Connect with us

Hi, what are you looking for?

Reisen

Online Reisemarkt legt weiter zu

Fast jeder Deutsche bucht inzwischen seinen Urlaub online oder informiert sich zumindest vorab ausführlich im Internet. Schon seit 2006 steigt der Umsatz des Online-Reisemarktes in Europa stetig. Betrug das Buchungsvolumen damals 48 Milliarden Euro, hatte er sich nur 4 Jahre später mit 90 Milliarden fast verdoppelt, so der Verband für Internet Reisevertrieb (VIR). Die steigende Verbreitung von Smartphones und Tablets könnte den Markt noch weiter ankurbeln. Denn viele Apps informieren die User über neue günstige Angebote und bieten integrierte Möglichkeiten zum mobilen Buchen.

Fast jeder Deutsche bucht inzwischen seinen Urlaub online oder informiert sich zumindest vorab ausführlich im Internet. Schon seit 2006 steigt der Umsatz des Online-Reisemarktes in Europa stetig. Betrug das Buchungsvolumen damals 48 Milliarden Euro, hatte er sich nur 4 Jahre später mit 90 Milliarden fast verdoppelt, so der Verband für Internet Reisevertrieb (VIR). Die steigende Verbreitung von Smartphones und Tablets könnte den Markt noch weiter ankurbeln. Denn viele Apps informieren die User über neue günstige Angebote und bieten integrierte Möglichkeiten zum mobilen Buchen.

Statistik: Umsatz des Online-Reisemarktes in Europa von 2006 bis 2010 (in Milliarden Euro) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

2014 haben laut VIR bis jetzt 58 % der Deutschen das Internet für ihre Urlaubsrecherche verwendet. Gebucht haben immerhin schon 37 % online. Manche informieren sich zunächst online, buchen letztlich aber telefonisch oder im Reisebüro. Wer sich aber zunächst im Internet informiert, wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch irgendwann die Buchung online durchführen. Gerne werden Preisvergleichssuchmaschinen zu Rate gezogen. Es werden sowohl Unterkünfte als auch Pauschalangebote und Flugtickets online gebucht. Gerade bei längeren Urlauben setzen viele Deutsche auf Pauschalangebote.

In den letzten Jahren sank jedoch die durchschnittliche Urlaubsdauer, im Trend liegen aktuell Kurztrips. Die Gründe liegen nach Branchenkennern in der krisenbedingten wirtschaftlichen Situation: „Der Markt für Kurztrips ist in den letzten Jahren durch die wirtschaftliche Entwicklung gewachsen. Leute machen immer häufiger Kurztrips, weil diese günstiger sind. Diese dann aber auch mehrmals pro Jahr“, bemerkt auch Dennis van Allemeersch, Geschäftsführer von Hotelspecials.de. Anders als bei den Pauschalurlauben stellen die Urlauber ihre Kurztrips selbst zusammen. Über die Flugsuchmaschine wird ein Flug gesucht und dann ein entsprechendes Hotel oder Hostel hinzugebucht.

Die Älteren ziehen nach

Die meisten Deutschen buchen online, da sie die Bequemlichkeit, Schnelligkeit, Vergleichsmöglichkeiten und den guten Überblick schätzen. Durch Bewertungen anderer Urlauber und viele Fotos bekommen sie einen guten Eindruck von einer Unterkunft. Dadurch ist es leichter, die richtige Wahl zu treffen. Nur der klassische Badeurlaub wird von etwa der Hälfte der Urlauber noch im Reisebüro gebucht. Hier ist das Alter der Reisenden durchschnittlich etwas höher und die Affinität zum Internet nicht ganz so ausgeprägt.

Doch auch Internetnutzer über 70 Jahre ziehen nach. den Zuwachs der Nachzügler. Deren Anteil ist in den vergangenen 7 Jahren deutlich gestiegen. Nutzten 2006 nur 8 % dieser Altersgruppe das Internet, waren es 2013 schon 22 %. Zudem sind die Alten von heute fitter denn je und erfüllen sich Urlaubsträume, für die in jüngeren Jahren keine Zeit blieb.

 

Anzeige

News

Die Management- und Technologieberatung BearingPoint hat knapp 1000 IT-Beraterinnen und Berater zu den wichtigsten IT-Trends für 2022 befragt. Fünf Trends stechen besonders heraus.

News

Die traditionsreiche Flensburger HGDF Familienholding und Vireo Ventures sind in der aktuellen Seed-Runde in ampere.cloud GmbH eingestiegen. Sämtliche Bestandsinvestoren des 2019 gegründeten Unternehmens wie...

Interviews

In einem Interview mit IT-Zoom am 09.09.2021 geben Sie an, dass einige Ihrer Shopbetreiber Umsätze während Corona teilweise verdoppeln konnten, es sich dabei allerdings...

News

Die Energiewende ist längst eingeleitet, die Grundlagen hierfür wurden geschaffen. Im nächsten Schritt werden nun große Infrastrukturprojekte umgesetzt, an denen zahlreiche Unternehmen beteiligt sind....

News

Übersetzungen werden immer noch als Kostenfaktor betrachtet, der das Budget unnötig belastet. Doch in einer globalisierten Welt, die durch transaktionalen Handel und internationale Beziehungen...

News

Die Arbeitswelt befindet sich in einem stetigen Wandel - die aktuelle Entwicklung bewegt sich in Richtung Hybrides Arbeiten. Mitarbeiter entscheiden selbst, wann und wo...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Recht & Steuern

Einschätzungen von Rechtsanwalt Steffen Hahn, Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth), Fachanwalt für Arbeitsrecht, Wirtschaftsmediator. Herr RA Hahn ist Gründer und Inhaber der Kanzlei Hahn in Viersen...

Marketing News

Der technologische Fortschritt beziehungsweise die digitale Transformation gehört aktuell zu den wichtigsten Themen überhaupt. Verwunderlich ist das nicht, denn die Auswirkungen zeigen sich nicht...

IT & Telekommunikation

Herr Bös, das Thema „Internet of Things“ beschäftigt in Deutschland Politik und Wirtschaft – und das gefühlt seit Jahren. Wie können Unternehmen von IoT-Lösungen...

News

Die Weihnachtstage rücken näher, doch die vorweihnachtliche Stimmung ist getrübt. Pandemiebedingte Einschränkungen lassen lieb gewonnene Weihnachtsbräuche verblassen. Welchen Einfluss all diese Veränderungen auf das...

News

COVID-19 hat das Nutzungsverhalten der europäischen Bankkunden nachhaltig verändert. 42 % der befragten Europäer gaben an, seitdem Finanztransaktionen häufiger online oder via App abzuwickeln,...

Fachwissen

Was geht? Was bleibt? Was ist neu? Wer eine unternehmerische Website oder einen Online-Shop gewinnbringend betreiben will, muss immer auf dem neuesten Stand sein...

Vorsorge

Deutsche wissen zunehmend mehr über Kryptowährungen, nutzen sie jedoch weniger und haben immer weniger Vertrauen in die Preisstabilität. Das zeigt die neue Umfrage der...

News

Die Zeichen stehen alle auf Zukunft, denn zu einer Industrie 4.0 gehört auch eine Logistik 4.0. Die Digitalisierung schreitet weiterhin unaufhaltsam voran und die...

Anzeige
Send this to a friend