Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Das digitale Spiegelbild des Unternehmens

Anfangs als digitale Visitenkarte ohne Mehrwert belächelt, hat sich die Homepage heute zu einem der mächtigsten Instrumente im digitalen Marketing-Mix gemausert.

Marketingkanal Homepage
Die zeitgemäße, innovative und informative Gestaltung der Unternehmenshomepage ist Branding par excellence und man kann gar nicht oft genug darauf hinweisen, dass hier oftmals eine der wertvollsten Unternehmensressourcen brachliegt.

Ich kann mich noch gut daran erinnern: als wir vor mehr als 20 Jahren die ersten Internetpräsenzen für Unternehmen umsetzten, brach in der Branche gerade ein Hype von ungeahntem Ausmaß los. Eine Onlinepräsenz musste her.

Der Nutzen war oftmals unklar, eine konkrete Zielsetzung gab es nicht. „Dabei sein“ war für viele Unternehmen zunächst alles und so wurde die Internetpräsenz sehr schnell zu einer Art digitaler Visitenkarte, die schon damals – trotz der bescheidenen Möglichkeiten in der Website-Entwicklung – deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurückblieb.

Unbeeindruckt von der schnellen, technologischen Weiterentwicklung rund um die Onlinepräsenz, wie zum Beispiel Content-Management- oder Redaktionssysteme (CMS), fristete die Homepage noch lange Zeit ihr Dasein als digitalisierte Imagebroschüre und kommunikative Einbahnstraße.

Social Media sind nicht immer die ultimative Lösung

Als dann mit Social Media „das nächste große Ding“ an den Start ging, war die Homepage voll und ganz aus dem Fokus vieler Unternehmen verschwunden. Die Wunderwaffe „Social Media“ wurde von Marketingverantwortlichen quer durch alle Branchen genauso überschätzt, wie die eigenen Möglichkeiten, diese Kanäle überhaupt strategisch durchdacht mit gutem Content bespielen zu können. Viel zu wenige erkannten sofort, dass Facebook & Co. keine digitalen Plakatwände waren und es nicht darum ging, die alten Print-Anzeigen nun noch einmal online aufzuwärmen. Somit schien auch dieser Weg zunächst in eine Sackgasse zu führen.

Und die Homepage? Sie war noch immer da. Das Copyright in der Fußzeile oft mehr als 5 Jahre alt und auch einen gewissen Retro-Charme konnte man der einen oder anderen Unternehmenspräsenz  nicht absprechen. Während sich die einen dafür entschieden, auch weiterhin planlos jedem digitalen Trend hinterherzuhetzen, ohne ihre Homepage einzubeziehen, hakten andere das Thema „digital“ scheinbar gänzlich ab.

Der perfekte Markenbotschafter

Beides war falsch und es zeigt sich genau jetzt, dass eine gut durchdachte Onlinepräsenz heute das leisten kann, was man sich via Social Media teuer und gelegentlich mit einigen Blessuren und (Image-) Schrammen erkaufen muss: Gut umgesetzt ist die Homepage der ideale Markenbotschafter. Sie ist zu 100 Prozent unter Ihrer Kontrolle und keinerlei Trends oder Hypes unterworfen. Sie ist das digitale, authentische Spiegelbild Ihres Unternehmens.

Die Zeiten statischer, digitaler Imagebroschüren sind lange vorbei. Mit Blick auf den Kundendialog und Interaktion mit der Zielgruppe hat sich die Homepage kräftig gemausert: Chat-Bots wie auch dezent platzierte Live-Chats per Text, Audio und/oder Video ermöglichen eine schnelle und individuelle Reaktion auf Fragen der Besucher*innen und tragen damit erheblich zur Kundenbindung und zum positiven Erleben der Marke bei. In Kombination mit anderen Unternehmenskanälen (z.B. Social Media) entsteht so ein multimediales, interaktives Angebot innerhalb des eigenen Markenumfeldes.

Das ist Branding par excellence und man kann Unternehmen gar nicht oft genug darauf hinweisen, dass hier oftmals eine der wertvollsten Unternehmensressourcen brachliegt.

Es ist nicht zu spät, aber höchste Zeit

Die Corona-Pandemie hat so mancher Branche eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig es gewesen wäre, digital auf den „Worst Case“ vorbereitet zu sein. Das gilt vor allem für den innerstädtischen Handel, der es schon fast kategorisch abgelehnt hat, sich neben dem Ladenlokal ein zweites, digitales Standbein aufzubauen. Gewinner der Krise sind daher heute diejenigen, die schon lange vor Corona bereit waren, die Komfortzone zu verlassen, neue Wege zu gehen und sich auf die digitale Zukunft Ihres Unternehmens vorzubereiten.

Es lohnt sich heute mehr denn je, das eigene Unternehmen noch einmal grundlegend neu digital zu positionieren. Die Corona-Krise wird früher oder später vorbeigehen, der digitale Wandel hingegen, der sich aus der Not heraus rasend schnell in Deutschland und aller Welt vollzogen hat, wird bleiben.

 

Bildquellen

  • Marketingkanal Homepage: pixabay.com
Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend