Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Bezirksregierung gibt OK für neue Fachschule am Berufskolleg Wittgenstein

Jetzt für Ausbildung zum „Staatlich geprüften Betriebswirt“ anmelden

3844328 / pixabay.com

Diese Nachricht der Bezirksregierung hat große Freude bei Landrat Andreas Müller ausgelöst: Aus Arnsberg kam jetzt die Genehmigung für die Einrichtung der „Fachschule für Wirtschaft, Fachrichtung Betriebswirtschaft“ am Berufskolleg Wittgenstein. Schwerpunkt der Ausbildung wird die Produktionswirtschaft sein. „Damit können wir jetzt einen weiteren wichtigen Impuls für die Entwicklung der Wirtschaftsregion Siegen-Wittgenstein geben “, betont der Landrat: „Denn auch wenn die wirtschaftliche Entwicklung aufgrund der weltweiten Krisen Herausforderungen mit sich bringt, ist die Nachfrage nach qualifiziertem Personal auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor hoch. Das gilt für den gewerblich-technischen ebenso wie für den kaufmännischen Bereich“, erläutert Andreas Müller. 

Deshalb hat der Kreis sich auch schon seit längerem darum bemüht, die Fachschule für Wirtschaft auch am kreiseigenen Berufskolleg in Bad Berleburg einzurichten. Dass dafür jetzt in Arnsberg grünes Licht gegeben wurde, ist für den Landrat ein gutes Signal, das in die Zeit passt: „Als Teil der breitgefächerten und zukunftsorientierten Bildungsangebote im Kreis wird die neue Fachschule die bereits bestehende Angebotsstruktur der beruflichen Bildung harmonisch ergänzen“, ist Müller überzeugt: „Denn eine abgeschlossene Fachschulausbildung bietet kaufmännischen Angestellten nicht nur eine hohe Beschäftigungssicherheit und Karrierechancen, sondern fördert darüber hinaus auch die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen durch qualifiziertes Personal.“

Dass die gute Nachricht aus Arnsberg direkt vor einer für den morgigen Dienstag (28. Januar) geplanten Infoveranstaltung zur neuen Fachschule kam, ist ein perfekter Zufall, freut sich Claudia Sauer, Schulleiterin des Berufskollegs Wittgenstein: „Damit können alle, die sich für diese Ausbildung interessieren, zuversichtlich sein, dass die Fachschule Wirtschaft auch tatsächlich am 13. August an den Start gehen wird! Vorausgesetzt natürlich, es liegen genügend Anmeldungen vor. Aber das schafft zum jetzige Zeitpunkt eine schon wirklich gute Planungssicherheit“, so die Schulleiterin. 

Die Infoveranstaltung findet morgen ab 18:00 Uhr im Berufskolleg Wittgenstein, Raum 1116, statt. Dabei werden ausführlich Inhalte, Organisation, Aufnahmevoraussetzungen und Prüfungen im Rahmen der Fachschule Wirtschaft erläutert. Auch Anmeldungen sind bereits möglich. Weitere Informationen erhalten Interessierte im Internet (www.berufskolleg-wittgenstein.de) oder telefonisch im Berufskolleg (02751 9263-270).

Staatlich geprüfte Betriebswirte beschäftigen sich mit vielfältigen kaufmännischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Aufgaben. Sie übernehmen Führungsaufgaben in verschiedensten Unternehmen. Gerade die praktische Erfahrung durch eine kaufmännische Ausbildung in Verbindung mit dem vertieften theoretischen Fachwissen und der Methodenkompetenz durch das Absolvieren der Fach¬schule ist besonders wertvoll. „Diese umfassende Ausbildung bietet langfristig gute berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und wird auf dem Arbeitsmarkt besonders geschätzt“, sagt Claudia Sauer.

Die Ausbildung zu „Staatlich geprüften Betriebswirten“ baut auf der beruflichen Erstausbildung und Berufserfahrungen auf. Voraussetzung zur Aufnahme sind daher eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Zudem muss die Fachoberschulreife bzw. der Mittlere Abschluss vorliegen. Die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt dauert vier Jahre; der Unterricht findet dienstag- und donnerstagabends statt.

 

Advertisement

Die letzten Beiträge

Aktuell

Im März veröffentlicht der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im MK den Grundstücksmarktbericht 2021. Die Preise bei bebauten Grundstücken, insbesondere bei Ein- und Zweifamilienhäusern, sind in...

Aktuell

Sonderpreis der Südwestfalen Agentur für Attendorner Unternehmen im Rahmen des Südwestfalenawards der Industrie- und Handelskammern

Aktuell

Neue IHK-Workshops für Händler, Dienstleister und Gastronomen

Aktuell

Einer der beliebtesten Trails des Bikeparks Willingen steht in der Saison 2021 bereit

Aktuell

220 Bestandsanlagen fehlerhaft oder nicht gemeldet.

Aktuell

Meschede/Olsberg/Bestwig. Wer Strom und Gas vom heimischen Kommunalversorger HochsauerlandEnergie GmbH (HE) bezieht, profitiert nicht nur von lokaler Nähe und fairen Vertragsbedingungen, sondern auch finanziell:...

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

News

J.Lehde GmbH kann Qualitätssicherung im Hause sicherstellen - Proben werden im eigenen Labor getestet

Aktuell

Warum Unternehmer sich ruhig auf Crosspostings einlassen sollten und warum manche Socialmedia „Gesetze“ einfach ins Reich der Mythen gehören.

Send this to a friend