Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Positive Signale von LWL und Land

Haushalt 2017: Entspannung zeichnet sich ab

Kreis Unna

Kreis Unna. (PK) Gute Nachrichten aus Münster und Düsseldorf: Aktuelle Signale aus Richtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und des Landes NRW lassen Kreisdirektor und Kämmerer Dr. Thomas Wilk mit einer erheblichen Entlastung für den Kreis-Haushalt 2017 im Vergleich zum im November in den Kreistag eingebrachten Entwurf rechnen.

„Die beiden großen Fraktionen in der Landschaftsversammlung haben beschlossen, die LWL-Umlage nicht mehr wie vorgeschlagen um 0,9 Prozentpunkte, sondern nur um 0,7 Prozentpunkte zu erhöhen“, erklärt Wilk. 0,2 Prozentpunkte, die im Etat des Kreises eine Menge ausmachen, unterstreicht der Kreisdirektor: „Das ist eine Verbesserung von rund 1,18 Millionen Euro, die wir an die Städte und Gemeinden bei der Berechnung der Kreisumlage weiterreichen können.“

Bei der Einbringung des Haushalts hatte Wilk noch mit einer LWL-Umlage von insgesamt rund 103,76 Millionen Euro kalkuliert. Bei der Verabschiedung des Haushalts im Februar 2017 durch das Westfalenparlament soll sie nun auf rund 102,58 Millionen Euro festgesetzt werden.  

Von einem anderen Betrag musste Wilk im November auch noch ausgehen, als es um die so genannte Wohngeldentlastung durch das Land ging. Aus einer Simulationsrechnung des Landkreistages hatte sich damals ergeben, dass der Kreis Unna nicht 7,5 Millionen Euro, sondern nur 6,4 Millionen Euro als Anteil aus den u.a. durch die Einführung der Kosten der Unterkunft für Bezieher von Arbeitslosengeld II landesweit eingesparten Wohngeldausgaben erhalten soll. „Diese Zahl ist inzwischen aber wieder auf 7,5 Millionen Euro korrigiert worden“, sagt Dr. Thomas Wilk.

Unterm Strich zeichnet sich dadurch eine deutliche Entspannung der Haushalts-Situation ab. „Diese positiven Effekte werden wir natürlich komplett an die Städte und Gemeinden weitergeben“, kündigt Wilk an.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend