Connect with us

Hi, what are you looking for?

Business Golfer

Nun ist Winnetou wirklich in den ewigen Jagdgründen…

Wer von unserer Generation, und vielen anderen, hat nicht den französischen Schauspieler Pierre Brice vor Augen wenn er an die Romanverfilmungen von Karl May denkt. Nun weilt Winnetou also wirklich in den ewigen Jagdgründe. Pierre Brice erlag, im Alter von 86 Jahren, in einem Krankenhaus bei Paris einer Lungenentzündung.

imago

Das Management bestätigte das der Schauspieler Pierre Brice am Samstag in einer Klinik nahe Paris verstorben ist
Brice wurde berühmt mit der Darstellung der Winnetou-Figur in den Karl-May-Filmen. Am Rande der Berliner Filmfestspiele im Jahr 1962 war Brice auf den Produzenten Horst Wendlandt getroffen. Dieser engagierte ihn für „Der Schatz im Silbersee“, die Idee zur Verfilmung erhielt Wendlandt damals von seinem 11-jährigen Sohn. Zusammen mit seinem dänischen Partner Philippsen entschied sich der Produzent für Drehorte in Jugoslawien, dessen Küste bei Dubrovnik noch am ehesten der Landschaft des amerikanischen „Wilden Westens“ entsprach. Eine gute Entscheidung, die einmalig schöne Landschaft der Plitvicer Seen lieferten die richtige Kulisse für den Untergang des Schatzes im „Silbersee“.  Schon der erste von den insgesamt elf Karl-May-Filmen zog zehn Millionen Menschen in Deutschland in die Kinos.

Im Jahre 1968 endete die Filmreihe, Brice blieb der Rolle jedoch treu und spielte den Winnetou viele Jahre auf den Karl-May-Festspielen in Elspe und in Bad Segeberg.

 „Winnetou“ erlag nun den Folgen einer Lungenentzündung, die Medizinmänner mussten den 86 Jahre alten Häptling in den ewigen Frieden entlassen.

Für Pierre Brice die Rolle seines Lebens, machte ihn auf der ganzen Welt berühmt. Trotz vieler französischer Filme war er in seinem Geburtsland Frankreich nicht ganz so bekannt. Im deutschen Fernsehen spielte er in mehreren Fernsehproduktionen,  unter anderem „Das Traumschiff“ oder „Ein Schloss am Wörthersee“. Dennoch lebte er bis  zuletzt in seiner Heimat Frankreich, ungefähr 60 Kilometer von Paris entfernt.

Ich denke wir sind uns alle einig: Pierre Brice war einmalig in der Rolle des Winnetous, die Idealverkörperung von Karl Mays Apachen Häuptling.  Als „Der Schatz im Silbersee“ über die Kinoleinwand flimmerte wurde Pierre Brice zum beliebtesten Filmschauspieler in Deutschland – zum Idol mehrerer Generationen. Wenn ich an meine durchschmökerten Karl-May-Nächte zurückdenke habe ich ihn und Lex Barker als Old Shatterhand vor Augen. Selbst der damals junge Götz George taucht dabei vor meinen Augen auf. Ist es nicht schön, diese „heile Welt“,  das Gute besiegt das Böse… ein Stoff vieler Filmbestseller. Mythos und Romantik mit Bildern aus einem einmalig schönen Nationalpark an den Plitvicer Seen. Insgesamt dreht Pierre Brice elf Karl-May-Filme, spielt und schrieb zwei Fernsehserien und stand 15 Jahre bei den Karl-May-Festspielen in Deutschland, auch als Drehbuchregisseur,  auf der Bühne. Angepasst an die Zeit entwickelte er die die Winnetou Figur, identifizierte sich bewusst damit. Er gab Winnetou seine persönliche Brice Note, ließ ihn nie altmodisch erscheinen  und wurde somit zum Vorbild nachfolgender Generationen.

Ein Glück für Brice das 1875 der sächsische Schriftsteller Karl May seinen Häuptling der Apachen für Kurzgeschichten entstehen ließ. Selbst May hatte sich dabei nie vorstellen können welchen Erfolg und anhaltende Begeisterung diese fiktive literarischen Figur erwartet. Winnetou selber durfte nur 34 Jahre alt werden und fand einen gewaltsamen Tod durch Meuchelmörder… Nachdem dann 50 Jahre nach dem Tode des Schriftstellers die Rechte an seinem Werk frei wurden, entschied sich der Berliner Filmproduzent Horst Wendtlandt für die Verfilmung des „Schatzes im Silbersee“ – seinem Sohn sei gedankt…
Wie immer man sich Winnetou vorgestellt haben mochte, das Karl-May-Publikum war einhellig der Meinung, Pierre Brice ist Winnetou: edel, schön und ernst.

In über 60 Ländern zog die Kinofilmserie „Winnetou und Old Shatterhand im Tal der Toten“ 35 Millionen Zuschauer in die Kinos. Das Medium Fernsehen und DVD bringt noch heute Winnetou zu Millionen Menschen ins Wohnzimmer…

Im Jahre 1976 gab es eine Sensation: Karl-May-Spiele Elspe im Sauerland mit Pierre Brice als Winnetou auf einer deutschen Freilichtbühne. Zehn Jahre spielte er auf der Elpser Bühne,  in deutscher Sprache mit seinem unverwechselbaren französischem Akzent.

Winnetou zum Anfassen gab es 1978 dann mit der Fernsehserie „Mein Freund Winnetou“. Dabei entstand  ein reiferer Winnetou, abseits der Romanvorlagen von Karl May. Dieser verkörperte in Originalkostümen die Lebensgewohnten der nordamerikanischen Indianer, ihre Kultur und Traditionen. Mit der Rolle des Winnetous werden menschliche Werte wie Freundschaft, Treue, Mut, Ehrlichkeit, die Sehnsucht nach Frieden, Menschlichkeit und Tapferkeit verbunden. Die Figur Karl Mays wird auf dieses Art und Weise unsterblich…

Zu Winnetou sagt Pierre Brice in einem Interview: „Ich habe Winnetou viel zu verdanken. Ganz abgesehen davon, dass ich vorher ein Schauspieler war, den man nur in Italien, Spanien und ein wenig in Frankreich kannte. Nun bin ich zu einem Idol der deutschen Jugend geworden. Aber dahinter steckt viel mehr. Winnetous Eigenschaften sind zu Leitbildern für mich geworden. Sie bestimmen meine persönliche Haltung genauso wie mein künstlerisches Wesen. Und Selbst wenn ich nicht wollte – ich müsste Winnetou entsprechen, denn sonst würde ich mein Publikum enttäuschen. Zwei Eigenschaften dieser Gestalt erscheinen mit als besonders wesentlich. Die eine ist: Er ist ein Held und zwar in allen Lebenslagen. Er ist mutig und anständig, er ist großzügig und hilfsbereit. Die zweite: Er ist ein treuer Freund und in allen Lebenslagen entschlossen, selbst sein Leben einzusetzen.“

Undenkbar, eine Verfilmung der Karl-May-Romane
Pierre Brice studierte sich in seine Rolle ein, die deutsche Presse begann hitzige Diskussionen… die Karl-May-Romane hielten viele für nicht für verfilmbar. Jedoch gab es dann bei der Uraufführung von „Der Schatz im Silbersee“ in Stuttgart (einmal mehr in unserem Stuttgart) eine riesen Überraschung: „Der Schatz im Silbersee“ übertraf die kühnsten Erwartungen und ein Siegeszug durch die deutschen Kinos begann.

Dem erfolgreichen Filmproduzenten Horst Wendlandt bescherte der Film eine „Goldene Leinwand“ und Pierre Brice erhielt einen Exklusivvertrag bis Ende 1966. Für die zwei Winnetou-Filme pro Jahr verbrachte Pierre Brice fast 4 Jahre in dem zum Teil unwegsamen Nationalpark Plitvicer Seen.  

„Pierre Brice wird uns immer in Erinnerung bleiben, die Karl May Verfilmungen bleiben ein Kulturerbe und werden durch Fernseh und DVD den zukünftigen Generationen ebenfalls viele schöne Stunden bescheren – Pierre Brice ist dadurch ein Denkmal unserer Zeit.“ so Berhard Eckert, Herausgeber Business-ON Stuttgart.“ Vielleicht regen die Filme ja auch einmal mehr zum Lesen der Originalwerke von Karl May an. Persönlich finde ich zudem das diese ‚Ein Mann, ein Wort’“ Mentalität leider immer mehr aus dem heutigen Business verschwindet.“

 

Bernhard Eckert

Anzeige

Auto & Bike & CO

Bei meinen Recherchen zum Thema Motorrad Sicherheit bin ich auf eine sehr interessante Organisation gestoßen. Zu dem Thema habe ich sogar eine sehr frische...

Auto & Bike & CO

Wichtig: Graue und rosa Lappen verlieren ab 2021 ihre Gültigkeit Wann musst Du also Deinen Führerschein umtauschen Die Pflicht zum Führerschein-Umtausch kommt. Ab 2022...

Immobilien

Wie Vermieter passende Mieter für Gewerbe, Gastro und Büro finden Für Vermieter und Vermieterinnen von Immobilien ist die Mietersuche immer ein schmaler Grat. Auf...

Vorsorge

Gutes Benehmen zahlt sich aus Sieben Knigge-Tipps für Hotelaufenthalte in Zeiten von Corona Diese Hygiene Regeln hast Du ja sicher  immer beherzigt: Hände waschen,...

Powerfrauen

 „Genial! Digital“: Unter diesem Motto hat im Mai die wichtigste Karriere-Messe für Frauen, die women&work, erstmals ausschließlich online stattgefunden. Die Resonanz des Events kann...

Auto & Bike & CO

„Heute mal wieder neues aus der Bikerwelt. In der Ausbildung zu den Führerscheinklassen ändern sich ja immer wieder einmal die Zulassungsparameter. So auch relativ...

Weitere Beiträge

Gesundheit

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden unter Diabetes Typ 1 und 2. Während im Jahr 2014 rund 6,89 Millionen Personen, also 8,48 Prozent der...

Allgemein

Unter dem Hashtag #maskentourismus bringt das zu WIRmachenDRUCK.de gehörende Online-Druckportal drucken.de die aktuellen Trends zum Urlaub in Deutschland und individuell gestalteter Mund- und Nasenmasken...

Kunst & CO

Sechs Tage Live-Stream mit 100 Gästen und 250 Animationen, über 250 aktuelle animierte Kurz- und Langfilme on Demand bei OnlineFestival + und Specials für...

Regio B2C

Das gibt es in Deutschland tatsächlich: Internet und Telefon weg da ISDN Abschaltung und kein Mobilfunk verfügbar ist! Ein Gesetzlich garantiertes Recht auf einen...

Fachwissen

Kreative Ideen in besonderen Zeiten: Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) kann in diesem Jahr aufgrund der Verbreitung des Coronavirus leider nicht wie gewohnt in...

Fachwissen

Für viele Unternehmer, Manager und Führungskräfte sieht die Welt gerade vor allem düster aus: Rezession, Kurzarbeit, Umsatzeinbruch, fehlende Planbarkeit.

Life & Balance

Wer glaubt das es beim Discounter nur „Billigweine“ gibt ist definitiv auf dem Holzweg. Hochklassige, erlesene Weine aus dem Traditionsweingut Van Volxem bietet zum...

Regio Wirtschaft

McDonald’s Deutschland unterstützt in der Corona-Krise ALDI Nord und ALDI SÜD. Mitarbeiter, die durch eingeschränkten Restaurantbetrieb betroffen sind, werden dabei schnell und unbürokratisch an...

Anzeige
Send this to a friend