Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Dual? Genial! Das Duale Studium Maschinenbau neu strukturiert

In einer gemeinsamen Veranstaltung von Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) und Universität Siegen wurde jetzt der neu strukturierte Duale Studiengang Maschinenbau vorgestellt.

IHK Siegen

Siegen/Olpe. Die Besonderheit ist, dass das universitäre Bachelor-Studium mit einer verkürzten Ausbildung zum Industriemechaniker verknüpft wird, dadurch entsteht ein ausbildungsintegriertes Modell. „Das ist ein attraktives Angebot für leistungsfähige Auszubildende, die zukünftig eine Doppelqualifikation nachweisen können!“ IHK-Vizepräsident Axel E. Barten von der Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG hofft, dass die in seinem Unternehmen in Zukunft angebotenen Plätze genauso schnell besetzt sein werden wie beim bisherigen Dualen Studienangebot. Und auch Prof. Dr. Franz-Josef Klein, Prorektor der Universität Siegen, ist sicher, dass durch dieses Angebot das Maschinenbaustudium an der hiesigen Hochschule noch attraktiver wird. „Der Praxisbezug, den Sie durch eine mit dem Studium verzahnte Ausbildung erhalten, bringt entscheidende Vorteile für die Berufseintrittsphase“, hob Klein den Nutzen für die Studenten hervor. 

Prof. Dr. Ralph Dreher, Leiter des Lehrgebiets Technikdidaktik, der das Modell vor etwa 40 Vertretern von Ausbildungsbetrieben vorstellte, erläuterte das Zusammenwirken von Ausbildungsbetrieb, Berufskolleg und Universität: „Zu Beginn starten die Teilnehmer ihre Berufsausbildung im Betrieb und zwei Tage je Woche im Berufskolleg. Nach einem Jahr wird die Anwesenheit im Betrieb von drei auf zwei Tage je Woche reduziert, Berufsschule findet nur noch an einem Tag statt und neu hinzu kommen zwei Tage an der Universität.“ Dabei wurde das Studium so umstrukturiert, dass vor allem praktisch orientierte Fächer im Fokus liegen. So wird es möglich sein, dass die Berufsausbildung schon nach zweieinhalb Jahren mit einem vollwertigen Facharbeiterabschluss beendet wird. Die Studenten nehmen dann ihr Bachelor-Studium im Fach Maschinenbau an der Universität Vollzeit auf. Betriebliche Praxisphasen in den Semesterferien stellen in dieser Zeit die weitere Bindung an den Ausbildungsbetrieb sicher. Auch Winfried Schwarz, Geschäftsführer bei der EJOT Holding GmbH & Co. KG, befürwortet das neue Modell: „Am Ende, nach viereinhalb Jahren, verfügen die Absolventen dann über zwei Qualifikationen und haben im Erfolgsfall gezeigt, dass sie sich für interessante Aufgaben in der heimischen Industrie eignen.“ 

Möglich wurde die Umsetzung des Modells, weil sich alle Beteiligten mit dem Willen, einen gemeinsamen Weg zu finden, eingebracht haben. So waren an der Entwicklung viele Ausbildungsbetriebe beteiligt. Sie haben verdeutlicht, dass die Erfordernisse für eine erfolgreiche Ausbildungsprüfung unbedingt zu beachten sind. Und sie haben überzeugend darauf verwiesen, dass bestimmte Teile der Ausbildung für die universitäre Qualifizierung anerkannt werden. Das entlastet die Studierenden bei ihrem sehr anspruchsvollen Lernprogramm. Die Universität Siegen hat zur langfristigen Sicherstellung der Maßnahme personelle Mittel für die zeitliche Verlegung von Lehrveranstaltungen bereit gestellt. So können die universitären Teile der Qualifizierung auf bestimmte Wochentage konzentriert werden und der Praxisanteil im Betrieb wird gewährleistet. Nicht zuletzt trägt die gute Zusammenarbeit mit dem Berufskolleg Technik Siegen zum Erfolg bei: Hier wurde die Einrichtung einer Klasse für die verkürzte Ausbildung zugesichert, wenn mindestens 20 Auszubildende teilnehmen. Dadurch kann auch der Berufsschulunterricht stärker konzentriert werden. „Wir unterstützen gerne dieses besondere Programm für die leistungsfähigen Auszubildenden“, sagte Manfred Kämpfer, Schulleiter des Berufskollegs, zu.

Das neue Studienmodell findet viele Unterstützer in der Region, so auch Dr. Bettina Wolf als Vorsitzende der Geschäftsführung von der Arbeitsagentur Siegen: „Dieses Modell zeigt den Wert der dualen Ausbildung auch für Abiturienten auf. Für die stärkere Praxisorientierung von Bachelor-Absolventen kann die Wirtschaft so selbst etwas tun.“ Für Hartwig Durt, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Siegen ist wichtig, dass dadurch qualifizierte Arbeitsplätze in der Region mit Menschen besetzt werden, die den Wert einer dualen Ausbildung erkennen können. „Damit wird die berufliche Ausbildung insgesamt aufgewertet. Mit dem Mustervertrag zum Dualen Studium wird sichergestellt werden, dass die jungen Leute nach der Ausbildungsphase adäquat beschäftigt werden“, so Durt.

Interessenten für das Duale Studium können sich beispielsweise bei der Ausbildungsmesse in der Siegerlandhalle (6./7. Mai 2015) oder der Berufsmesse in Olpe (19./20. Mai 2015) informieren. Die Stellen werden über die ausbildenden Unternehmen ausgeschrieben, erste Informationen finden sich bald auch auf der Internetseite www.dual-genial.de .

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend