Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Stadtwerke Lippstadt investieren über 5 Mio. Euro in Netze

Mit über 5 Millionen Euro ist der Wirtschafts- und Investitionsplan der Stadtwerke Lippstadt dotiert.

Stadt Lippstadt

Lippstadt. Mit über 5 Millionen Euro ist der Wirtschafts- und Investitionsplan der Stadtwerke Lippstadt dotiert. Rund 550 000 Euro sind für die Erschließung neuer Baugebiete vorgesehen, weitere 4,4 Mio Euro fließen in die abschnittsweise Ertüchtigung der lokalen Transportnetze für Erdgas, Strom und Trinkwasser. Hinzu kommen Anschaffungen für Büroausstattung, Werkzeug und Fahrzeuge bei den Stadtwerken selbst.

Das Baugebiet Auf dem Rode mit insgesamt 180 Hausanschlüssen steht oben auf der Liste, gefolgt vom Baugebiet Kreuzkamp-Klinik und dem Neubaugebiet „Am Erlenbusch“ in Overhagen. Hierfür steht im Investitionsplan der Stadtwerke eine halbe Million Euro bereit. An der Kreuzkamp-Klinik laufen die Bauarbeiten seit Jahresbeginn. Auf dem Rode folgt ab März.

Weitere Projekte sind die König-Heinrich-Straße in Bökenförde, die Dunkle Halle in der Innenstadt, die Quellenstraße in Bad Waldliesborn, die Herringhauser Straße sowie die Simonstraße und die geplante Dreifachturnhalle am Harkordtweg. Nicht alle Projekte können sicher umgesetzt werden. Für das Projekt Stadthaus am Alten Güterbahnhof gibt es noch keinen präzisen Starttermin, ebenso nicht für die geplante E-Tankstelle in der Stadtmitte an der Dunklen Halle. – Gleichwohl haben die Stadtwerke auch diese Projekte mit auf die Investitionsliste gesetzt, um gegebenenfalls schnellstmöglich beginnen zu können.

Neu angeschafft werden Kleintransporter und zwei PKW. Während für den neuen Kleintransporter weiterhin auf Dieselantrieb gesetzt wird, kommen die PKW als E-Variante auf den Betriebshof der Stadtwerke. Die Lokalen Verteilnetze in Lippstadt werden planmäßig und in regelmäßigen Abschnitten erneuert, um eine Überalterung zu vermeiden. „Jahr für Jahr tauschen wir alte Elemente gegen neue aus. Das gewährleistet die Versorgungssicherheit im kommunalen Raum, ohne, dass wir uns finanziell überheben müssen“, erklärt dazu Stadtwerke-Geschäftsführer Siegfried Müller. Die Haltbarkeit einer Netzkomponente wird mit 40 Jahren veranschlagt.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend