Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Deutscher Arbeitsmarkt: IT-Fachkräftemangel nimmt weiter zu

Der Mangel an IT-Fachkräften in Deutschland verschärft sich. So waren im vierten Quartal 2018 über 50 Prozent mehr Stellen für diese Berufsgruppe ausgeschrieben als im Vorjahreszeitraum.

Pressefoto / WBS Gruppe

Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse von rund 2,55 Millionen Stellenausschreibungen durch den privaten Bildungsanbieter, die WBS Gruppe (www.wbs-gruppe.de).

Softwareentwickler werden besonders stark gesucht

Besonders gefragt sind demnach Softwareentwickler. Rund 27 Prozent aller IT-Stellenausschreibungen richtet sich an diese Zielgruppe. Auch Support-Mitarbeiter (13,6 Prozent) und IT-Administratoren (12,9 Prozent) haben aktuell sehr gute Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Insgesamt machen IT-Stellenausschreibungen bundesweit einen Anteil von rund 7,3 Prozent an allen Jobinseraten aus. Überdurchschnittlich viele IT-Kräfte werden vor allem in Hamburg (10,3 Prozent), Baden-Württemberg (10,1 Prozent), Hessen (9,7 Prozent), Bayern (9,2 Prozent) und Berlin (8,4 Prozent) gesucht.

Diese IT-Skills sind am gefragtesten

Während der IT-Fachkräftemangel für Arbeitgeber eine große Herausforderung darstellt, bietet er Arbeitnehmern und Jobsuchenden neue Möglichkeiten, sich umzuorientieren. Zu den gefragtesten IT-Fähigkeiten auf dem deutschen Arbeitsmarkt zählen aktuell die Programmiersprache Java, Kenntnisse im Bereich Web und Internet sowie fortgeschrittene Maschinensteuerungs-Fähigkeiten.

Joachim Giese, Vorstand der WBS Gruppe, kommentiert die Analyse: “Durch die Digitalisierung stehen wir vor der größten Transformation der Arbeitswelt. So werden laut Münchener ifo Institut für Wirtschaftsforschung bis 2035 1,5 Millionen Stellen durch die Digitalisierung wegfallen und etwa genauso viele neue Stellen entstehen. Viel wichtiger aber ist meiner Einschätzung nach, dass sich im gleichen Zeitraum jede zweite Stelle grundlegend verändern wird und mit den derzeitigen Kenntnissen nicht mehr ausgeübt werden kann. Aktuell spüren wir diese Auswirkungen bereits. So werden laufend Prozesse verändert und immer stärker automatisiert, wodurch der IT-Fachkräftemangel stetig zunimmt. Um dem entgegenzuwirken, müssen wir deutsche Arbeitnehmer stärker fördern und durch Umschulungen sowie Fort- und Weiterbildungen laufend auf die Gegebenheiten der neuen Arbeitswelt vorbereiten. Nur so kann der Wirtschaftsstandort Deutschland langfristig konkurrenzfähig bleiben.”

 

Anzeige

Kunst & CO

Branislav Nikolić Lust auf eine besondere Ausstellung? Die Matthias Küper Galerie Stuttgart zeigt vom 26.11. bis 9.12. Malereien und Skulpturen des serbischen Künstlers Branislav...

Auto & Bike & CO

  2023er News direkt von Yamaha Als Technologietreiber und Trendsetter im Motorrad-Segment setzt Yamaha jedes Jahr neue Maßstäbe in Sachen Design, Performance und Komfort:...

Kunst & CO

Tarzan kommt zurück nach Stuttgat... November 2023 geht es mit dem Erfolgsmusical in Stuttgart weiter.

Kunst & CO

Kreative Malkurse in Stuttgart Entdecke deine Kreativität mit ArtNight, deinem Anbieter für kreative Malkurse in Stuttgart. Ausgewählte Künstler*innen führen dich ein in die Kunst...

Kunst & CO

25 Jahre TANZ DER VAMPIRE Bereits seit einem Vierteljahrhundert begeistert TANZ DER VAMPIRE – eine Originalproduktion der Vereinigten Bühnen Wien – Fans auf der...

Kunst & CO

War die Medienpremiere schon ein voller Erfolg, setzte die Premiere am 21.3 noch ein Tüpfelchen obenauf. Der Zauber des Orients ist mit der umjubelten...

Weitere Beiträge

Aktuell

Generation Z will Karriere mit Haltung. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen Randstad Employer Brand Studie, die jährliche Trends am Arbeitsmarkt ermittelt.

Auto & Bike & CO

Powerfrau Joy Jinghui Xu beweist: Trotz nicht der besten Startbedingungen ist eine internationale Führungsposition möglich. Als heutiger Global Head of HR (CHRO) von Sandoz/Novartis,...

Regio Wirtschaft

Frauen bringen eine humanistische Komponente in die Wirtschaftswelt. Eine women&work-Befragung zeigt: Ethische Werte und Moral stehen hoch im Kurs

Auto & Bike & CO

Repräsentative Umfrage der Universität Hohenheim untersucht Sportvermarktung, WM-Erwartungen, Medienverhalten & politische Aspekte / Teil 2 von 4 : WM als Medienereignis

Aktuell

Eine aktuelle Studie zeigt: Bewerberinnen für IT-Positionen sind deutlich unterrepräsentiert. Das liegt in aller Linie an den Unternehmen, der ungleichen Bezahlung und Karrierechancen, aber...

Aktuell

Wer sich ein Auto kauft, informiert sich zunächst häufig im Internet darüber. VICO hat untersucht, welche Kompaktwagen im Netz am beliebtesten sind.

Finanzen

Audi und Stadt Ingolstadt: „kinderQuelle“ erstmals mit 25 Plätzen für Kindergartenkinder - Weitere Projekte in Vorbereitung - Personalvorstand Thomas Sigi: „Familienfreundliches Umfeld erhöht die...

Aktuell

- 27 Prozent planen befristete Arbeitsverhältnisse oder Leiharbeiter ein - 31 Prozent denken über Gehaltserhöhungen nach - 15 Prozent der Arbeitnehmer sind wechselwillig

Anzeige