Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lokale Wirtschaft

Mit Zusammenarbeit Innovationen auf den Weg bringen

In Gevelsberg geht es zum einen um das sehr spezielle Thema, „Technologieorientierte Produktentwicklung für eine energiesparende und ressourcenschonende Landwirtschaft“. Beispielhaft erläutert die Ennepetaler Schneid- und Mähtechnik GmbH ihre erfolgreiche Kooperation mit der Hochschule Düsseldorf sowie weiteren Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen.

In Gevelsberg geht es zum einen um das sehr spezielle Thema, „Technologieorientierte Produktentwicklung für eine energiesparende und ressourcenschonende Landwirtschaft“. Beispielhaft erläutert die Ennepetaler Schneid- und Mähtechnik GmbH ihre erfolgreiche Kooperation mit der Hochschule Düsseldorf sowie weiteren Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen.

(pen) Warum es sich gerade auch für kleine und mittelständische Unternehmen aus dem Maschinenbau und der Produktionstechnik lohnt, mit Hochschulen im Bereich Forschung und Entwicklung zusammen zu arbeiten, das wollte die fünfteilige Reihe „Innovation durch Kooperation“ deutlich machen. Nach Paderborn, Münster, Ennepetal und Witten setzen die Veranstalter den Schlusspunkt am Donnerstag, 16. Dezember (17 bis 19 Uhr) im Ennepe Finance Center der Sparkasse Gevelsberg.

„Dann haben die Teilnehmer letztmalig die Chance, erfolgreiche Praxisbeispiele aus erster Hand kennen zu lernen und sich zeigen zu lassen, wie Kooperationen auf den Weg gebracht wurden, was sie den Beteiligten gebracht haben und wie aus unterschiedlichen Erwartungen gemeinsame Erfolge werden konnten“, macht Katja Pfennig, Fachfrau der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr für Wissenstransfer und Innovation, deutlich.

In Gevelsberg geht es zum einen um das sehr spezielle Thema, „Technologieorientierte Produktentwicklung für eine energiesparende und ressourcenschonende Landwirtschaft“. Beispielhaft erläutert die Ennepetaler Schneid- und Mähtechnik GmbH ihre erfolgreiche Kooperation mit der Hochschule Düsseldorf sowie weiteren Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen.

„Zum anderen“, ermuntert Pfennig zur Teilnahme, „bietet eine Partnerbörse Unternehmen die Möglichkeit, im Laufe der Veranstaltung einen passenden Partner aus einer Hochschule kennen zu lernen und so den ersten Schritt auf dem Weg zu einer Zusammenarbeit zu gehen.“ Interessant für alle sei mit Sicherheit auch der Beitrag eines Vertreters einer Beratungsfirma, der erläutere, wie professionelle Unterstützung und Projektbegleitung aussehen können.

Organisiert wird das Angebot von der EN-Agentur, der Landesgemeinschaft ProduktionNRW, dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) NRW und der InnovationsAllianz der NRW Hochschulen. 

„Die Veranstaltung macht gerade bei uns im Kreis Sinn. Sicherheitstechnik, Herstellung von Produkten aus Aluminium, Gussstahl oder Silicon, Zulieferer für die Automobilindustrie oder die Medizinwirtschaft – Kompetenz, Innovationsfähigkeit und Qualität der Unternehmen, die hier etwas produzieren, sind breit gefächert“, macht Jürgen Köder, Geschäftsführer der EN-Agentur, deutlich.

Er unterstreicht auch die lokale Bedeutung dieses Wirtschaftszweiges: „Mitte 2009 waren 39.800 Menschen in der Produktionswirtschaft tätig, das ist die Hälfte aller bei uns sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Und: 42 Prozent der kreisweiten Bruttowertschöpfung wird im produzierenden Gewerbe erwirtschaftet.“

Ohne jede Frage leiste die Region damit einen wichtigen Beitrag dafür, dass Maschinenbau und Produktionstechnik als tragende Säulen der nordrhein-westfälischen Wirtschaft gelten. „Nicht wenige der Weltmarktführer, die in NRW zu Hause sind, haben ihre Werkshallen an Ennepe und Ruhr. Was lag da näher, als unsere Region zum Hauptschauplatz dieser Veranstaltungsreihe zu machen?“, fragt Köder.

Wer in Gevelsberg dabei sein möchte, sollte sich vorab anmelden. Weitere Informationen und Anmeldungen unter www.innovationsallianz.nrw.de.

Stichwort EN-Agentur

Seit 1996 unterstützt die EN-Agentur mit Sitz in Hattingen die Arbeit der örtlichen Wirtschaftsförderungen im Ennepe-Ruhr-Kreis. Sie ist Dienstleister für Unternehmen, bearbeitet gemeinsam mit Partnern strategische Vorhaben und vermarktet die Region nach Außen. Die Arbeit der Agentur erstreckt sich im Einzelnen auf die Schwerpunkte Wirtschaftsförderung, Tourismusförderung und Regionalmarketing. Internet: www.en-agentur.de.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend