Connect with us

Hi, what are you looking for?

Region Stuttgart

Reinhard G.W. Riedel, Geschäftsführer des Apartmenthotel Residenz Steinenbronn

Mit der Interviewreihe Lokalpatriotismus gibt Business-ON Stuttgart Persönlichkeiten aus der Region die Möglichkeit ihre Sicht zur Industrie Region und dem Lebensraum Stuttgart darzulegen. Mit Reinhard Riedel waren wir im Gespräch mit einem Mann der mit seinem Apartment Hotel dafür sorgt, das Businesstreibende und Reisende eine adäquate Kurz- oder Langzeitunterkunft in Nähe der Stuttgarter Messe vorfinden.

BON Stuttgart

In der heutigen Ausgabe der Business-on.de Interviewreihe unterhalten wir uns mit Reinhard G.W Riedel, dem Geschäftsführer des Apartment Hotel Residenz Steinenbronn. Er sorgt mit seinen Mitarbeitern für eine hervorragende Unterkunft im Boarding House in der Lerchenstrasse 14, 71144 Steinenbronn. Egal ob Kurz- oder Langzeitgast findet man dort ein gemütliches Zuhause.

BON: Herr Riedel, in diesem Interview haben wir die Gelegenheit mit einem Menschen zu sprechen der eng mit zwei Metropolstädten verbunden ist. Da freue ich mich natürlich auf einen Vergleich zwischen München und Stuttgart. Sind Sie nur beruflich oder auch privat in Baden-Württemberg ansässig?
RR: Seit März 2010 wohne und arbeite ich als Geschäftsführer im Boarding House Steinenbronn. Diese Lösung ist ideal da ich an den Wochenenden sehr häufig in meinem Haus in der Nähe des Starnberger Sees bin. Unser Privatleben spielt sich daher sowohl im Raum München sowie im Raum Stuttgart ab. Meiner Frau ist es ebenfalls sehr oft möglich Zeit in Steinenbronn zu verbringen. Eine sehr schöne Win-Win Situation für zwei so unterschiedliche Lebensräume.

BON: Zum Umzug bewogen hat Sie 2010 also hauptsächlich die Übernahme der Geschäftsführung des Residenz Hotels Steinenbronn. Was ist mittlerweile für Sie das Besondere an Baden-Württemberg?
RR: Eines der Highlights in der Region ist für mich der VFB Stuttgart in seiner Gesamtheit als Verein. Ebenfalls einzigartig ist die Wilhelma mit dem neuen Affenhaus und ihrer Architektur. Das Musical Angebot ist natürlich ebenfalls sehr vielfältig und mit tollen Pop Konzerten wird nicht gegeizt. Daher ist diese Lebensteilung zwischen Stuttgart und München sehr reizvoll.

BON: Herr Riedel, in welcher Branche sind hauptsächlich tätig und seit wann?
RR: Wie schon gesagt bin ich nun seit vier Jahren als Geschäftsführer in der Hotelerie tätig. Darüber hinaus beschäftige ich mich seit vielen Jahren mit meiner Firma U.N.O GmbH für meine Kunden mit der Betrieblichen Altersversorgung. Beides lässt sich sehr gut miteinander vereinbaren und dabei ist der Wohnsitz im wirtschaftlich starken Stuttgart ebenfalls ein Vorteil. Durch die besondere Situation mit zwei Lebensräumen kann ich optimal meine Kunden betreuen.

BON: Wie viele Mitarbeiter beschäftigen Sie im Apartment Hotel Residenz Steinenbronn?
RR: Die Mittlerweile sind es inklusiv Aushilfen insgesamt 27 Mitarbeiter die für das Wohl unserer Gäste sorgen.

BON: Welche Vorteile sehen Sie für Ihre Unternehmen in Ihren beiden Lebensräumen?
RR: Vergleicht man die beiden Messen schneidet das Angebot in München etwas besser ab. Dort sind Anzahl mäßig sowie im international angesiedelten Bereich leichte Vorteile. München als Metropolregion ist allerdings etwas kleiner. Da hat Stuttgart im Umland mit Esslingen, Göppingen, Böblingen, Sindelfingen usw. größere und wirtschaftlich bedeutendere Unterstützung als Wirtschaftsregion. Die Region Stuttgart hat hier im Prinzip alles was man braucht. Für den Erfolg als Boarding House in Steinenbronn ist die wirtschaftliche Situation der Region natürlich sehr Vorteilhaft. Jedoch ist es etwas schwieriger für den Hotelbereich gutes Personal zu finden.

BON: Herr Riedel, was sagen Sie den zur berüchtigten Schwäbischen „Vetterleswirtschaft“?
RR: Insgesamt hab ich hierzu in der Region weniger Erfahrung da der Hotelbetrieb ja hauptsächlich Gäste von außerhalb anzieht. Im Großraum München allerdings spielt das generell durch die im Außengürtel eher ländliche Struktur natürlich eine größere Rolle. Die „Vereinsmeierei“ dürft allerdings ausgeglichen stark sein. Für meine Firma U.N.O. spielt das jedoch ebenfalls keine so große Rolle da ich auch mit ihr keinen starken regionalen Bezug habe.

BON: Welches sind Ihre Lieblingsorte in der Region und warum?
RR: Im Raum München natürlich das Umfeld Starnberger See. Landschaftlich ist es dort natürlich sehr schön und idylisch. Hier im Stuttgarter Raum finde ich Tübingen als Stadt sehr schön. Die Altstadt, der Neckar und der Universitäts Flair ergeben eine ganz besondere Atmosphäre. Baden-Baden versprüht als Stadt mit tollen Angeboten ebenfalls sehr viel Charme. Stuttgart selber bietet Kulturell ein tolles Angebot mit Oper, Theater und Musical. Gastronomisch haben wir hier natürlich auch das eine oder andere Highlight.

BON: Besteht Ihrer Meinung nach hinsichtlich der wirtschaftlichen Faktoren in Baden-Württemberg noch Optimierungsbedarf?
RR: Generell gibt es meiner Meinung nach, auch Gastronomisch betrachtet, zu viele bürokratische Hindernisse um innovative Ideen schnell umzusetzen. Teilweise sorgt die unvernünftige politische Zänkerei für unnötige Verschleppung in Projekten, bestes Beispiel Stuttgart21. Sehr oft fehlt die Weitsicht in der Planung, bei Fertigstellung zeigt sich häufig dass die Objekte eigentlich schon wieder zu klein sind.

BON: Wenn Sie einen Tag lang die Fäden der Stadt ziehen dürften, welche für Sie längst überfällige Entscheidung würden Sie umsetzen?
RR: Diesbezüglich würde ich das Thema Anwohnerparkausweis in Steinenbronn angehen. Bedingt durch die Situation unserer 180 Zimmer im Apartmenthotel wäre Handlungsbedarf da.
In Starnberg wäre es das Thema Ortsumgehung und geschlossener Stadtkern, in Tutzing müsste die Gewerbeabwanderung aufgehalten werden.

BON: Vielen Dank Herr Riedel für das ausführlich und Interessante Interview in unserer Reihe Lokalpatriotismus. Für das Apartmenthotel Residenz Steinenbronn weiterhin viel Erfolg, ebenso für die Firma U.N.O. sowie privat in Ihren beiden unterschiedlichen Lebensräumen.

Zu den Kürzeln
RR = Reinhard G.W. Riedel
BON = Bernhard Eckert

 

Anzeige

Auto & Bike & CO

Manipulationsversuche nehmen deutlich zu Den Führerschein für das Auto oder das Motorrad zu erlangen, markiert für viele junge Menschen noch immer die Grenze zum...

Regio Wirtschaft

„Max Achtzig“ wird Beifahrer in Actros, eActros, Atego und Co.: Mercedes-Benz Lkw unterstützt die Initiative „Hellwach mit 80 km/h“ Comic-Figur Max Achtzig der Initiative...

Interviews

Peter Klebba: Mundstückhalter für eine gepflegte Shisha-Kultur entwickelt Peter Klebba schätzt einen gemütlichen Shisha-Abend mit Familie und Freunden. Was dem Unternehmer aus dem Hamburger...

Allgemein

Amateurmusikensembles können 13 Millionen Euro IMPULS-Fördergelder abrufen Laienchöre und -orchester in ländlichen Räumen, die nach den erheblichen Corona-Einschränkungen wieder durchstarten und in diesem Jahr...

Auto & Bike & CO

2022: Im Jahr seiner 14. Internationalen Motorradkonferenz tritt das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) dem Connected Motorcycle Consortium (CMC) bei. Das ifz blickt auf eine...

Allgemein

2021 gab es Neuerungen für Radfahrer und Fußgänger Verkehrsteilnehmer sollten damit vertraut sein April 2020 wure vom Bundesverkehrsministerium die neue Straßenverkehrsordnung herausgegeben. Neuerungen für...

Weitere Beiträge

Kunst & CO

Tatsächlich ist wieder Vorsicht angesagt in Stuttgart: Vampire tanzen wieder! Seit gestern Abend sind die Pforten von Stage Entertainment wieder geöffnet. Tanz der Vampire...

Kunst & CO

Am 5. Mai startete das OnlineFestival.ITFS.de, des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart. Mit rund 19.000 Views lief der kostenlose Live-Stream auf OnlineFestival.ITFS.de, der ITFS Facebook-Seite, United...

Aktuell

Ein ganz besonderer Tag: Es gibt ihn doch, den 29. Februar. Das Jahr 2020 schenkt uns einen Tag mehr. Diesen sollte man sinnvoll nutzen....

BizTravel

L'Osteria eröffnete das 120te Restaurant - glatte 100 gibt es nun in Deutschland - seit November 2019 sind es nun zwei in Stuttgart.

Tipp der Redaktion

Die Abschlussveranstaltung der Remstal Gartenschau mit ihrer „Remstal-Garten- LICHT- Schau“ verwandelt den Waiblinger Rathausplatz in ein leuchtendes Bilderbuch und Lichtermeer...

Be4Fit

Liebe Stuttgarter und Württemberger... freut Euch auf eine der emotionalsten Liebesgeschichten der 90er Jahre. GHOST – DAS MUSICAL erweckt – im wahrsten Sinne des...

Interviews

Mit der Interviewreihe Powerfrauen stellt Business-ON Stuttgart starke Frauen vor. In diesem Interview spreche ich mit einer Event Moderatorin die es versteht das Publikum...

Kunst & CO

In der Ausstellung »Kubus. Sparda-Kunstpreis« gibt der Fotograf und Filmemacher Armin Linke erstmals Einblick in sein neues Langzeitprojekt »Image Capital«. Bei einem exklusiven Künstlerworkshop...

Anzeige