Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Berufsfelderkundung: Schüler suchen Plätze in Betriebe

Rund 1000 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen von weiterführenden Schulen innerhalb des Kreises Olpe werden im kommenden Jahr erstmals an sogenannten Berufsfelderkundungs¬tagen teilnehmen.

Rund 1000 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen von weiterführenden Schulen innerhalb des Kreises Olpe werden im kommenden Jahr erstmals an sogenannten Berufsfelderkundungs¬tagen teilnehmen.

Das Ziel dieses Projektes, das eingebunden ist in die Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“, ist es, jungen Menschen frühzeitig den Kontakt zur Berufswelt zu ermöglichen.

An drei Tagen sollen die meist 13- bis 14-jährigen Jugendlichen insgesamt drei unterschiedliche Berufsfelder kennenlernen, betrieblichen Alltag erleben und erste Kontakte zu möglichen Ausbildungsbetrieben knüpfen. Dies geschieht beispielsweise durch kleine praktische Übungen, die einen Eindruck von berufsspezifischen Tätigkeiten in Betrieben oder Verwaltungen vermitteln, durch Austausch mit Ausbildern und Auszubildenden, den Besuch einzelner Arbeitsplätze und Erläuterung der Arbeitsabläufe, der Werkstoffe oder Maschinen.

„Unsere Absicht ist es“, so Christof Heimes, der Regionalkoordinator für Studien- und Berufswahl der Schulen im Kreis Olpe, „dass die Jugendlichen ihre eigenen Interessen entdecken und realis-tische Vorstellungen von der Arbeit in verschiedenen Berufen bekommen. Die ersten Berufs-erfahrungen können zudem eine gute Basis für das zwei- bis dreiwöchige Schülerbetriebs¬prakti¬kum in den Jahrgängen 9 und 10 sein.“

Für Arbeitgeber sind die Erkundungen eine passende Gelegenheit, den potenziellen Nachwuchs auf die eigene Branche, die entsprechenden Ausbildungs- und Karrierewege sowie auf den eigenen Betrieb aufmerksam zu machen.

„Damit das gegenseitige Kennenlernen aber überhaupt möglich wird, müssen sich viele heimische Unternehmen, Verwaltungen und Institutionen an dieser Aktion beteiligen“, erklärt Lukas Kroll, Mitarbeiter der Koordinierungsstelle „Übergang Schule-Beruf“ des Kreises Olpe. Aus diesem Grund fanden kürzlich bereits drei regionale Veranstaltungen statt, bei denen Lukas Kroll, Christof Heimes und Schulamtsdirektor Walter Sidenstein Arbeitgeber über das neue Angebot informierten und über gute Erfahrungen in andern Kreisen berichten konnten. Die drei sind daher zuversichtlich, allen Schülerinnen und Schülern im kommenden Jahr passende Schnuppertage vermitteln zu können.

Nähere Ausführungen zu den Berufserkundungstagen gibt Lukas Kroll von der Koordinierungs-stelle „Übergang Schule-Beruf“ des Kreises Olpe (Telefon: 02761/81629). Weitere Hinweise gibt es auch im Internet unter www.kreis-olpe.de/koko.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend