Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Manager auf dem Prüfstand

Eine aktuelle Umfrage der Auto-Plattform Motor-Talk.de zeigt, wie sehr das Vertrauen der Menschen in den ADAC erschüttert ist: Jeder fünfte Teilnehmer vertraut dem Autoclub gar nicht mehr, nur ein Drittel hält ihm noch die(Stoß)Stange.

vauk business diplomatie / vauk business diplomatie

Werte und Vorbilder sollten gerade in den oberen Führungsetagen wieder Einzug halten. Angesichts immer neuer Negativschlagzeilen rät der Business Coach Wulf-Hinnerk Vauk dem ADAC-Präsidium geschlossen zurückzutreten. “Wenn sich der Oberste bedient, bedienen sich alle anderen darunter auch”, sagte Vauk heute in Düsseldorf. Die bisher bekannten Aktionen wie Dienstflüge und Heimreisen des Präsidenten oder das Trocknen eines Fußballplatzes mit einem Rettungshubschrauber sprechen dafür, dass bei Beteiligten in der Führungsebene des ADAC “kein Gespür für Werte vorhanden ist”.

Deutsche glauben noch an Vorbilder

Dabei glauben die Deutschen immer noch an Vorbilder, wie eine Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach zeigt. Mit 39 Prozent ist Mutter Teresa das größte Vorbild, gefolgt von Nelson Mandela (30 Prozent). Den dritten Platz teilen sich Helmut Schmidt und Mahatma Gandhi mit 29 Prozent. Was ein Vorbild eigentlich ausmacht, damit beschäftigt sich Vauk seit vielen Jahren. Der frühere E.ON-Verwaltungschef war dort auch Chef des Protokolls. Die Regeln der Business-Diplomatie hat er dort von der Pike auf gelernt und gibt sie heute als Inhaber von vauk business diplomatie an die Mitglieder der Führungsetagen weiter. Ein Vorbild setzt sich für den Kommunikationscoach aus vielen Eigenschaften zusammen. „Und zwar aus Verantwortung, Organisationstalent, Respekt, Bewusstem Handeln, Intuition, Loyalität und Durchhaltevermögen“, buchstabiert Vauk den Ehrenkodex, der hinter jeder Führungspersönlichkeit stehen sollte. Wer diese Werte lebt, bleibt auch in schwierigen Situationen souverän.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Aktuell

Von Januar bis April setzten die Industrieunternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe 4,9 Mrd. € um.

Aktuell

Kreis nimmt mit Schloss Cappenberg teil

Aktuell

Wenig Resonanz auf Angebote zur Berufsorientierung

Aktuell

Bewerbung ab sofort möglich

Aktuell

1. Open Air - Show am Samstag, 26. Juni im Sauerlandpark Hemer

Aktuell

Online-Bewerbung für Studieninteressierte läuft: Neue Studiengänge im Angebot

Weitere Beiträge

Aktuell

Siegen/Olpe. „Gerade in Corona-Zeiten gehören die Unternehmen entlastet. Jeder noch so kleine Baustein hilft dabei. Wir setzen daher mit dem Wirtschaftsplan für das Jahr...

Aktuell

Soest/Südwestfalen. Eine smarte Lösung aus Südwestfalen soll Kommunen helfen, Straßen und Plätze in den Innenstädten der Region attraktiv, denkmalgerecht, barrierefrei und nachhaltig zu gestalten. Mit...

Aktuell

Siegen/Olpe. Die IHK-zugehörigen Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe schlossen im Jahr 2020 insgesamt 1.821 Lehrverträge ab – 415 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres....

News

Dumper, Bohrmaschinen, Handgeräte etc. - Das Industrieauktionshaus Surplex versteigert sämtliche Maschinen und Betriebseinrichtungen der Bobag Bauunternehmung AG (in Liquidation). Die Online-Auktion endet am 4....

Aktuell

Dirk Lönnecke eröffnete Ausstellung der Malschule Warstein

Aktuell

Viele Unternehmen wollen auch 10 Jahre nach der Gründung von Facebook nicht wahrhaben, dass der digitale Dialog mit Kunden längst Wirklichkeit ist. Dabei wird...

Produktivität

Die Vergabe von eindeutigen Prioritäten gehört zu einer der größten Herausforderungen im Unternehmeralltag, aber auch im Alltag von Managern und anderen Entscheidern. Die Eisenhower-Matrix...

Aktuell

Japaner leben außergewöhnlich lange und da lohnt es sich natürlich, einmal etwas genauer hinzusehen, um vielleicht hinter das Geheimnis langen Lebens zu kommen.

Send this to a friend