Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

BUND fordert aktuelle Gutachten für den Rosensteinpark

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg fordert die Projektpartner von „Stuttgart 21” und das Eisenbahn-Bundesamt auf, die geplante Fällung von fast 100 Bäumen im Rosensteinpark zu stoppen.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg fordert die Projektpartner von „Stuttgart 21” und das Eisenbahn-Bundesamt auf, die geplante Fällung von fast 100 Bäumen im Rosensteinpark zu stoppen.

Keine Naturzerstörung auf der Basis uralter Daten:„Als Ergebnis der Rechtsverfahren, die der BUND zum Schutz des Juchtenkäfers im Mittleren Schlossgarten geführt hatte, ist geklärt: Ein bestandskräftiger Planfeststellungsbeschluss ermächtigt den Vorhabensträger nicht, bisher übersehene geschützte Arten zu beeinträchtigen“, erläuterte BUND-Landesvorsitzende Dr. Brigitte Dahlbender, „in diesem Sinne muss die Bahn aktuelle Artenschutzgutachten beibringen und gegebenenfalls nachträgliche Schutzmaßnahmen durchführen, bevor sie die Bäume im Rosensteinpark fällen darf.“ Dahlbender machte darauf aufmerksam, dass die Gutachten für den Rosensteinpark aus den Jahren 2000 bzw. 2002 stammen. „Diese Gutachten sind veraltet”, betont Dahlbender, „inzwischen hat es bei den besonders geschützten Tierarten im Rosensteinpark starke Veränderungen gegeben.”

Die Landesregierung und das Eisenbahn-Bundesamt seien in der Pflicht, die aktuellen Gutachten offensiv einzufordern und bis dahin sämtliche Fällarbeiten im Rosensteinpark zu verbieten. Dahlbender forderte das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft zudem auf, den Gestattungsvertrag mit der Bahn bis zur Klärung der artenschutzrechtlichen Fragen nicht zu unterzeichnen.

Seit der letzten Erhebung aus dem Jahr 2002 brüten vermehrt gefährdete bzw. streng geschützte Vogelarten wie Hohltaube, Dohle, Grünspecht, und Gelbkopf-Amazone im Rosensteinpark. Auch der europarechtlich streng geschützte Juchtenkäfer, der maßgebend für die Ausweisung des Parks als FFH-Gebiet ist, kommt mutmaßlich häufiger vor als bei der Kartierung im Jahr 2002. Seither sind drei Mal zusätzliche Vorkommen im angrenzenden Schlossgarten festgestellt worden.

„Vor diesem Hintergrund fordern wir aktuelle artenschutzrechtliche Gutachten über die Vögel, Fledermäuse und Juchtenkäfer im Rosensteinpark“, sagte Brigitte Dahlbender, „auf keinen Fall dürfen auf der Basis veralteter Daten wertvolle Lebensräume zerstört und streng geschützte Tiere getötet werden.“

 

Anzeige

Auto & Bike & CO

Natürlich ließ Aaron Troschke seinen ungewöhnlichen und kuriosen Arbeitseinsatz von Kamerateams begleiten. Zu sehen ist das Ganze auf seinem YouTube-Kanal „Hey Aaron!!!“.

Auto & Bike & CO

„Porsche Drive Abo“ erleichtert Einstieg in die E-Mobilität   Für alle Porsche-Enthusiasten, die einen elektrischen Sportwagen fahren wollen, ohne sich längerfristig zu binden, baut...

Auto & Bike & CO

Einfache, transparente und komfortable Payment-Möglichkeiten entsprechen Verbraucherverhalten I Integration weiterer Bezahlverfahren soll Option bleiben

Restaurant & Co.

Öffnungsperspektive für die Gastronomie: Zertifikat von TÜV Rheinland dokumentiert Einhaltung hoher Standards / Standard auch für Veranstaltungsbranche / Information unter www.tuv.li/infektionsschutz

Auto & Bike & CO

Das hochspannende, emotionale Gran Turismo Coupé Audi e-tron GT gibt es in zwei Ausführungen. Sowohl als Audi RS e-tron GT und den etwas preiswerteren...

Gesundheit

Wer kennt sie nicht, die Sehnenscheidenentzündung oder den Tennisarm. Darüber hinaus kennen Golfspieler den Golfarm… er hat auch mir schon so einige Golfrunden vermiest....

Weitere Beiträge

Unternehmen

Weltweit erstes börsennotiertes Netzwerk für EV-Ladeinfrastruktur

Be4Fit

Auch in Sachen Umweltschutz ist der Fernsehturm Topaktuell. Seit Januar 2016 beliefern die Stadtwerke Stuttgart den Fernsehturm mit Ökostrom. Die Einsparungen entlasten die Umwelt...

Hot Spots

Endlich ist es soweit: Ab 30. Januar 2016 ist der Stuttgarter Fernsehturm wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Rechtzeitig zum 60. Jubiläum steht das Wahrzeichen...

Aktuell

Die Kernfrage zukünftiger Mobilität besteht darin, wie wir uns sicher, ressourcenschonend und klimaverträglich von A nach B bewegen können und welches dafür die geeigneten...

Regio Wirtschaft

Eine im Auftrag von E WIE EINFACH beauftragte TNS-Emnid Studie zeigt das knapp 70 Prozent der Stuttgarter SMEs noch Einsparpotential haben. Mehr als die...

Regio Wirtschaft

Im Jahr 2021 rund 100 Wasserstoff-Tankstellen allein in Baden-Württemberg erforderlich... Ministerialdirektor Helmfried Meinel: „Brennstoffzellenfahrzeuge werden zukünftig einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Entwicklung...

Interviews

Forschungsvorhaben soll Recyclingfähigkeit von Geräten feststellen Umweltminister Franz Untersteller: „Fest verbaute Akkus und schlecht wiederverwendbare Geräte sind nicht mehr zeitgemäß“

Lifestyle

Brennstoffzellen-Busse mit Hybridtechnik in Davos im Shuttle-Einsatz - Elektrisch, leise, schadstofffrei – PostAuto Schweiz AG stellt zwei Citaro FuelCELL-Hybrid zur Verfügung - Mercedes-Benz Citaro...

Anzeige
Send this to a friend