Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Landrat übergibt ersten Stern an Projekt „Zeit.Raum Siegen“

Das REGIONALE-Projekt „Zeit.Raum Siegen – Digitale Vermittlung von kultureller Bildung am Beispiel des Siegerlandmuseums“ hat den ersten Stern erhalten.

Manges

Vor kurzem hatte der REGIONALE-Ausschuss entschieden, jetzt können sich die Projektbeteiligten über die offizielle Auszeichnung freuen: Das REGIONALE-Projekt „Zeit.Raum Siegen – Digitale Vermittlung von kultureller Bildung am Beispiel des Siegerlandmuseums“ hat den ersten Stern erhalten. Bürgermeister Steffen Mues nahm jetzt stellvertretend für alle Beteiligten die Auszeichnung von Landrat Andreas Müller entgegen. Mit dem Projekt hat sich die Stadt Siegen gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern um Mittel aus dem Strukturförderprogramm REGIONALE 2025 beworben.

Ziel der Stadt Siegen als Projektträgerin ist es, gemeinsam mit der Universität Siegen, dem Kreis Siegen-Wittgenstein, dem Förderverein des Siegerlandmuseums und des Oberen Schlosses e.V. und dem Verein für Siegerländer Bergbau e.V. die Bunkeranlage in der Burgstraße nicht nur städtebaulich aufzuwerten, sondern auch als Expansionsfläche des Siegerlandmuseums für die Bürger zugänglich zu machen. Mittels moderner digitaler Vermittlungstechniken soll in den neuen Räumlichkeiten die Geschichte der Stadt und der Region nachhaltig und digital vermittelt werden.

„Die eigene Geschichte bildet die Wurzeln für eine regionale Identität“, betont Landrat Andreas Müller: „Allerdings muss die Vermittlung dieser Geschichte auch immer mit der Zeit gehen und darf nicht verstaubt und antiquiert daherkommen. Sie muss auf moderne Medien und Vermittlungsmethoden setzen, die die Menschen heutzutage erwarten und die Lust auf die Beschäftigung mit der eigenen Geschichte machen. ‚Zeit.Raum Siegen‘ besitzt genau dieses Potenzial“, so der Landrat. 

„Ich freue mich sehr, dass wir unser Projekt ‚Zeit.Raum Siegen‘ im Rahmen der REGIONALE 2025 weiter vorantreiben können. Schließlich bescheinigt uns der erste Stern, dass unser Ziel, den bisher ungenutzten Bunker in einen Ort der Bildung und des Lernens zu verwandeln, zu einem Leuchtturmprojekt werden kann – nicht nur für die Stadt Siegen, sondern für die gesamte Region“, sagte Mues – und er hofft, dass das Projekt in der nächsten Runde dann auch einen zweiten Stern erhalten wird.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend