Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Guter Rat muss nicht teuer sein: Beratung zur beruflichen Entwicklung bei der WFG HSK

Viel häufiger als früher wechseln Beschäftigte freiwillig oder erzwungenermaßen ihren Arbeitsplatz und müssen sich aufgrund der eigenen Lebensplanung oder Umstrukturierungen neue Arbeitsbereiche erschließen. In diesen Umbruchsituationen stehen die Arbeitnehmer vor einer Vielzahl von Fragen.

Hochsauerlandkreis

Hochsauerlandkreis. Viel häufiger als früher wechseln Beschäftigte freiwillig oder erzwungenermaßen ihren Arbeitsplatz und müssen sich aufgrund der eigenen Lebensplanung oder Umstrukturierungen neue Arbeitsbereiche erschließen. In diesen Umbruchsituationen stehen die Arbeitnehmer vor einer Vielzahl von Fragen. Da ist Sortierungshilfe gefragt und möglicherweise auch eine Unterstützung bei der Finanzierung.

Das Land NRW hat darauf reagiert und Unterstützung durch die „Beratung zur beruflichen Entwicklung BBE“ entwickelt. Landesweit gibt es jetzt Weiterbildungsberatungsstellen. Eine davon ist unter dem Dach der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerland (WFG) aktiv. Die WFG hat sich das Thema Fachkräfteentwicklung auf die Fahne geschrieben und berät bereits seit Jahren in Sachen Bildungsscheck NRW und Bildungsprämie, die als Finanzierungshilfe bei Fortbildungen dienen. Der Bildungsscheck NRW und die Bildungsprämie des Bundes können unter bestimmten Voraussetzungen Weiterbildungsinteressierten und Betrieben bis zu 500 Euro Zuschuss bieten.

„Die Beratung kann beim Sortieren eigener Ideen und noch nicht genutzte Potenziale entdecken helfen, sowie Informationen für Weiterbildung und Anerkennung von Schulabschlüssen liefern. Bildungsscheck und Bildungsprämie helfen beim Realisieren der Weiterbildungen“, so die Beraterin Martina Aberle. Menschen in beruflichen Umbruchsituationen, zu denen auch Berufsrückkehrerinnen zählen, können nach Terminvereinbarung kostenfrei berufliche Beratung finden. Besonders angesprochen sind auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die ihren Berufs- und Schulabschluss in Deutschland beruflich nutzen und anerkennen lassen wollen.

Ansprechpartnerin bei der WFG ist Martina Aberle, Tel.: 0291941457, Mail martina.aberle@hochsauerlandkreis.de.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend