Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Neue Marktnische in der Pandemie

Thekenaufsteller für Spuckschutz, Desinfektionsmittelständer und Visiere als persönliche Schutzausrüstung im Verkauf – Das Familienunternehmen Geck aus Altena hat mit neuen Produktlinien flexibel und innovativ auf die Corona-Pandemie reagiert.

Ulla Erkens / M�rkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk). Thekenaufsteller für Spuckschutz, Desinfektionsmittelständer und Visiere als persönliche Schutzausrüstung im Verkauf – Das Familienunternehmen Geck aus Altena hat mit neuen Produktlinien flexibel und innovativ auf die Corona-Pandemie reagiert. 

„Es sind Unternehmen wie Sie, die den Märkischen Kreis ausmachen und auf die wir besonders stolz sind“, machte Volker Schmidt, Fachbereichsleiter für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz des Märkischen Kreises bei einer Stippvisite bei der Geck GmbH in Lüdenscheid deutlich. In der Corona-Krise hatte das Familienunternehmen in der Rahmede nach den Vorgaben des Märkischen Kreises einen weitgehend diebstahlsicheren Desinfektionsmittelspender speziell für die Bedürfnisse der Rettungs- und Gesundheitsdienste entwickelt, der sowohl mobil als auch stationär einsetzbar ist. Für die zeitnahe individuelle Planung und Umsetzung hatten sich Dennis Montag vom Krisenstab des Kreises und der Leiter der Produktentwicklung der Firma Geck, Maik Dobrinsky, intensiv ausgetauscht. 

Oliver Görlich, Geschäftsführender Gesellschafter und Vertriebsleiter Volker Köller ließen es sich nicht nehmen, Volker Schmidt gemeinsam mit Jochen Schröder, Geschäftsführer der Gesellschaft für Struktur- und Wirtschaftsförderung (GWS), die Produktion zu zeigen. „Wir sind immer auf der Suche nach solchen Best-Practice-Beispielen, die wir unseren Publikationen vorstellen,“ sagte Schröder.

Das 1852 gegründete Unternehmen hat sich mit seiner Fertigungskompetenz in Metall und Kunststoff auf die Ladeneinrichtung von Einzelhandel, Einkaufszentren, Fachmärkten und Discountern spezialisiert. Zunehmende Bedeutung findet auch die Entwicklung digitaler Dienste. In den Fertigungsstätten in Altena, Lüdenscheid und Luckau (Brandenburg) beschäftigt die Geck GmbH rund 340 Mitarbeiter. 

In der Corona-Pandemie hat sich das Familienunternehmen binnen kurzer Zeit eine neue Marktnische gesucht: PET-Visiere für den persönlichen Schutz des Personals – sei es in Arztpraxen, im Einzelhandel, im Friseursalon oder in der Gastronomie. Thekenaufsteller und Trennwände gegen Tröpfchen-Infektion in den Verkaufsräumen, insbesondere im Kassenbereich. Und nicht zu vergessen: Desinfektionsstationen aus Edelstahl oder aus Stahlblech. „Das Bedürfnis nach mehr Hygiene und Schutz wird uns nach der Erfahrung mit der Corona-Pandemie auch in Zukunft begleiten“, ist sich Vertriebsleiter Volker Köller sicher. Daher ist eine permanente Weiterentwicklung dieser Produktserie geplant. Derzeit tüftelt das Unternehmen beispielsweise an einer elektronischen Zugangskontrolle für den Einzelhandel. Sie soll sicherstellen, dass nicht mehr Kunden als erlaubt den Laden betreten können. Auch eine aus kompostierbarer Pappe hergestellte Griffummantelung für den hygienischen Zugriff auf den Einkaufswagen ist inzwischen serienreif. Mit den neuen Produktideen ist es der Geck GmbH gelungen, in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie einen Teil des Auftragsrückgangs im Ladenbaubereich aufzufangen und damit Arbeitsplätze nicht nur kurzfristig, sondern dauerhaft zu sichern. Viele Kunden zeigen bereits Interesse an der Entwicklung dauerhafter Lösungen. Hier kann Geck seine kreativen Stärken und Fertigungskompetenzen mit kurzen Entwicklungs- und Lieferzeiten zum Einsatz bringen.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

IHK-Vortrag von Dr. Krückemeyer zu „Selbststeuerung und Resilienz“

News

Die IHK Siegen ist Mitglied bei „Startpunkt 57". Die Initiative für Gründer ist ein Zusammenschluss zahlreicher Unternehmen und Institutionen aus Siegen-Wittgenstein zur Förderung von...

News

Bürgermeister und Wirtschaftsförderin im Gespräch mit der lokalen Wirtschaft

Aktuell

Wer aktuell das Portal www.like-lippstadt.de oder die gleichnamige App aufruft, wird von den Machern zu einem virtuellen Rundgang durch die derzeit geschlossene SchokoWelt eingeladen.

News

Berufsbegleitender Masterstudiengang vermittelt praktische Kompetenzen für Nicht-Informatiker*innen

Aktuell

Folgen der Corona-Pandemie in Südwestfalen divergieren. Betroffene Betriebe brauchen verlässliche Unlock-Perspektiven.

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend