Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Bühne frei zur großen BuchKulturNacht

Veranstaltungen gehören seit jeher zur Mayerschen Buchhandlung. Gerade in Dortmund ist das Angebot an Lesungen und Signierstunden mit bekannten Autoren groß – nicht zuletzt auch durch die Zusammenarbeit mit dem Harenberg City Center in der Reihe „Kultur im Tortenstück“.

Veranstaltungen gehören seit jeher zur Mayerschen Buchhandlung. Gerade in Dortmund ist das Angebot an Lesungen und Signierstunden mit bekannten Autoren groß – nicht zuletzt auch durch die Zusammenarbeit mit dem Harenberg City Center in der Reihe „Kultur im Tortenstück“.

Bühne frei zur großen BuchKulturNacht am 14. Mai 10 Jahre Westenhellweg – In dieser Woche startet die Mayersche ihr Jubiläum

Nach zehn Jahren am Westenhellweg ist es nun soweit: Die Mayersche Buchhandlung ernennt die Stadt Dortmund zur „BuchKulturHauptstadt 2010“ und feiert ihr großes Jubiläum mit vielen Aktionen und Angeboten. Am Freitag, 14. Mai, beginnt alles mit der großen BuchKulturNacht!

Veranstaltungen gehören seit jeher zur Mayerschen Buchhandlung. Gerade in Dortmund ist das Angebot an Lesungen und Signierstunden mit bekannten Autoren groß – nicht zuletzt auch durch die Zusammenarbeit mit dem Harenberg City Center in der Reihe „Kultur im Tortenstück“. Daher ist es für die Mayersche eine Selbstverständlichkeit, auch ihr 10. Jubiläum am Westenhellweg mit einem besonderen Veranstaltungsabend zu beginnen: Der großen BuchKulturNacht.

Ab 18 Uhr geht es los mit der neuen Veranstaltungsreihe „Wort-Café“ mit Heike Wulf. Die bekannte Autorin, Kulturredakteurin und Eventmanagerin führt durch das Programm des Wort-Café. Die Veranstaltungsreihe, die demnächst regelmäßig in der Mayerschen stattfindet, beginnt um 18 Uhr mit dem Kinder-Wort-Café. Harald Jüngst wird die Vorlesestunde für Kinder zu einem Erlebnis für die ganze Familie werden lassen.

Für die Erwachsenen startet das Wort-Café um 20 Uhr mit einer Autorenlesung mit Christina Füssmann aus „Ein Herz so rein – Ein Dortmund-Krimi“. Christina Füssmann ist ehemalige Gerichtsreporterin der Westfälischen Rundschau, kennt sich in ihrem Genre bestens aus und kann sicherlich die eine oder andere Geschichte aus dem richtigen Leben erzählen.

Der Wort-Café EINWURF feiert ebenfalls auf der BuchKulturNacht Premiere. Es werden elf Wörter – vom Publikum eingeworfen, von der Moderatorin passgenau pariert und an sich warmlaufende Autoren weitergeflankt. Während der ersten Spielhälfte von 45 Minuten haben die Autoren Zeit, aus den Wörtern einen Text zu dribbeln. In der zweiten Hälfte zeigt sich dann, wer die besten Ideen, die stärksten Nerven und die flotteste Schreibe hat. Die besten drei Texte werden vom Publikum prämiert und kommen in das jährlich erscheinende „BEST OF Word-Café“.

Beim OPEN Wort-Café schließlich haben Ruhrpott-Autoren der Region die Gelegenheit, ihre Texte der Öffentlichkeit vorzustellen. Es gibt eine konstruktive Kritik seitens einer Fach-Jury und ein Feedback vom Publikum. Die besten drei Texte werden auch hier ausgewählt und einmal jährlich veröffentlicht.

Neben dieser Veranstaltung haben alle Besucher der großen BuchKulturNacht am 14. Mai auch die Möglichkeit, zu den Klängen des Jazz-Pianisten Matthias Scheffel molekulare Cocktails zu probieren oder Kaffeespezialitäten zu genießen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich von dem Karikaturisten der „Dortmunder Wortschätzchen“, Johannes Habig, zeichnen zu lassen. Und wer einfach nur einmal ganz in Ruhe und ohne Zeitdruck in den Bücherregalen der Mayerschen Buchhandlung stöbern möchte, kann dies am kommenden Freitag ebenfalls tun – die Mayersche hat bis 24 Uhr geöffnet.

Der Eintritt zur gesamten BuchKulturNacht ist kostenlos.

Ein kleiner, aber wichtiger Nachtrag: In ihrem Jubiläumsjahr 2010 will die Mayersche für jedes Jahr in Dortmund Bücher im Wert von 1.000 Euro an eine soziale Einrichtung spenden, also insgesamt für 10.000 Euro. Für diese Spenden werden noch bis zum 21. Mai Bewerber gesucht! Jeder Kunde kann einen Verein, eine Schule, eine Institution oder auch eine private Organisation vorschlagen, die seiner Meinung nach eine Bücherspende im Wert von 1.000 Euro verdient hätte. Natürlich können sich die möglichen Empfänger auch selbst bewerben. Wichtig ist lediglich eine formlose Begründung, warum gerade dieser Empfänger die Spende besonders verdient hätte. Die Bewerbungen, die direkt in der Dortmunder Buchhandlung abgegeben werden können, per Post an die Mayersche Buchhandlung „Stichwort: Bücherstadt“, Westenhellweg 37-41, 44137 Dortmund oder ganz einfach per Mail an kommunikation@mayersche.de geschickt werden können, werden gesammelt und ausgewertet.

Aus allen Einsendungen werden 30 Projekte ausgewählt, die auf der Homepage der Mayerschen unter www.mayersche.de veröffentlicht werden. Nun beginnt die Abstimmung. Jeder Besucher der Homepage hat zwei Wochen lang die Möglichkeit, für „sein“ Projekt abzustimmen. Und am Ende gewinnen natürlich die 10 Bewerber, die die meisten Stimmen bekommen haben. Die Gewinner werden auf der Homepage veröffentlicht, und es wird eine große Spendenübergabe im Rahmen der Jubiläumsaktionen der Mayerschen geben.

Also: Einfach bewerben, denn unter dem Motto „Bücher können die Welt verändern“, möchte die Mayersche mit Ihren Kundinnen und Kunden zusammen einen gemeinnützigen Beitrag für die Stadt Dortmund leisten. Helfen Sie mit!

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Seit Anfang des Jahres 2021 stellt das Klinikum Hochsauerland in der Stadt Arnsberg die Notärzte für zwei städtisch betriebene Rettungswachen. Die Stadt und der...

News

Die Folgen von Corona für die Wirtschaft sind immens. Dabei können Kleinunternehmer und (Solo-) Selbstständige, deren private finanzielle Reserven durch fehlende Einnahmen aufgebraucht sind,...

News

Märkischer Kreis. (pmk). Auf diese Nachricht haben der Märkische Kreis und viele Impfwillige gewartet: Der Kreis bekommt „Grünes Licht“ vom Land Nordrhein-Westfalen und wird...

News

Neben den Haushaltsberatungen waren Klimawandel und Maßnahmen zum Klimaschutz die zentralen Themen des Ausschusses für Abfallwirtschaft, Umweltschutz und Planung im Lüdenscheider Kreishaus.

News

IHK-Vortrag von Dr. Krückemeyer zu „Selbststeuerung und Resilienz“

News

Die IHK Siegen ist Mitglied bei „Startpunkt 57". Die Initiative für Gründer ist ein Zusammenschluss zahlreicher Unternehmen und Institutionen aus Siegen-Wittgenstein zur Förderung von...

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend