Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Optimierungen im Sinne der Studierenden

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen nimmt Änderungen bei Bachelor-Studiengängen vor

Geralt / pixabay.com (Symbolbild)

Hagen. Der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen hat grundlegende Optimierungen bei seinen Bachelor-Studiengängen Technische Informatik, Elektrotechnik und Medizintechnik vorgenommen. Damit reagiert der Fachbereich auf Evaluationsergebnisse.

Der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Fachhochschule Südwestfalen hat seinen Studierenden zugehört und sich deren Wünsche zu Herzen genommen. Als Reaktion auf Evaluationsergebnisse und Feed-Back-Gespräche werden die Bachelorstudiengänge Technische Informatik, Elektrotechnik und Medizintechnik grundlegend optimiert. „Unsere Idee war es, deutlich studierendenfreundlicher zu werden und die Studierbarkeit zu erhöhen“, erklärt Prodekan Prof. Dr. Sven Exnowski.

Die Studierenden hatten beispielsweise eine fehlende stärkere fachliche Differenzierung im Studiengang Elektrotechnik bemängelt. Auf diese Kritik hat der Fachbereich reagiert und Änderungen eingeführt: In den ersten drei Semestern sind die Module deutlich besser abgestimmt, ab dem vierten Semester haben die Studierenden jetzt ein breites Angebot an Wahlpflichtfächern, die sie frei kombinieren können. Exnowski: „Unsere Studierenden erhalten jetzt eine wirklich gute Grundlagenausbildung und können dann entsprechend eigener Interessen und Neigungen Fächer wählen. Manchmal ergeben sich aus dem Grundstudium heraus auch neue Perspektiven und Interessenslagen, denen wir jetzt besser entsprechen können“.

Darüber hinaus gibt es jetzt eine größere Varianz an Prüfungsformen. Deutlich mehr Prüfungsleistungen können in Form von Hausarbeiten und mündlichen Prüfungen abgelegt werden.

Für die genannten Studiengänge ist eine Bewerbung zum kommenden Wintersemester noch bis Ende August möglich. Die Online-Bewerbung ist zu finden unter www.fh-swf.de.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend