Connect with us

Hi, what are you looking for?

Sport Speziell

ITFS 2014 | Staraufgebot bei Animation Comedy

Der deutsche Animationssprecherpreis 2014 im Rahmen des ITFS geht an Josefine Preuß

Der deutsche Animationssprecherpreis 2014 im Rahmen des ITFS geht an Josefine Preuß

Die Verleihung des Deutschen Animationssprecherpreises fand erstmals außerhalb der großen Preisverleihung des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (22.-27. April 2014) in der Veranstaltung „Animation Comedy“ im Renitenztheater Stuttgart statt. Durch das Galaprogramm führte der bekannte Kabarettist, Moderator und Autor Christoph Sieber.

Der Trickstar wurde von Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn an die Schauspielerin Josefine Preuß für ihre Rolle als Mary Katherine im Animationslangfilm „Epic – Verborgenes Königreich“ übergeben. In seiner Laudatio lobte Kuhn die Schauspielerin für ihre Fähigkeit, subtile Töne und emotionalen Tiefgang mit komödiantischer Leichtigkeit zu kombinieren. „Ihre Stimme verkörpert auf ideale Weise die Stimme eines Großstadt-Teenagers kurz vor dem Erwachsenwerden. Josefine Preuß wird vor allem deswegen mit dem Deutschen Animationssprecherpreis ausgezeichnet, weil sie trotz der vielen Facetten ihrer Rolle – ob ironisch, verzweifelt, verliebt oder einfach nur witzig – niemals übertrieben und immer glaubhaft agiert.“ Für Josefine Preuß ist es die zweite Rolle als Synchronsprecherin für einen Animationsfilm.

Vom stimmlichen und vor allem vom körperlichen Einsatz konnte sich das Publikum ebenfalls bei den beiden weiteren Nominierten Ilja Richter („ Die Monster Uni“) und Anna Thalbach („Das kleine Gespenst“) überzeugen, da Einblicke hinter die Kulissen der drei nominierten Filme gewährt wurde. Ein besonderes Highlight lieferte dabei „Das kleine Gespenst“, ein Realfilm, dessen einzige animierte Figur der Hauptcharakter ist, der auf der Mimik von Anna Thalbach basiert. Demnach lieh die Schauspielerin der Figur des kleinen Gespenstes nicht nur ihre Stimme, sondern trug erheblich zu dessen Entwicklung bei.

Posthum war auch der Ausnahme-Humorist Loriot zu Gast. Animationsfilmer Hayo Freitag (Werner 1 und 4, Käpt’n Blaubär etc.) zeigte die Weltpremiere des Loriot-Animatic „Das Ei“, bei dessen Entstehung noch der Meister des Humors selbst beteiligt war. Die Idee war ein abendfüllender Trickfilm, der den Loriot-Kosmos sämtlicher klassischen Sketche, der gezeichneten und der gespielten, in homogenem Look auf die große Leinwand bringen könnte. Loriot selbst war begeistert. „Wir haben dann beschlossen, einen Kurzfilm zu machen. Drei Tage später ist Vicco von Bülow gestorben.“ Der Filmemacher und Loriots Tochter, Susanne von Bülow, haben mit dem Projekt weitergemacht und bei der Veranstaltung „Animation Comedy“ einen geeigneten Rahmen für die Premiere gefunden.

 

Anzeige

Kunst & CO

Tatsächlich ist wieder Vorsicht angesagt in Stuttgart: Vampire tanzen wieder! Seit gestern Abend sind die Pforten von Stage Entertainment wieder geöffnet. Tanz der Vampire...

Auto & Bike & CO

Redaktionstipp für Motorradfahrer:  MOTORRAD FAHREN – gut und sicher, das Standardwerk für Motorradsicherheit Druckfrisch beim Institut für Zweiradsicherheit (ifz) eingetroffen ist die neue Auflage...

Auto & Bike & CO

Bei meinen Recherchen zum Thema Motorrad Sicherheit bin ich auf eine sehr interessante Organisation gestoßen. Zu dem Thema habe ich sogar eine sehr frische...

Auto & Bike & CO

Wichtig: Graue und rosa Lappen verlieren ab 2021 ihre Gültigkeit Wann musst Du also Deinen Führerschein umtauschen Die Pflicht zum Führerschein-Umtausch kommt. Ab 2022...

Immobilien

Wie Vermieter passende Mieter für Gewerbe, Gastro und Büro finden Für Vermieter und Vermieterinnen von Immobilien ist die Mietersuche immer ein schmaler Grat. Auf...

Vorsorge

Gutes Benehmen zahlt sich aus Sieben Knigge-Tipps für Hotelaufenthalte in Zeiten von Corona Diese Hygiene Regeln hast Du ja sicher  immer beherzigt: Hände waschen,...

Weitere Beiträge

Charity

Das Olgäle bekommt eine Luftfilteranlage gespendet von der Firma Apodis GmbH aus Salach. Es weht ein eisiger Wind am jenem Freitagmorgen Anfang Februar 2021...

Regio B2C

Regionen Stuttgart, Karlsruhe und Neckar-Alb im Landeswettbewerb „Innovationspark KI Baden-Württemberg“ eine Runde weiter. Die Gemeinschafts-Bewerbung der drei Regionen ist für die nächste Runde ausgewählt.

Aktuell

Ab 15.01 können Projekte für die 15. Animation Production Days (APDs) eingereicht werden. Die wichtigste Koproduktions- und Finanzierungsplattform für internationale Animationsprojekte im deutschsprachigen Raum...

Unternehmen

Eveon sorgt als erster Anbieter der Branche für ein vollständig automatisiertes, transparentes und digitalisiertes Kauferlebnis im intransparenten Markt für See- und Lagercontainer

Kunst & CO

Sechs Tage Live-Stream mit 100 Gästen und 250 Animationen, über 250 aktuelle animierte Kurz- und Langfilme on Demand bei OnlineFestival + und Specials für...

Blog

Zuhause sitzen und nichts tun? Das ist nicht das Ding von Max Mann. Normalerweise als Dschinni auf der Stage Bühne im Musical Aladdin startet...

Fachwissen

Kreative Ideen in besonderen Zeiten: Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) kann in diesem Jahr aufgrund der Verbreitung des Coronavirus leider nicht wie gewohnt in...

Kunst & CO

Nun ist es Fakt: Die Blumengroßmarkt Stuttgart Genossenschaft soll zerschlagen werden. Beim Termin am Landgericht wurde die unbewegliche Haltung der Märkte Stuttgart (100% Tochter...

Anzeige
Send this to a friend