Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Statt vor Ort in Neuenrade: UTOPiA-Day auf Instagram verlegt!

Austausch mit jungen Menschen über mehrere Tage online geplant

Stephan M�ller / S�dwestfalen Agentur

Südwestfalen, 22.04.20. Besondere Zeiten erfordern kreative Lösungen: Der geplante UTOPiA-Day in Neuenrade findet nun auf digitalem Wege bei Instagram statt! Vom 25. bis 30. April 2020 finden interessierte junge Menschen auf dem Instagram-Kanal utopiasuedwestfalen spannende Beiträge, Stories und Umfragen zu den Themen Jugendbeteiligung, regionale Entwicklung und Vereinsarbeit. Wer Lust hat, die eigene Region aktiv mitzugestalten, ist herzlich eingeladen, dem Account zu folgen und mitzumachen!

UTOPiA ist ein bundesweites Modellprojekt, bei dem junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren in Südwestfalen eng eingebunden werden in Fragen der regionalen Entwicklung – und selbst aktiv werden. Um sie noch stärker in die Weiterentwicklung der Region mit einzubeziehen, hat die Südwestfalen Agentur in diesem Jahr mehrere sogenannte UTOPiA-Days geplant. „Aufgrund der aktuellen Corona-Krise müssen wir nun leider auf den persönlichen Austausch vor Ort verzichten“, sagt Alica Mielke, Projektmanagerin für die Jugendkonferenz UTOPiA Südwestfalen. „Aber gemeinsam mit dem Jugendnetzwerk Neuenrade haben wir uns neue digitale Formate für Instagram überlegt.“

Projekte unter die Lupe nehmen und mitgestalten

Der Austausch mit den jungen Menschen auf Instagram passiert über Videos, Bilder, Umfragen und Kommentare. „Wir stellen die Jugendkonferenz und Denkwerkstatt UTOPiA vor, erklären, welche Projekte das Jugendnetzwerk Neuenrade und der Märkische Kreis in puncto Jugendförderung und -beteiligung bereits umgesetzt haben und wie sich junge Menschen ganz aktiv einbringen können, um unsere Region noch ein bisschen besser zu machen“, erklärt Alica Mielke.

Zudem haben junge Menschen auch Gelegenheit, ihre Gedanken und Ideen zu konkreten Projekten der REGIONALE 2025 zu teilen. So macht beispielsweise auch der Kreissportbund des Märkischen Kreises bei der Instagram-Aktion mit. Gemeinsam mit den vier weiteren Kreissportbünden in Südwestfalen haben sie das Projekt „Digitale Zukunft der Vereinsarbeit“ ins Leben gerufen. Dieses wurde im Rahmen der REGIONALE 2025 bereits ausgezeichnet und wird möglicherweise gefördert und umgesetzt. Wie für alle REGIONALE-Projekte sind auch für dieses Projekt die Sichtweisen der jungen Menschen ganz besonders wichtig. Denn es geht bei der REGIONALE 2025 darum, die Region mit konkreten Projekten für die nächsten Generationen zukunftsfähig aufzustellen. Auch das Lüdenscheider Projekt „Lernfabriksken“ sowie viele weitere Projekte aus Neuenrade werden mit Video- und Bildbeiträgen vorgestellt. 

Weitere UTOPiA-Days im zweiten Halbjahr geplant 

„Natürlich hoffen wir, dass wir uns bei den weiteren geplanten UTOPiA-Days am 10. Oktober in Siegen und am 28. November im Kreis Soest wieder zum persönlichen Austausch mit den jungen Menschen aus der Region treffen können“, sagt Alica Mielke. „Gleichzeitig denke ich, dass uns neue digitale Formate viele neue Möglichkeiten bieten und mehr jungen Menschen eine direkte Beteiligung ermöglichen.“

Alle Infos zur Jugendkonferenz und Denkwerkstatt UTOPiA gibt es unter www.utopia-suedwestfalen.com

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Seit Anfang des Jahres 2021 stellt das Klinikum Hochsauerland in der Stadt Arnsberg die Notärzte für zwei städtisch betriebene Rettungswachen. Die Stadt und der...

News

Die Folgen von Corona für die Wirtschaft sind immens. Dabei können Kleinunternehmer und (Solo-) Selbstständige, deren private finanzielle Reserven durch fehlende Einnahmen aufgebraucht sind,...

News

Märkischer Kreis. (pmk). Auf diese Nachricht haben der Märkische Kreis und viele Impfwillige gewartet: Der Kreis bekommt „Grünes Licht“ vom Land Nordrhein-Westfalen und wird...

News

Neben den Haushaltsberatungen waren Klimawandel und Maßnahmen zum Klimaschutz die zentralen Themen des Ausschusses für Abfallwirtschaft, Umweltschutz und Planung im Lüdenscheider Kreishaus.

News

IHK-Vortrag von Dr. Krückemeyer zu „Selbststeuerung und Resilienz“

News

Die IHK Siegen ist Mitglied bei „Startpunkt 57". Die Initiative für Gründer ist ein Zusammenschluss zahlreicher Unternehmen und Institutionen aus Siegen-Wittgenstein zur Förderung von...

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend