Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Namensgeberin lässt Naturpark Arnsberger Wald wachsen

Erweiterung durch große Teile der Stadt Arnsberg auf 600 Quadratkilometer

Stephanie Schnura / Stadt Arnsberg

Kreis Soest/ Hochsauerlandkreis (kso.2020.02.07.042.mp/-rn). Der Naturpark Arnsberger Wald erstreckt sich über Teile des Kreises Soest und des Hochsauerlandkreises. Doch die Stadt Arnsberg als Namensgeberin gehörte bisher nicht dazu. Das hat sich geändert, fast das komplette Stadtgebiet ist hinzugekommen. So ist die Fläche des Naturparks von 482 auf knapp 600 Quadratkilometer gewachsen. „Endlich ist zusammengekommen, was zusammengehört“, nimmt Jens Hoheisel, Geschäftsführer des Naturparks Arnsberger Wald, Anleihen an einen bekannten Ausspruch.

Auch Verbandsvorsteher Dr. Jürgen Wutschka, Dezernent für Regionalentwicklung des Kreises Soest, freut sich: „Die Erweiterung eröffnet neue Möglichkeiten für alle Aufgaben, die der Naturpark hat. Der Schutz der Natur, der nachhaltige Tourismus und die Umweltbildung werden profitieren.“ Fast das gesamte Erweiterungsgebiet bestehe aus Natur- und Landschaftsschutzgebieten, so dass es sich anbiete, neue Naturschutzprojekte umzusetzen. Wutschka verweist in diesem Zusammenhang auf EU-geförderte Projekte wie das Life-Projekt „Bachtäler im Arnsberger Wald“, das zusammen mit der ABU umgesetzt wurde. Die Infrastruktur im bisherigen Naturparkgebiet mit Wanderwegen sowie Lörmecke- und Möhnesee-Turm unterstütze bereits ein nachhaltiges Naturerlebnis. Der Arnsberger Wald war früher der Wald der Arnsberger Grafen, stand also in der Vergangenheit schon in direkter Verbindung zum Stadtgebiet. Dass der Naturpark den Namen der Stadt Arnsberg in sich trägt, Arnsberg aber nur zu kleinen Teilen zum Naturpark gehörte, sorgte regelmäßig für Irritationen bei Besuchern. Nun wird die Verortung des Naturparks auch deutlich über die Region hinaus erleichtert.

Auch im neuen Gebiet hat der Naturpark bereits seine Spuren hinterlassen. So liegt in der Erweiterungsfläche ein WaldKulTour-Weg des Naturparks, auf der Besucher die Geschichte des Waldes anschaulich nachvollziehen können. Ein Stück der Sauerland-Waldroute, dem Qualitätswanderweg des Naturparks, führt ebenfalls bereits durch Arnsberg. „Möglichkeiten für neue touristische Highlights gibt es reichlich. Wir haben schon viele Ideen, die wir in den nächsten Jahren in die Tat umsetzen können“, kündigt Geschäftsführer Jens Hoheisel an.

Für Arnsbergs Bürgermeister Ralf Paul Bittner passt der Beitritt zum Naturpark bestens zu den Zielen der Stadt: „Das Thema Nachhaltigkeit spielt in Arnsberg eine große Rolle. Besonders der nachhaltige Tourismus liegt uns am Herzen. Die Lage im Naturpark bietet nun perfekte Voraussetzungen, dies noch weiter auszubauen.“ Auch der Waldumbau hin zu naturnäheren Wäldern sei seit Jahren ein wichtiges Thema, das durch den Naturpark nun eine noch stärkere Bedeutung bekomme. Mit der Graf-Gottfried-Schule liege auch bereits eine Naturpark-Schule in Arnsberg. Der Wildwald Vosswinkel als BNE-Regionalzentrum im Hochsauerlandkreis biete tolle Voraussetzungen, die Umweltbildungsaufgabe des Naturparks zu unterstützen und auszubauen.

Was bedeutet die Erweiterung für den regelmäßigen Naturparkbesucher? „Auch wenn man vom bisherigen Naturparkgebiet sowieso nicht genug bekommen kann, gibt es nun die Möglichkeit, viele neue Ecken zu erkunden, neue Wege zu entdecken und neue Projekte mitzuerleben, die im ganzen Naturparkgebiet ihre Wirkung zeigen“, bringt es Verbandsvorsteher Dr. Jürgen Wutschka auf den Punkt.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend