Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

„Dirt Masters Festival ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal für Winterberg“

Fachhochschule Südwestfalen zeigt Chancen auf und gibt Handlungsempfehlungen

Ferienwelt Winterberg

Zehn Jahre iXS Dirt Masters Freeride Festival im Bikepark Winterberg waren nicht nur Anlass zum Feiern. Die Fachhochschule Südwestfalen hat über 1.000 Besucher nach ihrer Meinung befragt. Die Analyse der umfangreichen Erhebung liegt nun vor. 

Vor allen Dingen junge Männer 21 bis 30 Jahre besuchen das alljährliche Festival auf der Winterberger Kappe. Das Durchschnittsalter liegt bei 27 Jahren. Als jung, dynamisch, erlebnisorientiert beschreibt die Erhebung die Besucher. „Das Dirt Masters ist ein Treffpunkt der Fachkräfte von morgen: jung und technikbegeistert. Das sollten die Unternehmen Südwestfalens für sich nutzen und auf dieser für die Region einzigartigen Veranstaltung für sich zu werben,“ so der Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH, Michael Beckmann. 

Das Festival hat große Zugkraft. Der Großteil der Gäste kommt aus der Umgebung von Winterberg und aus NRW. Jedoch reicht das Einzugsgebiet bis in das gesamte Bundesgebiet. Einige Gäste reisen sogar aus dem benachbarten Ausland an. 

Auch das ist sehr positiv: Europas größtes Freeride Festival ist besonders beliebt. Die Hälfte der Befragten waren bereits das zweite Mal da, viele sogar noch häufiger. 44 Prozent der Besucher sind sogar mehrmals im Jahr im Bikepark. 

Dabei zieht das Festival nicht nur begeisterte Radsportler an. Rund die Hälfte der Besucher fährt selbst. Die anderen betreiben keinen Bikesport, interessieren sich aber dennoch für die Contests. Unter den Radsportlern sind Downhill und Mountainbike die beliebtesten Varianten. Auch unter den Nicht-Bikesportlern ist das Festival ist ein wirksamer Anreiz, Winterberg zu besuchen. Die Hälfte war das erste Mal in Winterberg. 

Die Analyse des Bildungsgrads der Besucher zeigt, dass es sich beim Dirt Mastes um ein Festival für „Jedermann“ handelt. Das Publikum, entspricht dem gesellschaftlichen Querschnitt, alle Bildungsschichten sind adäquat vertreten. 

Die Untersuchung hat erwartungsgemäß bestätigt, dass die wesentliche Motivation, das Festival zu besuchen, das Interesse am Bikesport ist. Darüber hinaus ist das Unterhaltungsprogramm ein weiterer, wichtiger Anreiz. Damit bestätigt die Erhebung das langejährige Festivalkonzept, das auf eine Mischung aus Sport und Livestyle setzt. 

Belegt ist auch: Das iXS Dirt Masters hat einen besonders hohen Multiplikator-Effekt. Die meisten Besucher sind durch Empfehlungen von Freunden darauf aufmerksam geworden. Viele haben durch das Internet davon erfahren, insbesondere Soziale Medien. Das alleine lässt bereits auf eine hohe Beliebtheit schließen. Die Besucher bestätigten dies in der Erhebung auch explizit. Fast 75 Prozent gaben an, sie seien zufrieden oder sogar sehr zufrieden – und das obwohl die Befragung bei recht schlechtem Wetter stattgefunden hat. 

Auch für Sponsoren sind die Ergebnisse wichtig. De Fachhochschule Südwestfalen bestätigt die vergleichsweise hohe Bedeutung der Ausstellungsstände und liefert gleich differenzierte Segmentierungen mit. Nachholbedarf gibt es beim musikalischen Rahmenprogramm. 

Das absolute Alleinstellungsmerkmal der Veranstaltung sei der Sport in Verbindung mit aufmerksamkeitsstarken Aktionen, die für die Zuschauer den besonderen Reiz ausmachen. Rasante Rides und waghalsige Luftakobatik stehen bei den Zuschauern besonders hoch im Kurs. 

Bei allen positiven Ergebnissen geben die Studierenden unter Leitung von Prof. Susanne Leder auch Tipps zur Verbesserung. Die Fachhochschule empfiehlt, das Festival noch attraktive für Familien zu machen. Das Rahmenprogramm soll weiter aufgewertet werden. Der Webauftritt und das Festivalprogramm sollten mehr nützliche Informationen für den Besucher enthalten und die Medienarbeit weiter ausgebaut werden. 

„Die Ergebnisse der Erhebung zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, urteilt Tourismusdirektor Michael Beckmann. „Gleichzeitig gibt sie uns aber auch Hausaufgaben mit auf den Weg. Die gilt es nun anzugehen.“

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Berufsbegleitendes Pflege-Studium nun auch in Arnsberg möglich

Aktuell

Die Digitalisierung ist eine der wesentlichen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft. Mit der Gründung der DIGITALUM Wittgenstein gGmbH werden die Weichen gestellt – und...

Aktuell

Ideen für Kreissoest-liefert.de mit 1.750 Euro ausgezeichnet

News

Seit Anfang des Jahres 2021 stellt das Klinikum Hochsauerland in der Stadt Arnsberg die Notärzte für zwei städtisch betriebene Rettungswachen. Die Stadt und der...

News

Die Folgen von Corona für die Wirtschaft sind immens. Dabei können Kleinunternehmer und (Solo-) Selbstständige, deren private finanzielle Reserven durch fehlende Einnahmen aufgebraucht sind,...

News

Märkischer Kreis. (pmk). Auf diese Nachricht haben der Märkische Kreis und viele Impfwillige gewartet: Der Kreis bekommt „Grünes Licht“ vom Land Nordrhein-Westfalen und wird...

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend