Connect with us

Hi, what are you looking for?

Marketing News

Hewitt-Studie: In China durch Spitzenleistung achtfaches Gehalt möglich

Wiesbaden/Gummersbach. China und Indien entwickeln sich zu den weltweit führenden Wirtschaftsnationen. Der Bedarf an qualifizierten und engagierten Arbeitskräften nimmt rasant zu.

Wiesbaden/Gummersbach. China und Indien entwickeln sich zu den weltweit führenden Wirtschaftsnationen. Der Bedarf an qualifizierten und engagierten Arbeitskräften nimmt rasant zu.

Im Kampf um Spitzenkräfte sind leistungsbezogene Vergütungsmodelle eine zunehmend wichtige Stellgröße. In Indien kann ein Mitarbeiter auf Grund von überdurchschnittlicher Leistung sein Gehalt verdoppeln – in China kann er sogar das Achtfache seines vertraglich vereinbarten Jahresgehalts verdienen. „Leistungsbezogene Vergütungsmodelle gewinnen in China und Indien an Bedeutung und werden zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Die extrem hohe variable Vergütungskomponente steigert die Arbeitgeberattraktivität und den Leistungswillen. Darüber hinaus trägt sie in hohem Maße zu einer Identifikation des Mitarbeiters mit den Unternehmenszielen bei und forciert so eine langfristige Bindung zwischen Unternehmen und Mitarbeiter“, so Marco Reiners, Vergütungsexperte von Hewitt Associates.

Großer Trend: Variable Vergütung Variable Vergütung ist im asiatischen Raum ein zunehmend wichtiger Wettbewerbsfaktor, der vor allem die Leistungskultur eines Unternehmens positiv steigert. Im Rahmen einer Hewitt-Studie gaben 99 Prozent der befragten Unternehmen in Indien und 89 Prozent der Befragten in China an, variable Vergütungsmodelle einzusetzen. „In einer boomenden Wirtschaft gibt es eine Vielzahl neuer, globaler Konkurrenten, die auf den Markt drängen und damit die lokalen Vergütungssysteme außer Kraft setzen. Um dem Wettbewerbsdruck standhalten zu können, müssen Unternehmen Talente trainieren, entwickeln und sie vor allem dem globalen Standard entsprechend entlohnen. Außerordentliche Arbeitgeberleistungen sind dabei gerade im asiatischen Raum eine Schlüsselkomponente in der Vergütungsstrategie“, so Marco Reiners.

Personalarbeit vor weiteren Herausforderungen Neben der Umsetzung von leistungsbezogenen und prämienorientierten Vergütungsmodellen müssen die Personalabteilungen in Indien und China derzeit eine Vielzahl von Herausforderungen meistern, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Sie müssen zunächst ihre Leistungsträger der Zukunft identifizieren und deren Fähigkeiten und Kenntnisse weiterentwickeln. HR-Manager in Asien müssen Wege finden, um ihre Führungskräfte weiterzuentwickeln, zu motivieren und für einen längeren Zeitraum im Unternehmen zu halten. Sie müssen Maßnahmen zur Leistungsbemessung einführen, transparente Karrierewege oder Weiterbildungsprogramme sind zum Beispiel Instrumente, die zur Lösung dieser Herausforderung neu eingeführt werden müssen. „Diese Entwicklungen zeigen deutlich: Personalverantwortliche müssen zunehmend globale Anforderungen erfüllen und dabei die Eigenschaften der lokalen Märkte und kulturellen Gegebenheiten kennen und berücksichtigen“, sagt Marco Reiners.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Erfolgsprojekt verbindet Klimaschutz mit Kostensenkungen bei beteiligten Unternehmen

Aktuell

Olpe. Erst gut vier Monate ist das neue Jahr alt, doch schon jetzt haben sich über 1500 Teilnehmer in rund 23 Webinaren der Gebr....

Aktuell

Schere zwischen den Branchen geht weiter auseinander

Aktuell

Vossloh rüstet das Straßenbahnnetz in Brüssel mit Weichen und Ersatzteilen aus - Rahmenvertrag mit Laufzeit bis zum Jahr 2031 - Auftragsvolumen beträgt knapp 40...

Aktuell

Fotomarathon für Fotoliebhaber von klein bis groß

Aktuell

Knapp 50 QM-Fachleute hatten sich kürzlich bei der SIHK zu Hagen zu einem virtuellen  Expertengespräch unter Leitung von Karin Schulze zusammengeschaltet. Im Rahmen der...

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Immer freitags

Patricia Leßnerkraus ist freie Journalistin, Autorin und Medienberaterin. Sie schreibt für Unterhaltungsmagazine, u.a. BUNTE, FRAU IM SPIEGEL, für Special Interest-Magazine sowie für diverse Online-Medien....

Send this to a friend