswerteren...

Gesundheit

Wer kennt sie nicht, die Sehnenscheidenentzündung oder den Tennisarm. Darüber hinaus kennen Golfspieler den Golfarm… er hat auch mir schon so einige Golfrunden vermiest....

Weitere Beiträge

News

„Die Landesregierung hält an der vereinbarten Kostenobergrenze für das Projekt Stuttgart 21 von 4,526 Milliarden Euro fest". Dies sagte der Amtschef des Verkehrsministeriums, Hartmut...

News

Die Projektpartner des Bahnprojekts Stuttgart 21 wollen die Bürger in einem Dialogforum in die weitere Planung auf den Fildern einbeziehen. Die Staatsrätin für Zivilgesellschaft...

News

Die für diesen Donnerstag, 19. Januar 2012, vorgesehene öffentliche Veranstaltung zur weiteren Stuttgart-21-Planung auf den Fildern wird verschoben. Darauf haben sich die S-21-Projektträger Land...

News

Das ist eine für die meisten Beteiligten überraschende Wende im Dauerstreit um den Neubau des Stuttgarter Hauptbahnhofs: Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) mit Sitz in...

News

Fast die Hälfte der Baden-Württemberger hat abgestimmt und entschieden: 58,8% der Wahlberechtigten stimmten beim heutigen Volksentscheid gegen die Kündigung des Landes bei der Mitwirkung...

News

„Es geht um ein Milliarden-Geschäft für Banken, Bau- und Immobilienkonzerne“, sagt Bernhard Löffler, der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Nordwürttemberg, der die Gewerkschaften...

News

Dies ergab eine Untersuchung der landeseigenen Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW), die ein Gutachten der Beratungsfirma Vieregg-Rössler aus München geprüft hat.

News

Mit Empörung reagiert der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Claus Schmiedel, auf die Einladung des grün geführten Verkehrsministeriums zu einer Pressekonferenz am kommenden Donnerstag (3. November),...

Anzeige
Send this to a friend