Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Corona-Krise: „Panik ist ein schlechter Ratgeber!“

Kammer und Kreishandwerkerschaften: Betriebe setzen alle Weisungen um. Kunden brauchen keine Sorgen zu haben.

Free-Photos / pixabay.com

Die Corona-Krise stellt viele Betriebe vor besondere Herausforderungen. Ein solches Szenarium hat es bislang noch nicht gegeben. Es dürfe jedoch nicht in Panik verfallen werden, denn die sei ein schlechter Ratgeber. Das betonen Jochen Renfordt, Präsident der Handwerkskammer Südwestfalen und die südwestfälischen Kreishandwerksmeister Franz-Josef Berkenkopf (Kreishandwerker¬schaft Hochsauerland), Christian Will und Thomas F. Bock (Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis) sowie Frank Clemens (Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd). Jetzt gehe es vordringlich auch darum, den Fortbestand betroffener Betriebe und Beschäftigung in der Region zu sichern.

Der Grad der Betroffenheit ist bei den Handwerksunternehmen derzeit sehr unterschiedlich ausgeprägt. Das zeigen die aktuellen Umfrageergebnisse (Pressemitteilung Nr. 21 der Handwerkskammer vom 20.03.2020) ebenso wie die Auswertung der Beratungsanfragen bei Handwerkskammer und Kreishandwerkerschaften. Am stärksten haben die Betriebe zu leiden, die von Schließungen unmittelbar betroffen sind: Friseure und Kosmetiker sowie Gesundheitshandwerke mit den verfügten starken Einschränkungen. Bei den Nahrungsmittelhandwerken sind es Betriebe, die im Catering entsprechende Verluste verzeichnen sowie die Handwerke mit einer Handelskomponente (z. B. Kfz-Betriebe). Wie weit sich die Krise auf den Zulieferbereich auswirken wird, ist noch nicht abzusehen.

Für alle Handwerksbetriebe gilt, dass die amtlichen Weisungen und Empfehlungen genau umgesetzt werden. Kunden brauchen also keine Sorgen zu haben“, beruhigt Kammerpräsident Jochen Renfordt:
„Gerade jetzt kommt es darauf an, überall wo möglich, den Geschäftsbetrieb möglichst normal aufrecht zu erhalten. Im Bau- und Ausbaubereich sehe ich z. B. keine Gründe, in der Auftragsvergabe zurückhaltend zu sein – im Gegenteil. Zudem: Für alle Betriebe steht ein umfassendes Beratungsangebot bei der Handwerkskammer und den Kreishandwerkerschaften bereit und die Sprechzeiten wurden deutlich ausgeweitet.“

Die auf den Weg gebrachten Hilfspakete von Bund und Land kommen nach Meinung des Kammerpräsidenten und der Kreishandwerksmeister zur richtigen Zeit. Jetzt sei es wichtig, dass die Mittel auch unbürokratisch und schnell bei den Betrieben ankommen.

 

Advertisement

Die letzten Beiträge

Aktuell

Das eigene Haus einmal von oben sehen – oder aus allen vier Himmelsrichtungen? Kein Problem mit dem 3D- und Schrägluftbildviewer des Kreises. Jetzt gibt...

Aktuell

Dieses Mal möchte die Volkshochschule Unna-Fröndenberg-Holzwickede nicht auf eine ihrer jährlichen Ausstellungen verzichten. Daher werden ab Freitag, 22. Januar 2021 Fotos zweier VHS-Fotografiekurse im...

Aktuell

Anfangs als digitale Visitenkarte ohne Mehrwert belächelt, hat sich die Homepage heute zu einem der mächtigsten Instrumente im digitalen Marketing-Mix gemausert.

Aktuell

Der Fahrzeugbestand im Ennepe-Ruhr-Kreis ist 2020 weiter angewachsen. Das Straßenverkehrsamt der Kreisverwaltung verzeichnete am Jahresende 259.139 Fahrzeugen. Gegenüber 2019 ein Plus von 3.916 oder...

Aktuell

Im März veröffentlicht der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im MK den Grundstücksmarktbericht 2021. Die Preise bei bebauten Grundstücken, insbesondere bei Ein- und Zweifamilienhäusern, sind in...

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Warum Unternehmer sich ruhig auf Crosspostings einlassen sollten und warum manche Socialmedia „Gesetze“ einfach ins Reich der Mythen gehören.

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Send this to a friend