Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Gleiche Rechte für Minijobber

Siegen/Olpe – Es gibt kaum Unterschiede zwischen Minijobs und Vollzeitbeschäftigungen. Dies war die Kernbotschaft einer Informationsveranstaltung der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) zum Thema.

Jason Morrison / freeimages.com

Egal ob Urlaub , Kündigungsschutz, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall , Zahlung von Tariflöhnen oder Urlaubs- und Weihnachtsgeld – in so gut wie allen Bereichen des Arbeitsrechts sind Minijobber mit „normalen“ Arbeitnehmern gleich zu behandeln. 

So haben Minijobber etwa einen Anspruch auf Mindesturlaub nach dem Bundesurlaubsgesetz . Dieser richtet sich nicht nach der Arbeitszeit, sondern nach der Anzahl der Arbeitstage. Wird im Betrieb ein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld gezahlt, steht dies auch Minijobbern zu. Gleiches gilt für Sonn-, Feiertags- oder Nachtarbeitszuschläge. Ist ein Unternehmen an einen Tarifvertrag gebunden, sind dessen Bestimmungen auch für Minijobs zu beachten. Dies kann die Lohnhöhe, aber auch Sonderzahlungen oder den Urlaub betreffen. Das Kündigungsschutzgesetz greift für Minijobber unter denselben Voraussetzungen wie für alle anderen Arbeitnehmer. Und selbstverständlich bekommen auch Minijobber bei Krankheit weiter Lohn nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz. „Bei einer Ungleichbehandlung kann man von einer deutlichen Diskriminierung sprechen“, stellte Referent Rechtsanwalt Hans Ulrich Otto klar. Bei Verstößen haben Arbeitgeber im Streitfall daher spätestens vor dem Arbeitsgericht das Nachsehen.

Gerade die unzureichende Bezahlung und damit verbunden die Leistung zu niedriger Beiträge an die Sozialversicherungsträger kann auch zu hohen nachträglichen Kosten führen. Dies rechnete Frank Ischebeck von der Deutschen Rentenversicherung Bund den Teilnehmern anschaulich vor. Fällt im Rahmen einer Betriebsprüfung beispielsweise auf, dass entgegen eines für allgemein verbindlich erklärten Tarifvertrages zu geringer Lohn gezahlt wurde, drohen neben Nachforderungen der Sozialversicherungsträger auch erhebliche Zuschläge und Bußgelder. Dabei ist das Risiko, erwischt zu werden, nicht zu unterschätzen: Betriebsprüfungen durch die Rentenversicherung finden spätestens alle vier Jahre statt, bei konkretem Anlass auch häufiger.

Mit Minijobs sind vor allem Beschäftigungen mit monatlich höchstens 450 Euro Entgelt gemeint. Daneben sind auch nicht berufsmäßig ausgeübte und von Vorneherein auf nicht länger als zwei Monate oder insgesamt 50 Arbeitstage im Kalenderjahr begrenzte Beschäftigungen vom Begriff erfasst.

Ob es sich um ein solches geringfügiges Beschäftigungsverhältnis handelt, muss der Arbeitgeber beurteilen. Falls ja, muss er den Arbeitnehmer bei der Minijob-Zentrale anmelden. Die Minijob-Zentrale ist deutschlandweit die zentrale Einzugs- und Meldestelle für alle geringfügigen Beschäftigungen. Hinweise zum Verfahren und zahlreiche weitere Informationen zu Minijobs sind unter www.minijob-zentrale.de abrufbar

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Lesetipp zum „Welttag des Buches“ am 23. April

Aktuell

Der Girls' Day 2021 am 22. April ist ein jährlicher Aktionstag, der speziell Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen.

Aktuell

Gewerkschaften, Verbände, Handwerk und IHK nehmen Politik bei betriebsärztlicher Impfung in die Pflicht

Aktuell

„Basisseminars für Existenzgründer“

Aktuell

Webinar der IHK Siegen zu betrieblichem Mobilitätsmanagement am 4. Mai

Aktuell

Kontaktverfolgung: Kreis Unna ist angebunden

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Immer freitags

Patricia Leßnerkraus ist freie Journalistin, Autorin und Medienberaterin. Sie schreibt für Unterhaltungsmagazine, u.a. BUNTE, FRAU IM SPIEGEL, für Special Interest-Magazine sowie für diverse Online-Medien....

Send this to a friend