Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lokale Wirtschaft

DORMA zum sechsten Mal einer der besten Arbeitgeber im Mittelstand

Die wissenschaftliche Untersuchung attestiert dem Unternehmen ein besonders gutes Arbeitsklima: Die überdurchschnittlich lange Betriebszugehörigkeit der Beschäftigten ist dabei nur ein Indikator, der für den Erfolg der Personalarbeit und die hohe Motivation der Beschäftigten spricht.

DORMA

Wolfgang Clement verleiht Gütesiegel „Top Job“ für beispielhafte Personalarbeit

Ennepetal.  „Top Job“ zeichnet die besten Arbeitgeber Deutschlands aus. 2011 gehört die DORMA Gruppe zum sechsten Mal dazu. Im Mai 2010 befragte die Universität St. Gallen die bundesweit 2.700 DORMA Mitarbeiter und untersuchte das Personalmanagement des Unternehmens. Das Ergebnis: Die Firma erhielt am 27. Januar 2011 von Mentor Wolfgang Clement in Duisburg das Gütesiegel „Top Job“ und steht damit in der Liste der besten Arbeitgeber Deutschlands. Der Familien-betrieb ist der zuverlässige weltweite Partner für Premium-Zugangslösungen und –Serviceleistungen, die bessere Gebäude ermöglichen. Das beinhaltet Schließtechnik, automatische Türantriebe, mobile Raumtrennsysteme und Glasbeschlagtechnik ebenso wie Zeit- und Zutrittskontrolle oder Fluchtwegtechnik. 

Die wissenschaftliche Untersuchung attestiert dem Unternehmen ein besonders gutes Arbeitsklima: Die überdurchschnittlich lange Betriebszugehörigkeit der Beschäftigten ist dabei nur ein Indikator, der für den Erfolg der Personalarbeit und die hohe Motivation der Beschäftigten spricht. Dass sich die Mitarbeiter mit ihrem Arbeitgeber identifizieren, merkt man vor allem am „DORMA Blick“, wie Personalentwicklungsleiter Thomas Höll erklärt: „Wann auch immer einer von uns durch eine Tür geht, schaut er nach oben und nach unten, ob auch die richtigen Produkte verbaut worden sind.“ Ein weiteres Indiz für ihre enge Bindung an das Unternehmen ist die große Zahl an Mitarbeitern, die durch eine Empfehlung ihren Job bei der Gruppe gefunden haben. Nachwuchsprobleme kennt keine der sieben deutschen Gesellschaften der DORMA Gruppe, die auch alle in diesem Jahr die „Top Job“-Auszeichnung bekommen haben.

Zusätzliche Motivation ergibt sich für die Mitarbeiter aus einer leistungsbezogenen Entlohnung sowie Auszeichnungen, die beispielsweise der Vertrieb für gute Verkaufsergebnisse erhält. Außerdem wird eine langjährige Betriebszugehörigkeit ebenso hono-riert wie gute Vorschläge, die die Firma voranbringen. Prof. Dr. Heike Bruch und ihr Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen untersuchten die Arbeit von 169 Personalabteilungen mittelständischer deutscher Firmen aller Branchen. Sie analysierten alle wichtigen Personalinstrumente und führten eine Mitarbeiterbefragung durch. Die 72 besten, darunter DORMA, tragen das Gütesiegel „Top Job“ nun für ein Jahr. 

„Die Auszeichnung basiert auf der Meinung unserer Mitarbeiter, das macht uns schon stolz“, sagt Personalleiter Michael Ecker. „Außerdem wissen wir nun, was die Belegschaft über unser Arbeitsklima denkt. Das war uns wichtig, denn nur so können wir uns als guter Arbeitgeber langfristig weiterentwickeln und die richtigen Maßnahmen einleiten.“ 

Im Schnitt arbeiten 493 Mitarbeiter bei den 72 besten Arbeitgebern im Mittelstand. Jedes der „Top Job“-Unternehmen plante 2010 durchschnittlich 74 Neueinstellungen. Mehr als jede zweite der 72 „Top Job“-Firmen 2011 ist ein Familienunternehmen. Die Tatsache, dass darunter auch 11 Weltmarktführer und 21 nationale Marktführer sind, beweist, dass gute Arbeitgeber auch wirtschaftlich erfolgreich sind. Mehr als die Hälfte der Firmen zahlt ihren Mitarbeitern folgerichtig eine übertarifliche Entlohnung.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Bürgermeister und Wirtschaftsförderin im Gespräch mit der lokalen Wirtschaft

Aktuell

Wer aktuell das Portal www.like-lippstadt.de oder die gleichnamige App aufruft, wird von den Machern zu einem virtuellen Rundgang durch die derzeit geschlossene SchokoWelt eingeladen.

News

Berufsbegleitender Masterstudiengang vermittelt praktische Kompetenzen für Nicht-Informatiker*innen

Aktuell

Folgen der Corona-Pandemie in Südwestfalen divergieren. Betroffene Betriebe brauchen verlässliche Unlock-Perspektiven.

Aktuell

IHK Siegen startet neue Webinar-Reihe für Unternehmen

Aktuell

Siegen/Olpe. „Zuletzt fassten zahlreiche heimische Industrieunternehmen wieder etwas besser Tritt. Dies zeigen auch die erzielten Jahresumsätze des verarbeitenden Gewerbes, die nicht ganz so schlecht...

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend