Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Die Stadt Hemer investiert 635.000 Euro in attraktives und modern ausgestattetes Gebäude

„Im Gegensatz zu vielfach umfunktionierten Räumen erhält das Gymnasium einen kompletten Neubau für die Mensa“, freut sich Hemers erster Bürger Michael Esken. „Am bestehenden Altbautrakt der Schule entsteht in den kommenden sechs Monaten ein attraktiver Blickfang.“

Stadt Hemer

Das Hemeraner Friedrich-Leopold-Woeste-Gymnasium bekommt eine Mensa. Am Montagmittag (7. Juni) kamen Bürgermeister Michael Esken, Schulleiter Eckardt Lüblinghoff, Andrea Wolf vom Zentralen Immobilienmanagement der Stadt und Georg Verfuß vom ausführenden Bauunternehmen zum symbolischen ersten Spatenstich an der Schule zusammen.

„Im Gegensatz zu vielfach umfunktionierten Räumen erhält das Gymnasium einen kompletten Neubau für die Mensa“, freut sich Hemers erster Bürger Michael Esken. „Am bestehenden Altbautrakt der Schule entsteht in den kommenden sechs Monaten ein attraktiver Blickfang.“

Das Gymnasium wird zum Schuljahr 2010/2011 eine gebundene Ganztagsschule (beginnend mit der fünften Jahrgangsstufe). Die Gymnasiasten werden dann an mindestens drei Tagen in der Woche auch nachmittags Unterricht haben. Aber auch die übrigen Jahrgänge haben mit Blick auf das G8-Abitur nachmittags Unterricht, so dass bei vielen Schülerinnen und Schülern der Wunsch nach einem warmen Mittagessen besteht. Das Woeste-Gymnasium geht davon aus, dass täglich bis zu 300 Schülerinnen und Schüler – zu unterschiedlichen Essenszeiten – die Mensa nutzen.

Die Mensa wird eine so genannte „cook&chill-Küche“ erhalten. „Das macht es möglich, dass das Mittagessen beim Caterer gekocht und dann schonend auf drei Grad Celsius heruntergekühlt werden kann. Die gekühlten Speisen werden ausgeliefert und in der Mensa vor Ort schonend erhitzt. Der Vorteil dabei ist, dass die Inhaltsstoffe erhalten bleiben und im Gegensatz zur Warmanlieferung Warmhaltezeiten entfallen“, erklärt Schulamtsleiter Martin Stolte. „Denn wer isst schon gerne Speisen, die zwei bis drei Stunden warmgehalten werden?“, so Stolte.

Der Mensa-Neubau kostet rund 635.000 Euro und soll Anfang Dezember fertig gestellt sein. „Mit dem Bau der Mensa schafft die Stadt Hemer eine materielle Voraussetzung, die für eine schülergerechte Umsetzung der Schulzeitverkürzung (G8) und des Ganztagsbetriebs erforderlich ist. Der Mensabau ist ein Meilenstein in der Ausgestaltung des Friedrich-Leopold-Woeste-Gymnasiums als Lebensraum für die Schulgemeinschaft“, freut sich Schulleiter Eckardt Lüblinghoff.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend