Connect with us

Hi, what are you looking for?

Allgemein

Fachkräfte für die Zukunft

Der DeutschTürkische Wirtschaftsdialog (DTW) ist mit der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul (TDU) eine Kooperation eingegangen. Als Wirtschaftsbrücke zwischen den beiden Ländern Deutschland und der Türkei stellt der DTW exclusive Wirtschaftsverbindungen her.

DeutschT�rkischer Wirtschaftsdialog (DTW)

Im aktuellen Fall kam es zu einem Treffen in Istanbul mit den Vertretern der TDU, Prof. Dr. Furgac und Prof. Dr. Akkanat, und den Vorständen des DTW, Tarkan Söhret, Jürgen Märkle und Onur Usluer. Nach einem sehr produktiven Gespräch, wurde die gemeinsame Kooperation vereinbart. 

„Das Projekt begeistert uns, da die Studenten bei der TDU doppelsprachig ausgebildet werden. Das ist genau das, was die unseren Unternehmen in Deutschland suchen. Für die deutschen Unternehmen, die nicht nur gut ausgebildete Fachkräfte suchen, sondern auch noch zusätzlich in den türkischen Markt möchten, ist das eine perfekte Kombination.“ sagte Tarkan Söhret, Vorsitzender des DTW.

Der Fachkräftemangel wird zunehmen

Die Wirtschaft in Deutschland ist sehr leistungsstark. Eine wichtige Voraussetzung für den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg sind die Fachkräfte. Derzeit gibt es bereits einen Mangel von tausenden Fachkräften in vielen Berufen. Vor allem die demografische Entwicklung wird zu einem erheblichen Fachkräftemangel  führen. 

Eine staatliche Universität – konzipiert für die langfristige Karriereplanung

Die Türkisch-Deutsche Universität (TDU) in Istanbul ist eine staatliche Universität, die auf der Grundlage eines Regierungsabkommens zwischen der Türkei und Bundesrepublik Deutschland gegründet ist und der türkischen Hochschulgesetzgebung unterliegt. Die Türkisch-Deutsche Universität verfolgt das Ziel, die besten Errungenschaften türkischer und deutscher Hochschultradition in Forschung und Lehre zu verbinden. Sie ist darauf fokussiert, sich durch ihre enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit einem Konsortium deutscher Hochschulen und durch intensive Kooperation mit türkischen und deutschen Unternehmen und Institutionen, sich ein markantes Profil innerhalb der türkischen Universitätslandschaft zu erarbeiten. Die Türkisch-Deutsche Universität versteht sich als Forschungsuniversität und wird bald in der Lage sein bis zu 5.000 Studenten auszubilden.

„Unser Ziel ist es den Studenten Praktikumsplätze und Arbeitsplätze bei deutschen Unternehmen zu vermitteln. Hier arbeiten wir insbesondere mit dem Bundesverband der Mittelständischen Unternehmen (BVMW) und dem Bundesverband der Deutschen Arbeitgeber (BDA) zusammen.“ sagte Jürgen Märkle vom DTW. Weitere Elite-Universitäten in der Türkei werden sich dieser Fachkräfteallianz in naher Zukunft anschließen. 

 

Anzeige

Auto & Bike & CO

Manipulationsversuche nehmen deutlich zu Den Führerschein für das Auto oder das Motorrad zu erlangen, markiert für viele junge Menschen noch immer die Grenze zum...

Regio Wirtschaft

„Max Achtzig“ wird Beifahrer in Actros, eActros, Atego und Co.: Mercedes-Benz Lkw unterstützt die Initiative „Hellwach mit 80 km/h“ Comic-Figur Max Achtzig der Initiative...

Interviews

Peter Klebba: Mundstückhalter für eine gepflegte Shisha-Kultur entwickelt Peter Klebba schätzt einen gemütlichen Shisha-Abend mit Familie und Freunden. Was dem Unternehmer aus dem Hamburger...

Allgemein

Amateurmusikensembles können 13 Millionen Euro IMPULS-Fördergelder abrufen Laienchöre und -orchester in ländlichen Räumen, die nach den erheblichen Corona-Einschränkungen wieder durchstarten und in diesem Jahr...

Auto & Bike & CO

2022: Im Jahr seiner 14. Internationalen Motorradkonferenz tritt das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) dem Connected Motorcycle Consortium (CMC) bei. Das ifz blickt auf eine...

Allgemein

2021 gab es Neuerungen für Radfahrer und Fußgänger Verkehrsteilnehmer sollten damit vertraut sein April 2020 wure vom Bundesverkehrsministerium die neue Straßenverkehrsordnung herausgegeben. Neuerungen für...

Weitere Beiträge

Allgemein

Umfrage: Mittelstand lässt sich nicht unterkriegen Bundesregierung muss jetzt Weichen für Investition und Wachstum stellen – Keine Steuererhöhungen! Der deutsche Mittelstand lässt sich trotz...

Allgemein

Zur morgigen Abstimmung im Deutschen Bundestag über die Novelle zum Erneuerbare-Energien-Gesetz erklärt die Kommission Energie und nachhaltiges Wirtschaften des BVMW: „Die mittelständischen Unternehmen können...

Allgemein

Verlust im Hause Ohoven: Mario Ohoven, Ehemann von Society-Lady und Unesco-Botschafterin Ute-Henriette Ohoven, 74, ist am vergangenen Samstag (31. Oktober) bei einem Verkehrsunfall ums...

Charity

Junger Mittelstand vom BVMW hat "Fahrt" aufgenommen, deshalb gibt es in loser Folge künftig zusätzlich Infos dazu. Diese sind für junge Unternehmer, StartUP ?s...

Kunst & CO

Freundschaften knüpfen, Erfahrungen austauschen, internationale Geschäftsverbindungen herstellen, Brücken bauen – dafür treffen sich die Mitglieder des DeutschTürkischen Wirtschaftsdialogs in regelmäßigen Abständen. Diesmal waren sie...

Immobilien

Die SPD-Generalsekretärin Dr. Katarina Barley ist neu im politischen Beirat des BVMW. Sie ist als Sozialdemokratin und erfahrene Juristin ein Gewinn nicht nur für...

Be4Fit

VfB Stuttgart empfängt Bayer Leverkusen: Am 20. März spielt der Elfte gegen Achten, das sind zurzeit der VfB Stuttgart und der Europa-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen....

Tipp der Redaktion

Gerhard Schorr, Verbandsdirektor des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands (BWGV), feiert am kommenden Sonntag, 27. Dezember 2015, seinen 60. Geburtstag. Der Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater ist seit...

Anzeige