Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Filmkunst im Kreishaus-Foyer

Das Video zeigt, wie insgesamt 70 Arbeiter aus Holzbrettern eine 4 x 12 Meter große fortlaufende digitale Zeitanzeige bauen. Jede Minute muss die Anzeige verändert werden, so dass die selbstgebaute Uhr immer die richtige Zeit anzeigt. Es finden also 1.611 Umbauten in 24 Stunden statt.

Kreis Unna

Kreis Unna. (PK) Im Kreishaus Unna findet wieder einmal eine Begegnung zwischen Kunst und Behörde statt. Das Foyer des Verwaltungsgebäudes, das des Öfteren Ausstellungen einen passenden Rahmen bietet, ist derzeit Projektionsfläche für das Video-Kunstprojekt „Standard Time“. Auf dem Info-Bildschirm im Eingangsbereich können sich Besucherinnen und Besucher des Kreishauses noch bis Mitte August im wahrsten Sinne des Wortes ansehen, wie die Zeit vergeht.

„Standard Time“ ist eine Arbeit des Künstlers Mark Formanek und der Medienagentur Datenstrudel. Das Video zeigt, wie insgesamt 70 Arbeiter aus Holzbrettern eine 4 x 12 Meter große fortlaufende digitale Zeitanzeige bauen. Jede Minute muss die Anzeige verändert werden, so dass die selbstgebaute Uhr immer die richtige Zeit anzeigt. Es finden also 1.611 Umbauten in 24 Stunden statt. Lückenlos aufgenommen ist daraus ein 24-stündiger Film geworden. Auf einer analogen Uhr neben dem Foyer-Bildschirm kann verfolgt werden, wie synchron der Umbau zur Echtzeit erfolgt.

Die Idee zu diesem ungewöhnlichen Kinoschauplatz hatte Landrat Michael Makiolla beim Lüner Kinofest 2009. Damals wurde das Projekt von Mark Formanek und Datenstrudel im Rahmen des Kinofestes am Lüner Bahnhof und später auch in der Halle des Dortmunder Hauptbahnhofs präsentiert. Landrat Michael Makiolla fand im Festivalleiter Michael Wiedemann einen Anhänger für die etwas andere „Kunst im Kreishaus“. Der Filmkenner versprach nicht nur spontan, bei Realisierung der Idee zu helfen – vor ein paar Tagen brachte der künstlerische Leiter des Lüner Kinofestes das Video persönlich ins Landratsbüro…

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend