Connect with us

Hi, what are you looking for?

Hot Spots

Aufnahme neuer Ideen – Mittelstand hat Nachholbedarf

Vernetzung und offene Innovationsstrategien haben in den letzten Jahren Einzug in vielen Branchen gehalten und dort für mehr Wachstum und Innovationen gesorgt. Wissensintensive Dienstleister haben allerdings Nachholbedarf, wie nachfolgend erläuterte Studie zeigt.

Addconnect

Wenn es um die Aufnahme neuer Ideen von Kunden und externen Partnern geht, schneiden sie im Vergleich zu anderen Branchen am schlechtesten ab. Entsprechend hoch ist das Wachstumspotenzial durch systematisches Innovationsmanagement, das in Bereichen wie Kommunikation & Medien, Finanzen, Forschung & Beratung, Gesundheit und Logistik ganz besonders anspruchsvoll ist.

Das geht aus der aktuellen Studie »IMP3rove© – Innovationsmanagement in wachstumsstarken wissensintensiven KMU« hervor, in der das Fraunhofer IAO und A.T. Kearney anhand der IMP3rove© Benchmarking -Datenbank etwa 500 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus dem Bereich wissensintensive Dienstleistungen untersucht hat. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind schnell verwertbare und »radikale« Innovationen. Sie erfordern Disziplin und zielorientiertes Projektmanagement ebenso wie Entwicklungspartnerschaften und kulturelle Offenheit. Wachstumsstarke Dienstleister steigern sich jährlich um durchschnittlich acht Prozent während ihre Mitbewerber nicht einmal ein Prozent jährliches Wachstum vorweisen können.

Für Sabine Brunswicker, Projektleiterin am Fraunhofer IAO und eine der Autorinnen der Studie, war die große Bedeutung der Offenheit im Innovationsmanagement der Unternehmen besonders bemerkenswert: »Kulturelle Offenheit ist der Schlüssel zum Erfolg. Der Umsatzanteil aus neuen Dienstleistungen erreicht bei wissensintensiven Dienstleistern mit einer sehr offenen Innovationskultur einen Anteil von mehr als 26 Prozent während ihre weniger offenen Wettbewerber nur etwa 5 Prozent erzielen.«

»Die Ergebnisse der Studie geben wertvolle Hinweise für Unternehmer aber auch für die Gestaltung von Förderprogrammen für KMU im Bereich wissensintensiver Dienstleistungen«, sagt Dr. Eva Diedrichs, Projektleiterin des IMP3rove-Projekts bei A.T. Kearney.

Zur Stärkung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von KMU initiierte die Europäische Kommission im Jahr 2006 das Projekt »IMProvement of Innovation Management Performance with sustainable IMPact«, kurz IMP3rove. IMP3rove© verfügt mit rund 3000 registrierten KMU aus ganz Europa inzwischen über die aktuellste und umfassendste europäische Benchmarking-Datenbank zum Innovationsmanagement.

Die englischsprachige Studie ist unter https://www.improve-innovation.eu als kostenloses PDF verfügbar und bietet KMU, Beratern, Finanzinvestoren, politischen Entscheidungsträgern, Wirtschaftsförderungseinrichtungen und Hochschulen ganz neue Erkenntnisse, wie sie Innovationsmanagement zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit weiterentwickeln können.

 

fairNEWS

Anzeige

Aktuell

Viertägige HOME & GARDEN – vom 18. bis 21. August   „Carl Eugen“ – die HOME & GARDEN schlägt ihre Zelte in der Landeshauptstadt...

Auto & Bike & CO

Manipulationsversuche nehmen deutlich zu Den Führerschein für das Auto oder das Motorrad zu erlangen, markiert für viele junge Menschen noch immer die Grenze zum...

Regio Wirtschaft

„Max Achtzig“ wird Beifahrer in Actros, eActros, Atego und Co.: Mercedes-Benz Lkw unterstützt die Initiative „Hellwach mit 80 km/h“ Comic-Figur Max Achtzig der Initiative...

Interviews

Peter Klebba: Mundstückhalter für eine gepflegte Shisha-Kultur entwickelt Peter Klebba schätzt einen gemütlichen Shisha-Abend mit Familie und Freunden. Was dem Unternehmer aus dem Hamburger...

Allgemein

Amateurmusikensembles können 13 Millionen Euro IMPULS-Fördergelder abrufen Laienchöre und -orchester in ländlichen Räumen, die nach den erheblichen Corona-Einschränkungen wieder durchstarten und in diesem Jahr...

Auto & Bike & CO

2022: Im Jahr seiner 14. Internationalen Motorradkonferenz tritt das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) dem Connected Motorcycle Consortium (CMC) bei. Das ifz blickt auf eine...

Weitere Beiträge

Allgemein

Suchmaschinenmarketing: Mit diesen 7 Trends starten Sie online im neuen Jahr durch Von Audio-Marketing bis Responsive-Suchanzeigen Im Online-Marketing gibt es stetig neue Entwicklungen, Trends,...

IT & Telekommunikation

Die Zukunft des Festnetzes liegt in der Cloud Telefonie und Videoconferencing verbinden sich Die Zeiten der Deutschen Bundespost als Monopolist in der Telekommunikation sind...

Be4Fit

Momentan sind die Möglichkeiten Sport zu treiben eingeschränkt. Durch die Schließung von Fitnessstudios, dem Verbot von Mannschafts- und Teamsportarten sowie den momentanen Witterungsverhältnissen ist...

IT & Telekommunikation

Kooperation bringt Glasfaser für Filderstadt Telekom und Filderstadtwerke schließen Kooperationsvertrag Gigabitanschlüsse für bis zu 25.000 Haushalte und Unternehmen Erste Kooperation mit Stadtwerk im Rahmen...

IT & Telekommunikation

Ford und Google wollen Auto-Innovationen beschleunigen und das vernetzte Fahrzeug zum Erlebnis machen. Die Unternehmen schließen sich zu beispiellosen Partnerschaft zusammen. Ziel ist es,...

IT & Telekommunikation

nds Netzwerkssysteme aus Metzingen  trifft davit –Collaboration Center in Stuttgart Ein Power-Paket von innovativen IT Lösungen und neuesten Präsentationstechniken

Gesundheit

Psychiater der renommierten Harvard-Universität sind alarmiert. In Folge der Corona-Maßnahmen erwarten sie einen „weltweiten Tsunami psychischer Erkrankungen“. Zukunftsforscher rechnen mit einer „Epidemie der Einsamkeit“,...

Kunst & CO

Der Havas Media Corona Monitor untersucht wöchentlich mit einer repräsentativen Onlinebefragung inwieweit sich das Medienverhalten sowie vom Virus betroffene Lebensbereiche in der Corona-Krise verändern....

Anzeige