Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

„Corona-Sonderpreis“ der Wirtschaftsjunioren: Bewerbungen bis zum 31. Juli möglich

Mit einem Corona-Sonderpreis wollen die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen die enormen Leistungen heimischer Akteure während der Pandemie besonders auszeichnen.

Auch beim diesjährigen Gründerwettbewerb JU DO! im Oktober wird es hoffentlich wieder eine Publikumsjury geben.

Siegen/Olpe. Mit einem Corona-Sonderpreis wollen die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen die enormen Leistungen heimischer Akteure während der Pandemie besonders auszeichnen. Bewerbungen sind noch bis zum 31. Juli möglich. Hintergrund: Die Auszeichnung erfolgt im Rahmen des diesjährigen Gründerwettbewerbs JU DO!, der Corona-bedingt auf den 1. Oktober verschoben wird. Dies ermöglicht die verlängerte Bewerbungsfrist. Das Preisgeld beträgt 2.500 € und wird von den Arbeitgeberverbänden Siegen-Wittgenstein und der IHK gestiftet.

„Adressiert ist die Einladung zur Bewerbung für den Sonderpreis ganz bewusst nicht nur an die eigentliche Zielgruppe des Gründerwettbewerbs, sondern an alle aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe stammenden gewerblichen Unternehmen, sofern sie besonders kreativ und flexibel mit individuellen Lösungen den Herausforderungen der COVID-19-Pandemie begegnet sind und die Krise als Chance und Innovationstreiber begriffen haben“, erläutert Dr. Christine Tretow, Moderatorin des Gründerwettbewerbs JU DO!. Zur Teilnahme berechtigt sind zum Beispiel Betriebe, die ihre Prozessketten und betrieblichen Abläufe angepasst, die digitale Transformation vorangetrieben, ihr Geschäftsmodell weiterentwickelt oder marktfähige Ideen realisiert und damit in der Corona-Krise den Unternehmensbestand nachhaltig gesichert haben.

Aber auch Betriebe, die mit innovativen Ideen auf eingeschränkte Öffnungszeiten sowie Abstands- und Hygieneregeln, unterbrochene Lieferketten, geändertes Kundenverhalten oder gesunkene Nachfrage reagiert haben, werden um Bewerbungen gebeten. Dr. Christine Tretow: „Nicht zuletzt sprechen wir auch Unternehmen an, die mit besonderem Engagement denjenigen geholfen haben, die von den Folgen und Einschränkungen durch die Corona-Pandemie besonders betroffen und auf Hilfe angewiesen waren. Die Beispiele können hier von bezahlten Freistellungen für Mitarbeiter, die keine Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder hatten, über Maßnahmen rund um digitale Technologien zur Aufrechterhaltung eines sozialen Miteinanders in Zeiten physischer Distanzierung bis hin zu Aufstockungen des Kurzarbeitergeldes reichen.“

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung für den Corona-Sonderpreis finden Interessierte unter judo-sw.de.

Bildquellen

  • PM-WJSW-Corona-Sonderpreis-1: IHK Siegen
Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Fotomarathon für Fotoliebhaber von klein bis groß

Aktuell

Knapp 50 QM-Fachleute hatten sich kürzlich bei der SIHK zu Hagen zu einem virtuellen  Expertengespräch unter Leitung von Karin Schulze zusammengeschaltet. Im Rahmen der...

Aktuell

Bei dem jüngst stattgefundenen Juniorenabend ging es im Kern um die Frage: Wie kann ich mich in meiner Persönlichkeit und damit auch in meiner...

Aktuell

Meschede. Mit der nächsten Mescheder UnternehmensSprechstunde bieten Bürgermeister Christoph Weber und Wirtschaftsförderin Christina Wolff am Mittwoch, 12. Mai, von 15 bis 16 Uhr für...

Aktuell

Fachhochschule Südwestfalen lädt zum Online-Info-Tag am 20. Mai ein.

Aktuell

„Ever-Given“-Havarie im Suezkanal Thema in IHK-Arbeitskreis

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Immer freitags

Patricia Leßnerkraus ist freie Journalistin, Autorin und Medienberaterin. Sie schreibt für Unterhaltungsmagazine, u.a. BUNTE, FRAU IM SPIEGEL, für Special Interest-Magazine sowie für diverse Online-Medien....

Send this to a friend