Connect with us

Hi, what are you looking for?

Personal

7 Fragen an Rüdiger Bechstein von Kärcher

Rüdiger Bechstein ist Personalleiter bei Kärcher. Trotz hoher Markenbekannheit spürt auch das weltweit operierende Unternehmen aus Winnenden den Fachkräftemangel. Zu Bechsteins Aufgaben zählt daher unter anderem das Stärken der Arbeitgebermarke Kärcher. Wie das Familienunternehmen Online-Portale, Mitarbeitervideos und virales Marketing dazu einsetzt, verrät Bechstein im business-on.de-Interview.

Presse / K�rcher

business-on.de: Der Fachkräftemangel ist Dauerthema in den Medien. Wie macht er sich in Ihrer Branche im Allgemeinen und in Ihrem Unternehmen im Speziellen bemerkbar?

Rüdiger Bechstein, Kärcher: Manche Stellenbesetzung dauert aufgrund des engen Bewerbermarktes länger als in der Vergangenheit und die Zahl der geeigneten Bewerber könnte manchmal größer sein.

business-on.de: Unternehmen stehen mit anderen Firmen im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte. Was tun Sie allgemein, um Ihr Unternehmen als Arbeitgebermarke zu stärken?

Rüdiger Bechstein, Kärcher: Natürlich profitieren wir von unserem hohen Markenbekanntheitsgrad. Wir beginnen schon im schulischen Bereich und gehen Partnerschaften mit Schulen in der Region ein, um frühzeitig junge Menschen auf uns als Ausbildungsbetrieb aufmerksam zu machen.

Und wir gehen verstärkt an ausgewählte Hochschulen, um uns als Arbeitgeber bekannt zu machen. Wir haben jährlich rund zweihundert Praktikantenstellen im Inland zu vergeben.

Außerdem haben wir vor einigen Jahren ein spezielles Programm für Auslandspraktika ins Leben gerufen. Neben den klassischen Jobmessen stellen wir Absolventenpreise in Aussicht und fördern einzelne Studenten durch Stipendien.

Darüber hinaus haben wir ein strategisches Employer-Branding-Konzept, welches für alle Zielgruppen international umgesetzt wird. 

business-on.de: Wo platzieren Sie Ihre Stellenanzeigen und in welchen Medien haben Sie die besten Erfahrungen gemacht?

Rüdiger Bechstein, Kärcher: Neben Stellenanzeigen in ausgewählten Tageszeitungen schalten wir verstärkt Anzeigen in Online-Börsen. Für die Suche nach Fachspezialisten setzen wir schon frühzeitig Personalberater ein. 

business-on.de: Welche Online-Maßnahmen setzen Sie ein, um potentielle Bewerber zu gewinnen?

Rüdiger Bechstein, Kärcher: Unser Karriereportal www.kaercher-karriere.de hat einen hohen Stellenwert. Dieses haben wir um interessante Informationen über Kärcher als Arbeitgeber erweitert. Mitarbeiter berichten via Videos über Ihre Tätigkeiten.

Online-Stellenanzeigen substituieren Print-Anzeigen weitestgehend, zudem werden  Social Media wie z.B Xing immer bedeutender für uns.

Zukünftig setzten wir verstärkt auf Virales Marketing, unsere Mitarbeiter informieren Ihre Social-Media-Kontakte über mögliche Vakanzen. So verbreiten sich die Informationen in der jeweiligen Community.

business-on.de: Immer mehr Unternehmen setzen sogenannte Mitarbeiter- oder Recruiting-Videos ein, um weiche Faktoren (z.B. Arbeitsklima) zu visualisieren. Beispiele für Recruitingfilme sehen Sie bei unserem Partner DREILANDMEDIEN (externer Link). Setzen Sie solche Videos ein oder planen Sie so ein Instrument für die Zukunft?

Rüdiger Bechstein, Kärcher: Wir werden das Instrument Mitarbeiter-Videos sukzessive ausbauen. Im nächsten Schritt zeigen wir Video-Interviews unserer Bereichsleiter aus den unterschiedlichen Ressorts. Somit lernen Bewerber ihre Vorgesetzten von Morgen kennen.

business-on.de: Lässt man das Gehalt mal außen vor: Welche Faktoren sind aus Ihrer Erfahrung ausschlaggebend, dass ein Bewerber sich für Ihr Unternehmen entscheidet. Umgekehrt: Welche Faktoren sind für das Unternehmen entscheidend?

Rüdiger Bechstein, Kärcher: Die über 78 Jahre gewachsene Firmenkultur mit gemeinsamen Werten lässt Mitarbeiter großen Gestaltungsspielraum in einem internationalen Umfeld. Verantwortung gegenüber Kolleginnen und Kollegen sowie die Wertschätzung im beruflichen Miteinander haben einen hohen Stellenwert.

business-on.de: Wird sich der Fachkräftemangel in den nächsten fünf Jahren eher verschärfen oder wird er wieder abflauen?

Rüdiger Bechstein, Kärcher: Das lässt sich so pauschal nicht sagen. Wir gehen davon aus, dass es immer wieder einen Mangel an den unterschiedlichsten Fachkräften geben wird.

Das hat natürlich auch mit dem Studien- und Berufswahlverhalten der Schüler zu tun. Hierzu gibt es ja aktuell zahlreiche Initiativen im MINT-Bereich, an denen wir uns auch beteiligen.

Wir bilden gerade in den Mangelberufen selbst sehr aktiv aus und übernehmen schon seit vielen Jahren alle Auszubildenden unbefristet.

Weitere Interviews mit Personalchefs in unserer Interviewserie

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Wer aktuell das Portal www.like-lippstadt.de oder die gleichnamige App aufruft, wird von den Machern zu einem virtuellen Rundgang durch die derzeit geschlossene SchokoWelt eingeladen.

News

Berufsbegleitender Masterstudiengang vermittelt praktische Kompetenzen für Nicht-Informatiker*innen

Aktuell

Folgen der Corona-Pandemie in Südwestfalen divergieren. Betroffene Betriebe brauchen verlässliche Unlock-Perspektiven.

Aktuell

IHK Siegen startet neue Webinar-Reihe für Unternehmen

Aktuell

Siegen/Olpe. „Zuletzt fassten zahlreiche heimische Industrieunternehmen wieder etwas besser Tritt. Dies zeigen auch die erzielten Jahresumsätze des verarbeitenden Gewerbes, die nicht ganz so schlecht...

Aktuell

Siegen. Am 4. März findet ab 14:00 Uhr der erste digital durchgeführte Patentsprechtag der IHK Siegen statt. Hier haben Unternehmensvertreter, Gründer und Erfinder die...

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend