Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Das Programm für das Herbstsemester 2020 ist da!

Die Nachricht vom Herunterfahren des öffentlichen Lebens aufgrund der Corona-Pandemie war auch für das Team der Volkshochschule „eine Notbremsung in voller Fahrt“.

Stadt Iserlohn

Iserlohn. Die Nachricht vom Herunterfahren des öffentlichen Lebens aufgrund der Corona-Pandemie war auch für das Team der Volkshochschule „eine Notbremsung in voller Fahrt“. Nach den gelungenen, schönen Feierlichkeiten zum 100-jährigen Geburtstag in 2019 hatte das Frühjahrssemester im Februar mit großem Schwung, frischer Energie und vielen neuen Angeboten begonnen. Die Anmeldezahlen lagen auf Rekordniveau. Dann war plötzlich Schluss.

Die Notwendigkeit ergänzende, digitale Lernplattformen und kursbegleitende Online-Angebote zur Verfügung zu stellen, war eine der Konsequenzen, die die VHS Iserlohn aus dem „Shutdown“ zog. So ist die „vhs.cloud“ beispielsweise eine hervorragende Möglichkeit, über den Präsenzunterricht hinaus in einem virtuellen Klassenzimmer zusammenzukommen. Auch Online-Konferenzen per Video, Online-Vorträge und -Seminare sind Wegweiser zur VHS der Zukunft, in der das soziale Miteinander durch digitale Angebote ergänzt werden wird.

„Wir haben uns alle inzwischen an die neue Normalität gewöhnt und den Bedingungen angepasst. Zum Glück konnten die harten Restriktionen gelockert werden, sodass wir von einem halbwegs normalen Herbstsemester ausgehen“, erläuterte VHS-Leiter Rainer Danne bei der Vorstellung des Programms. Einige Formate werden aufgrund der weiterbestehenden Risiken nicht stattfinden können. Bei allen anderen Kursen, Seminaren und Vorträgen werden die jeweils gültigen Hygieneregeln eingehalten. „Wir gehen noch einen Schritt weiter und werden im Sinne der VHS-Nutzer strengere Maßstäbe anlegen, als in den aktuellen Verordnungen vorgesehen, damit sie sich bei uns wohl und gut aufgehoben fühlen können“, so Danne.

Das neue Programmheft für das Herbstsemester 2020 ist am Samstag, 8. August, als Verlags-Sonderveröffentlichung der Tageszeitungen erschienen. Online-Anmeldungen sind jederzeit auf der Homepage www.vhs-iserlohn.de oder über die VHS-App möglich. Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine Anmeldung für alle VHS-Angebote zwingend notwendig, um eine mögliche Nachverfolgung von Infektionsketten zu ermöglichen. Persönliche oder telefonische Anmeldungen nimmt die VHS-Geschäftsstelle im Stadtbahnhof (Bahnhofsplatz 2) ab sofort zu folgenden Öffnungszeiten entgegen: Montags bis freitags jeweils von 10 bis 12 Uhr, donnerstags von 14 bis 17 Uhr sowie nach telefonsicher Absprache.

Programmbereich 1: Gesellschaft (Leitung: Frank Finkeldei) 

Hat das Corona-Virus die Gesellschaft und unser Zusammenleben verändert? Ist der Ausnahmezustand die neue Realität? – Die Corona-Pandemie hat zu einschneidenden gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen in der Gesellschaft geführt. „Social Distancing“ wird zu einer neuen Form von Begegnung im öffentlichen Raum. Im Vortrag „Leben in Deutschland in der Pandemie – Von sozialer Distanz bis Nachbarschaftshilfe“ am 8. Oktober werden die einzelnen Stadien der Krise beleuchtet und ein erster Ausblick in Bezug auf gesellschaftliche und soziale Veränderungen der Gesellschaft unternommen. Am 1. Juli übernahm Deutschland die Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union für sechs Monate. Prof. Dr. Thorsten Müller ist Mitglied im TEAM EUROPE Rednerpool der Europäischen Kommission und wird in seinem Vortrag am 28. Oktober über die großen Herausforderungen der deutschen Präsidentschaft referieren. Was würde passieren, wenn wir nicht wüssten, wie alt wir sind? Denn so wie Menschen ihr Selbst, also die Vorstellung, welche Persönlichkeit sie haben, konstruieren, so wird auch eine Vorstellung vom Alter hergestellt. Am 12. November referiert der Psychologe und Gerontologe Simon Groß über die Kunst „altersfrei“ zu denken. In seinen Vorträgen ist es ihm ein wichtiges Anliegen, fundiertes Wissen unterhaltsam zu vermitteln. Der neu initiierte Seniorenkreis im Stadtteil Heide-Hombruch startet am 4. September. An jedem ersten Freitag im Monat von 15 bis 16.30 Uhr können interessierte Seniorinnen und Senioren Vorträge zu aktuellen und geschichtlichen Themen besuchen. Am 4. September startet die Runde mit dem Vortrag „Älter werden – gesund bleiben“, am 2. Oktober heißt es „Kaffee in Westfalen“, am 6. November „Patient Wald“ und am 4. Dezember wird die Geschichte von „Straßennahmen in Heide-Hombruch“ vorgestellt. Eine Anmeldung hierzu ist nur vor Ort möglich (Tageskasse). Die Iserlohner Ehrenamts-Akademie bietet für Ehrenamtliche in Vereinen und Einrichtungen im Herbstsemester insgesamt acht Seminare zu unterschiedlichen Themengebieten an. Start ist am 9. September mit dem Seminar „Haftpflicht und Unfallschutz“.

Programmbereich 2: Kultur – Gestalten (Leitung: Rainer Danne) 

In diesen ungewissen Zeiten sind auch im Kultur-Bereich Änderungen unvermeidbar. So wird im Herbst auf die beliebten Studienexkursionen und Städtefahrten weitestgehend verzichtet. Auch der Besuch der Frankfurter Buchmesse wird in diesem Halbjahr leider ausfallen. Alternative Formate, Vorträge und Online-Vorträge erweitern und ergänzen das bisherige Programm.
Im Oktober referiert die Leiterin der Städtischen Museen Iserlohn Dr. Sandra Hertel, über die Herrschaftsjahre von Kaiserin Maria Theresia und die weibliche Propaganda im 18. Jahrhundert. „Museum Inside“ ist eine Veranstaltungsreihe mit Online-Vorträgen übertitelt, bei der Kuratoren verschiedener Museen und Institutionen über ihre Häuser und aktuelle Ausstellungen berichten werden. Darunter sind beispielsweise das Museum Barberini in Potsdam mit seinen herausragenden Impressionisten, die Kunsthalle Mannheim oder das Bucerius Kunst Forum in Hamburg. Der Düsseldorfer Foto-Historiker und Privatdozent Michael Ebert widmet sich in einem spannenden Vortrag dem Leben Marilyn Monroes im Spiegel der Fotografie. 

Die Städtische Galerie Iserlohn zeigt im Herbst zwei großartige niederländische Fotografen. Im September gastiert zum zweiten Mal Jan Banning in der Galerie mit seiner großen Retrospektive, die im letzten Jahr im Fotomuseum Den Haag Premiere gefeiert hat und nun zum ersten Mal in Deutschland zu sehen sein wird. Im November schließt sich Theo Bosboom an, der den Zauber der europäischen Küstenlandschaften in seinem Projekt „Shaped by the Sea“ in faszinierenden Bildern eingefangen hat. Die Galerie ist auch Veranstaltungsort für ein Konzert des Werner Geck Trios. Ende November gibt es unter dem Titel „Wenn der Kaiser getanzt hätte …“ einen swingend-jazzigen Rückblick auf das Berlin vor hundert Jahren. Anfang Dezember stimmt die Märchenerzählerin Magdalene Janotte, am Klavier von Robin Beckmann begleitet, die Besucher mit Weihnachtsgeschichten und -märchen auf die besinnlichste Zeit des Jahres ein.
Die Bereiche Gestalten, Plastisches Gestalten, Textiles Gestalten, Musik, Choreografie und Fotografie bieten ein spannendes und facettenreiches Programm an, das natürlich, wie alle anderen Veranstaltungen, immer die jeweils gültigen Hygiene-Regeln berücksichtigt, damit die Teilnehmenden sich auch in dieser besonderen Zeit immer sicher und wohl fühlen können.

Programmbereich 3: Gesundheit (Leitung: Nadja U. Pesch) 

VHS Iserlohn – hält gesund: Outdoor-Sport im Herbst stärkt die eigenen Abwehrkräfte, insbesondere die Atemwege und Thermoregulation. Entsprechend bietet der Programmbereich Gesundheit bewährte und beliebte sowie neue Outdoor-Angebote wie zum Beispiel Bogenschießen für Erwachsene, Bogenschießen für Eltern mit ihren Kindern ab acht Jahren, Gesundheitswandern 55+ und Lauftraining. Neu in diesem Jahr: herrliche Yoga-Wanderungen auf verschiedenen Routen sowie Nordic Walking in Kombination mit Qi Gong. 

In den Gesundheitsräumen der VHS im Stadtbahnhof Iserlohn, in der Außenstelle Letmathe und, neu in Kooperation mit dem Quartierstreff Heide Hombruch, gibt es natürlich auch wieder viele interessante Kurse zur Gesundheitsförderung. Im häufig nachgefragten Bereich Yoga und Entspannung/Selbstfürsorge starten zum Beispiel neue Kurse und Themen zu attraktiven Zeiten. In den Bildungsangeboten erfahren die Teilnehmenden, was alles zu einem gesunden Lebensstil gehören kann, wie sie Stress abbauen, ihren Körper positiv wahrnehmen, die eigene Kraft spüren, neue Bewegungstechniken lernen und sich ausgewogen ernähren können.
Grundsätzlich gilt: Alle Angebote im Programmbereich Gesundheit werden mit verringerten Teilnehmerzahlen durchgeführt, um den Teilnehmenden ein möglichst hohes Maß an sicherer und vertrauensvoller Gesundheitsförderung zu bieten. 

In der Corona-Zeit soll auch das gemeinsame Kochen, Essen und Genießen nicht zu kurz kommen. Die Koch- und Ernährungskurse werden zur Sicherheit in Kleingruppen von maximal sechs Personen angeboten. Neben den sehr geschätzten Koch-Dozenten freut sich die VHS über die erfahrene Hauswirtschaftsmeisterin Birgit Urban als neue Dozentin. Sie leitet Angebote für Erwachsene (Brunch oder Slunch? Rezepte, Tipps und leckere Verkostung für Vormittags/Nachmittags-Buffets) und Erwachsene mit Kindern (Gemeinsam Plätzchen backen – gesund und lecker!). 

Kenner der beliebten Koch-Videos und die, die es noch werden möchten, dürfen weiterhin gespannt bleiben: Bald sind wieder neue, anregende und leckere Inspirationen auf der VHS-Homepage (www.vhs-iserlohn.de) zu finden.

Programmbereich 4: Fremdsprachen ­– Integration (Leitung: Claudia Weigel) 

Der Programmbereich Fremdsprachen und Integration bietet wegen der Corona-bedingten Abstandsregeln im Herbstsemester vornehmlich Kleingruppenkurse an, in denen die Fremdsprache umso intensiver praktiziert werden kann. Die Beratung für Fremdsprachenkurse und Integrationskurse aller Art erfolgt ausschließlich kontaktlos auf telefonischem Wege unter 02371 / 217-1945 und ist für Quereinsteigende mit Vorkenntnissen dringend anzuraten. Neue Kurse für Totalanfänger und -anfängerinnen starten für Russisch (Montag, 7. September, 19.45 Uhr) und Spanisch (im Stadtbahnhof, Montag, 7. September, 18.45 Uhr und in Letmathe, Mittwoch, 9. September, 17 Uhr). Anfängerkurse in den übrigen Fremdsprachen werden erst wieder im Frühjahrssemester 2021 angeboten. 

Neue Akzente setzen folgende Kursangebote und Veranstaltungen: Eine berufsorientierte Englischprüfung B1/B2 (Samstag, 7. November 2020), zwei Online-Konversationskurse mit ZOOM, für die man nicht das Haus verlassen muss (Italienisch A2/B1 ab Montag, 7. September, 17.30 Uhr, und Spanisch leichte Konversation, freitags, ab 28. August, 17 Uhr), und ein Vortrag über die Bretagne und Normandie in leichtem Französisch (Dienstag, 15. September, 18 Uhr).

Programmbereich 5: Berufliche Weiterbildung (Leitung: Frank Finkeldei) Die VHS Iserlohn bietet ab dem Herbstsemester in Kooperation mit dem Coaching- und Trainingsinstitut nlp-impulse eine Qualifizierung zum zertifizierten Mediator (DVNLP) an. Mediation ist ein klar strukturiertes und lösungsorientiertes Verfahren, um Konflikte zwischen zwei oder mehreren Personen bzw. Gruppen zu lösen. Mediation kann in den unterschiedlichsten Konfliktbereichen eingesetzt werden (z. B. Berufs- und Arbeit, Familie, Nachbarschaft, Schule oder im Ehrenamt). Die Mediatoren-Ausbildung nach dem DVNLP-Curriculum erfüllt die zeitlichen und inhaltlichen Standards der Mediationsausbildungsverordnung (ZMediatAusbV) und qualifiziert zur professionellen Ausübung der Mediation. Sie ist als Bildungsurlaub anerkannt. Start der Qualifizierung ist am 9. November. Zu den beruflichen Handlungskompetenzen gehört es auch, überzeugend und souverän aufzutreten. Am 16. November lernen die Teilnehmenden im Seminar „Körpersprache“, die eigene Präsenz zu verbessern und die persönliche Wirkung sowie persönliche Ausdruckskraft zu steigern. Neue Kurse vom PC-Einstieg bis zum fortgeschrittenen Anwender sind im aktuellen Semester zu finden: Kurse für das komplette Office-Paket werden ebenso angeboten wie Angebote zu Smartphones, Tablets oder Notebooks. Alle PC-Kurse werden im Herbstsemester als Kleingruppenkurse mit maximal neun Teilnehmenden durchgeführt. Um den richtigen Kurs zu finden, wird eine telefonische oder persönliche Beratung angeboten. Termine können unter 02371 / 217-1944 vereinbart werden. Für die Office-Anwendungen können auf der Homepage der VHS (www.vhs-iserlohn.de) zusätzlich Wissenstests für Word, Excel und PowerPoint absolviert werden.

Programmbereich 6: Schulabschlüsse – Grundbildung (Leitung: Nadja U. Pesch) 

Die VHS Iserlohn bietet in Lehrgängen auf dem Zweiten Bildungsweg die Möglichkeit, einen ersten bzw. höheren staatlich anerkannten Schulabschluss nachträglich zu erwerben. Die Lehrgänge umfassen Unterricht in Mathematik, Deutsch, Englisch, Biologie, Geschichte und Politik. Sie sind gebührenfrei und finden abends statt. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung und Beratung möglich.
Kürzlich haben zehn Schüler und Schülerinnen erfolgreich ihren Hauptschulabschluss an der VHS Iserlohn erworben. Für einige von ihnen war es die Initialzündung – sie wollen weiterlernen und besuchen den Lehrgang zum Erwerb des Mittleren Schulabschlusses, der im September, begleitet von einem engagierten Lehrerteam, beginnt.

 

Die letzten Beiträge

Aktuell

Aufgrund der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen fand diesmal die Versammlung mit rund 39 Wirtschaftsjunioren online statt.

News

Skigebiete in der Wintersport-Arena hoffen weiter auf einen baldigen Saisonstart

Kultur

Die spektakuläre Illumination dauert bis zum Neujahrstag an. In verschiedenen Farben wird die Burg von innen und außen in Szene gesetzt.

News

J.Lehde GmbH kann Qualitätssicherung im Hause sicherstellen - Proben werden im eigenen Labor getestet

News

Strommenge fließt in das WVG-Portfolio, Vertragsunterzeichnung mit Betreiber der WEA

News

Sauerwein-Braksiek gibt Einblicke in Aufbau und künftige Arbeit

Weitere Beiträge

News

Die Akademische Gesellschaft Lippstadt hatte zusammen mit der Wirtschaftsförderung Lippstadt und dem Lippstädter Standortforum zu diesem studentischen Wettbewerb aufgerufen.

News

Wirtschaftsförderung Kreis Soest erprobt mit Ärzten innovative Lösungen

Lokale Wirtschaft

784.555 € Fördermittel für die Belebung der Fußgängerzone

Lokale Wirtschaft

Deutliche Umsatzrückgänge, weniger Nachfrage, sinkende Investitionen und zu viel Bürokratie

News

Neues Forschungsprojekt an der Fachhochschule Südwestfalen unterstützt Unternehmen bei der digitalen Flexibilisierung in der Produktion

News

Sauerwein-Braksiek gibt Einblicke in Aufbau und künftige Arbeit

Lokale Wirtschaft

Südwestfalen Agentur vergab Award für die "Energiebeweger"

News

J.Lehde GmbH kann Qualitätssicherung im Hause sicherstellen - Proben werden im eigenen Labor getestet

Send this to a friend