Connect with us

Hi, what are you looking for?

IT & Telekommunikation

IT-Gipfel soll Deutschland an die Weltspitze bringen

Heute, Montag, findet in Hannover der zweite nationale IT-Gipfel statt. Geht es nach dem Willen der Beteiligten, soll er ein Meilenstein auf dem Weg Deutschlands an die Weltspitze der Informationstechnologie werden. Die konkreten Kernziele für die Entwicklung im IT-Bereich finden sich in einer eigens verfassten Erklärung: Konzentration auf Wachstumsfelder, Modernisierung der öffentlichen Verwaltung mit Hilfe von Internet, umfassende Vernetzung sowie mehr Sicherheit und Verbraucherfreundlichkeit.

Heute, Montag, findet in Hannover der zweite nationale IT-Gipfel statt. Geht es nach dem Willen der Beteiligten, soll er ein Meilenstein auf dem Weg Deutschlands an die Weltspitze der Informationstechnologie werden. Die konkreten Kernziele für die Entwicklung im IT-Bereich finden sich in einer eigens verfassten Erklärung: Konzentration auf Wachstumsfelder, Modernisierung der öffentlichen Verwaltung mit Hilfe von Internet, umfassende Vernetzung sowie mehr Sicherheit und Verbraucherfreundlichkeit.

In den Mittelpunkt rücken zunehmend auch die Diskussion um den Fachkräftemangel und die Vorschläge bezüglich gezielter Maßnahmen um diesen zu beheben. „Um den IKT-Standort Deutschland strategisch im internationalen Wettbewerb zu platzieren, werden wir vorhandene Stärken nutzen und Schwächen beheben“, heißt es in der Erklärung.

„Bildung und Fachkräftemangel, öffentliche Sicherheit, eine bessere Breitbandversorgung ländlicher Regionen und Green IT – dies sind zentrale Themen, an denen wir im kommenden Jahr arbeiten müssen“, sagte BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer in Hannover. Damit könne die ITK-Branche einen wesentlichen Beitrag zur Lösung einiger der großen Herausforderungen der Zukunft leisten. Bei diesen Themen ließe sich aber nur etwas bewegen, wenn Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eng zusammenarbeiten. „Der IT-Gipfel ist dafür die ideale Plattform“, meint Scheer. Es werde dort jedoch nicht nur geredet, sondern man packe auch konkrete Hightech-Projekte an und treibe sie voran. „Solche IT-Projekte haben eine übergeordnete Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft“, erklärt Scheer. Deshalb sei es auch so wichtig, dass der Gipfel als Beschleuniger für die Entwicklung des Hightech-Standorts Deutschland genutzt werde.

Angesichts des sich massiv verschärfenden Fachkräftemangels und dem immer noch großen Rückstand Deutschlands bei Themen wie E-Government ließen einige führende IT-Manager bereits im Vorfeld ihren Unmut erkennen. Man müsse bei der Förderung der deutschen Informations- und Telekommunikationstechnologie mehr Gas geben, fordern Vertreter der ITK-Industrie. Auch Christoph Schwartz, geschäftsführender Inhaber der auf IT spezialisierten Schwartz Public Relations, sieht den Erfolg der Gipfelbemühungen im pressetext-Gespräch eher verhalten: „Die Initiative an sich ist zwar positiv zu bewerten, es fehlen allerdings die greifbaren Ergebnisse“, stellt der PR- und Marketingexperte fest. „Wir sind heute abhängig von neuen Kommunikations- und Informationstechnologien“, ergänzt Schwartz. Insofern sei es durchaus angebracht, dass man versuche, das Thema IT stärker ins Rampenlicht zu rücken, da dieser Bereich für Wirtschaft und Gesellschaft enorm wichtig geworden sei.

Diskutiert wird am Gipfel wohl auch die Entscheidung der Bundesregierung, einen eigenen IT-Beauftragten einzusetzen. Hatten Kritiker den präsentierten Vorschlag als „völlig sinnlos“ zurückgewiesen, spricht BITKOM-Präsident Scheer von einem „richtigen ersten Schritt“, auf den möglichst schnell weitere folgen müssen. „Der vorgeschlagene IT-Beauftragte ist sicherlich kein Allheilmittel“, so der IT-Fachmann Schwartz. Über dessen Effizienz zum jetzigen Zeitpunkt zu urteilen sei eigentlich nicht möglich. Das hänge auch von der jeweiligen Person ab. „Wichtige Aufgabe wird es vor allem sein, das Thema IT ausbildungstechnisch interessanter zu gestalten, um so junge Leute besser an die Materie heranzuführen“, meint Schwartz abschließend.

 

pte

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Aktuell

Online-Veranstaltung der Regionalagentur informiert über Beratungszuschüsse für Unternehmen

Aktuell

Sich etwas Gutes tun für Leib und Seele, Entspannung genießen oder einfach eine kleine Auszeit vom Alltag nehmen: Dafür ist das AquaOlsberg „erste Adresse“.

Aktuell

Iserlohn. Die Stadt Iserlohn lässt zurzeit ein kommunales Wirtschaftswegekonzept erstellen.  Beauftragt wurde die Ge‑Komm GmbH I Gesellschaft für kommunale Infrastruktur aus dem Osnabrücker Land,...

Aktuell

Die Digitalisierung hält Einzug in Unternehmen und bringt neben vielen Chancen auch einige Herausforderungen mit sich

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Immer freitags

Patricia Leßnerkraus ist freie Journalistin, Autorin und Medienberaterin. Sie schreibt für Unterhaltungsmagazine, u.a. BUNTE, FRAU IM SPIEGEL, für Special Interest-Magazine sowie für diverse Online-Medien....

Send this to a friend