Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

6. Ausstellung der Reihe „IHKansichten“ mit: „Point of View – Alles nur Fassade?“

Fotografien von Jürgen Armenat – 4. Dezember 2019 bis 27. Februar 2020

J�rgen Amenat / Industrie- und Handelskammer Siegen

Mit seinem spektakulären Foto von der Siegtalbrücke gewann er den Fotowettbewerb „Brücken im Fokus – Mein Foto von der A45“ in der Kategorie „Klassische Fotografie“, den die IHK Siegen in Kooperation mit dem Landesbetrieb Straßen NRW im Herbst 2018 ausgeschrieben hatte. Jetzt gibt Jürgen Armenat, der hauptberuflich als Head of Project Management bei der SMS group GmbH arbeitet, unter dem Titel „Point of View – Alles nur Fassade?“ mit seiner ersten Einzelausstellung in der Reihe „IHKansichten“ sein künstlerisches Debüt. Zur Vernissage am Mittwoch, 4. Dezember, um 19 Uhr in der IHK Siegen, Koblenzer Straße 121, 57072 Siegen, laden wir Sie herzlich ein. 

Dass Jürgen Armenat längst kein Hobbyfotograf mehr ist, sondern ein Künstler mit ganz eigenem Stil, zeigen die Fotografien der Ausstellung. Armenat sucht seine Motive überwiegend an Gebäudefassaden. Die Besucher werden viele „Fassaden“ heimischer Unternehmen wiedererkennen, an denen sie täglich vorbeifahren, die sie aber auf diese spezielle Weise noch nie wahrgenommen haben. Denn Armenat sieht die Geometrie im Detail, aber auch die Brüche in strenger Geometrie, sucht die optimale Perspektive, spürt grafische Elemente und Strukturen auf, wo man sie nicht vermutet, setzt Spiegelungen gekonnt in Szene und macht mit feinem Humor Details sichtbar, die das vordergründige Erscheinungsbild eines Bauwerks oder einer Fassade komplett verändern, ohne sie groß und grell in Szene zu setzen. Denn „Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.“ Dieses Antoine de Saint-Exupéry zugeschriebene Postulat macht Jürgen Armenat in konsequenter und eindrucksvoller Weise zu seinem künstlerischen Credo.

Reduktion als künstlerisches Prinzip, das nicht zum „objektiven“ Kern eines Phänomens durchdringt und durchdringen will, sondern ans Licht bringt, was vom „Wesentlichen“ auf das wahrnehmende Subjekt wirkt. Es ist der Weg von der künstlerischen Architekturfotografie zur abstrakten Fotografie, den Armenat beschreitet. Denn durch den einfallsreichen Gebrauch von Komposition, Bildausschnitt, Winkeln, Formen und Farben löst Armenat sich vom Motiv und eröffnet zugleich einen völlig neuen Blickwinkel auf bekannte Motive oder eben Fassaden heimischer Unternehmen. Mit ebenso überraschender Wucht wie feinsinnigem Humor lassen die Fotografien Armenats dem Betrachter Details oder Unterbrechungen von Regelmäßigkeiten ins Auge springen und erzählen in Kombination mit ihren Titeln sogar ganze Geschichten.

Am Montag, 2. Dezember, besteht in der Zeit von 13 bis 15 Uhr die Möglichkeit, sich vor der Vernissage einen ersten Eindruck von der Ausstellung zu verschaffen und zum Gespräch mit Jürgen Armenat und Kuratorin Dr. Christine Tretow (IHK Siegen).

Öffnungszeiten

Montags bis donnerstags: 8.00 bis 16.30 Uhr
Freitags: 8.00 bis 15.30 Uhr

Info: IHK Siegen, Dr. Christine Tretow, Tel. 0271 / 3302-306

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

55 % der heimischen Händler bezeichnen ihre Geschäftslage als schlecht, 61 % berichten über ein zurückhaltendes Kaufverhalten ihrer Kundschaft, jeder fünfte Händler kämpft mit...

Aktuell

Erfolgsprojekt verbindet Klimaschutz mit Kostensenkungen bei beteiligten Unternehmen

Aktuell

Olpe. Erst gut vier Monate ist das neue Jahr alt, doch schon jetzt haben sich über 1500 Teilnehmer in rund 23 Webinaren der Gebr....

Aktuell

Schere zwischen den Branchen geht weiter auseinander

Aktuell

Vossloh rüstet das Straßenbahnnetz in Brüssel mit Weichen und Ersatzteilen aus - Rahmenvertrag mit Laufzeit bis zum Jahr 2031 - Auftragsvolumen beträgt knapp 40...

Aktuell

Fotomarathon für Fotoliebhaber von klein bis groß

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Immer freitags

Patricia Leßnerkraus ist freie Journalistin, Autorin und Medienberaterin. Sie schreibt für Unterhaltungsmagazine, u.a. BUNTE, FRAU IM SPIEGEL, für Special Interest-Magazine sowie für diverse Online-Medien....

Send this to a friend