Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Attendorn erhält rund 1,7 Millionen Euro Fördergelder

Städtebauförderprogramm 2016 veröffentlicht Fördergelder für die Innenstadtentwicklung

Hansestadt Attendorn

Erfreuliche Nachrichten für Attendorn: Rund 1,7 Millionen Euro erhält die Hansestadt in diesem Jahr für Maßnahmen der Innenstadtentwicklung.

In diesen Tagen teilte das Land Nordrhein-Westfalen das aktuelle Städtebauförderprogramm mit. Insgesamt 217 Projekte erhalten in diesem Jahr Gelder aus dem Städtebauförderprogramm. Dafür investieren Land, Bund und die Europäische Union insgesamt rund 261 Millionen Euro. Attendorn erhält für das Jahr 2016 rund 1,7 Millionen für Projekte der Innenstadtentwicklung.

„Die Gelder sind in der vollen Höhe für Attendorn berücksichtigt, wie wir sie beantragt haben. Das ist eine eindeutige Bestätigung für unser Innenstadtentwicklungskonzept“, freut sich Bürgermeister Christian Pospischil über die Aufnahme Attendorns in das Städtebauförderprogramm.

Die Hansestadt Attendorn hatte den Förderantrag im Dezember 2015 gestellt und im Januar 2016 bereits die Genehmigung des vorzeitigen Maßnahmenbeginns erhalten. Damit konnten beantragte Baumaßnahmen bereits beginnen, ohne die Möglichkeit der Förderung zu verlieren. Dass sich diese Genehmigung bereits gelohnt hat, zeigt sich in der vorangeschrittenen Umsetzung erster Maßnahmen. „Wir konnten bereits mit dem Kreisverkehr am Ennester Tor und der Verbreiterung der Linksabbiegespur in der Windhauser Straße beginnen. Die Baumaßnahme Ennester Tor wird voraussichtlich Ende August fertiggestellt sein. Außerdem hat am Montag die Baumaßnahme zur Verbreiterung der Linksabbiegespruch am Hohler Weg begonnen“, erklärt Baudezernent Carsten Graumann.

Gleichzeitig wurden die umfangreichen Ausschreibungen für die Baumaßnahmen „Am Seewerngraben“, „Ennester Straße“ und „Niederste Straße“ veröffentlicht. Mit der deren Baubeginn ist Anfang September zu rechnen. Die Umgestaltung des Teilabschnitts am Westwall vor der Sonnenschule ist neben der Fertigstellung der Parkpalette Feuerteich eine weitere Maßnahme für das Jahr 2016.

„Das Jahr 2016 ist ein sehr guter Start für die Umsetzung des Innenstadtentwicklungskonzeptes. Mit der Zusage der Förderung wird die umfangreiche Vorbereitung zusätzlich honoriert“, blickt Bürgermeister Christian Pospischil freudig der Zukunft der Attendorner Innenstadt entgegen. 

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend