Connect with us

Hi, what are you looking for?

Kultur

„Wir im Märkischen Kreis“ auf der Landesgartenschau

„Wir müssen uns alle und damit meine ich auch unsere Gesellschaft im Märkischen Kreis insgesamt der Herausforderung des Älterwerdens stellen“, ist Gemke überzeugt. Der demografische Wandel ist daher ein hoch angesiedeltes Thema bei der Kreisverwaltung.

M�rkischer Kreis

„Wir im Märkischen Kreis“ auf der Landesgartenschau am
29./30. Mai:
Körperlich fit bleiben und sich anderen Kulturen öffnen

Märkischer Kreis.(pmk) . Aktiv und gesund bleiben bis ins hohe Alter. Wer wünscht sich das nicht. Unter dem Motto „Wir im Märkischen Kreis“ bietet der Märkische Kreis vom 29. bis 30. Mai zahlreiche Mitmach- und Infoprogramme für die reifere Generation auf der Landesgartenschau in Hemer. Unter Leitung von Yogalehrerin und Massagetherapeutin Birgit Teichner lernen Interessierte die entspannende und kräftigende Wirkung von Yoga kennenlernen, die Körper, Geist und Seele in Einklang bringt. Einfache Übungen werden mit Atemtechniken und Tiefenentspannung kombiniert. Ein besonderes Erlebnis wird für viele die Tiefenentspannungsmassage mitten in der Blütenpracht der LGS sein. Im MK Kräutergarten des Berufkollegs des Märkischen Kreises Letmathe können besonders Naturverbundene ihre Kräuterkenntnisse testen.

Wer Lust und Freude an der Bewegung in der frischen Luft hat, kommt beim Nordic-Walking auf seine Kosten. Nach einer fachkundigen Einweisung in die Technik geht es hinaus auf das Gelände. Neben dem Herz-Kreislaufsystem werden Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination auf schonende Weise trainiert und natürlich die Kommunikation gefördert. Etwas ruhiger zu geht es beim Alterszeichner Dietmar Krüger. Leicht karikaturistisch trimmt er jung auf alt und kommt damit auf seine Weise dem Motto der Landegartenschau „Zauber der Verwandlung“ nach. Landrat Thomas Gemke war bereits mutig und hat sich von dem gebürtigen Plettenberger Graphiker portraitieren lassen.

„Wir müssen uns alle und damit meine ich auch unsere Gesellschaft im Märkischen Kreis insgesamt der Herausforderung des Älterwerdens stellen“, ist Gemke überzeugt. Der demografische Wandel ist daher ein hoch angesiedeltes Thema bei der Kreisverwaltung. Unter dem provokanten Titel „Sterben die Märker aus“ hat der Fachdienst Planen und Bauen hierzu sieben Infostelen erarbeitet, die auf der Landesgartenschau zu sehen sein werden. Ein Publikumsmagnet wird sicherlich die Verwandlungswand „aus jung wird alt und aus alt wird jung“, des Berufskollegs des Märkischen Kreises in Iserlohn.

Aufgrund der derzeitigen Bevölkerungsentwicklung und der zunehmenden Internationalisierung macht sich der Märkische Kreis verstärkt Gedanken zum Thema Integration. Mit dem Tanz der Kulturen zeigen Kinder und Jugendliche vom Alevitischen Kulturzentrum e.V. schon mal wie unterschiedliche Kultureinflüsse miteinander harmonieren. Ein Euro-Quiz testet das Wissen über die Länder Europas aber auch das Wissen über den Märkischen Kreis. Im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft führt der Weg auch nach Afrika: Die Percussiongruppe „Mama Afrika“ aus Köln entführt mit ihren Trommeln in die bunte Welt des Kontinents und das Theomobil lässt die Besucher ihres Erzählzeltes an den Weisheiten Afrikas teilhaben.

Hintergrund:
Am 29. und 30. Mai bespielt die Kreisverwaltung an 18 Standorten das Gelände der Landesgartenschau in Hemer. Neben einem vielfältigen Rahmenprogramm mit täglich mehr als 40 Programmpunkten wie Falknervorführungen, Tschukball-Spiele oder Treppentanz stehen mit über 20 abwechslungsreichen Punkten die Mitmach-Angebote im Mittelpunkt.

Das Programm bringt den Besuchern Handlungsschwerpunkte der Kreisverwaltung wie Jugend, Senioren, Demografie, Integration und Umwelt näher. Dabei steht das Motto der Landesgartenschau „Zauber der Verwandlung“ bei allen Aktionen im Mittelpunkt steht.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Berufsbegleitendes Pflege-Studium nun auch in Arnsberg möglich

Aktuell

Die Digitalisierung ist eine der wesentlichen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft. Mit der Gründung der DIGITALUM Wittgenstein gGmbH werden die Weichen gestellt – und...

Aktuell

Ideen für Kreissoest-liefert.de mit 1.750 Euro ausgezeichnet

News

Seit Anfang des Jahres 2021 stellt das Klinikum Hochsauerland in der Stadt Arnsberg die Notärzte für zwei städtisch betriebene Rettungswachen. Die Stadt und der...

News

Die Folgen von Corona für die Wirtschaft sind immens. Dabei können Kleinunternehmer und (Solo-) Selbstständige, deren private finanzielle Reserven durch fehlende Einnahmen aufgebraucht sind,...

News

Märkischer Kreis. (pmk). Auf diese Nachricht haben der Märkische Kreis und viele Impfwillige gewartet: Der Kreis bekommt „Grünes Licht“ vom Land Nordrhein-Westfalen und wird...

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend