Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Süßwarenhersteller sollen Millionenstrafe zahlen

Aufgrund verbotener Preisabsprachen sollen mehrere Süßwarenhersteller in Deutschland jetzt ein millionenschweres Bußgeld zahlen. Im schlimmsten Fall drohen den betroffenen Unternehmen ein Bußgeld in Höhe von rund 60 Millionen Euro. Ein rechtskräftiges Urteil steht noch aus.

Aufgrund verbotener Preisabsprachen sollen mehrere Süßwarenhersteller in Deutschland jetzt ein millionenschweres Bußgeld zahlen. Im schlimmsten Fall drohen den betroffenen Unternehmen ein Bußgeld in Höhe von rund 60 Millionen Euro. Ein rechtskräftiges Urteil steht noch aus.

Wie das Kartellamt kürzlich bekannt gab, haben die Hersteller über Jahre hinweg ihre Preise abgestimmt. Dabei bezogen sich die Preisabsprachen zwischen Haribo, Ritter und Nestlé beispielsweise auf Tafelschokolade. Lediglich ein Unternehmen ist in dem aktuellen Verfahren nicht betroffen. Entdeckt wurden die Preisabsprachen bereits im Februar 2008, als die Fahnder des Bundeskartellamtes die Zentrale des Nestlé-Konzerns besuchten. Zu dieser Zeit haben sich die Absatzchefs der Hersteller Nestlé, Ritter, Mars und Haribo in der Zentrale getroffen. Angeblich ging es bei dem Treffen um gemeinsame Vertriebsaktivitäten.

Gemeinsam geplante Preiserhöhung en

Bei der Auswertung der beschlagnahmten Unterlagen kamen die Wettbewerbshüter jedoch zu einem anderen Ergebnis. Anhand der Unterlagen hielten sie es für erwiesen, dass durch die Vierer-Runde regelmäßige Preiserhöhungen besprochen wurden. Außerdem sollen sie sich über Verhandlungen mit Einzelhandelskunden ausgetauscht haben. Auch andere Unternehmen der Süßwarenbranche haben sich regelmäßig über Preise abgestimmt. Demnach sollen Kraft Foods und Ritter sich vorab gegenseitig informiert haben, wenn bei Tafelschokolade eine Preiserhöhung durchgeführt wurde. 

Die Preise wurden Anfang 2008 nahezu im Gleichschritt angezogen und stiegen um 15 bis 25 Prozent. Zu dieser Zeit war der Druck auf die Schokoladenhersteller groß. Sie kämpften mit deutlich steigenden Rohstoffen und wussten nicht, wie Abnehmer auf Preiserhöhungen reagieren würden. Dabei wollten einzelne Unternehmen nach Erklärungen des Kartellamtspräsidenten offenbar auf Nummer sicher gehen.

 

Anzeige

E-Commerce

Onlinemarketing ist eine Disziplin, die von Daten lebt. Social Media Marketing als Disziplin wäre undenkbar ohne die verfügbare Masse und Tiefe an Userdaten, mit...

Vorsorge

Was genau ist eigentlich eine Berufshaftpflichtversicherung und wer sollte oder muss eine abschließen?

Finanzen

Die Niedrigzinsphase wird noch auf absehbare Zeit andauern. In der Konsequenz interessieren sich aufmerksame Verbraucher vermehrt für Angebote in Geldanlagen, die renditestarke Alternativen darstellen...

Unternehmen

Aufgrund der Coronakrise kam es zu einem rapiden Einbruch der weltweiten Märkte, wodurch auch die Angst der Menschen stieg. Das angelegte Geld schmolz dahin...

Aktien & Fonds

Aktien sind noch eine der wenigen Anlageformen, die eine hohe Rendite versprechen. Doch um überhaupt Aktien kaufen und verkaufen zu können, braucht man einen...

Interviews

Die breite Öffentlichkeit nimmt Wasserstoff als probate Alternative zu fossilen Brennstoffen hauptsächlich im Bereich der Mobilität wahr. Busse, Schiffe, Raketen und andere Fortbewegungsmittel verwenden...

Weitere Beiträge

E-Commerce

Onlinemarketing ist eine Disziplin, die von Daten lebt. Social Media Marketing als Disziplin wäre undenkbar ohne die verfügbare Masse und Tiefe an Userdaten, mit...

Vorsorge

Was genau ist eigentlich eine Berufshaftpflichtversicherung und wer sollte oder muss eine abschließen?

Finanzen

Die Niedrigzinsphase wird noch auf absehbare Zeit andauern. In der Konsequenz interessieren sich aufmerksame Verbraucher vermehrt für Angebote in Geldanlagen, die renditestarke Alternativen darstellen...

Unternehmen

Aufgrund der Coronakrise kam es zu einem rapiden Einbruch der weltweiten Märkte, wodurch auch die Angst der Menschen stieg. Das angelegte Geld schmolz dahin...

Aktien & Fonds

Aktien sind noch eine der wenigen Anlageformen, die eine hohe Rendite versprechen. Doch um überhaupt Aktien kaufen und verkaufen zu können, braucht man einen...

Interviews

Die breite Öffentlichkeit nimmt Wasserstoff als probate Alternative zu fossilen Brennstoffen hauptsächlich im Bereich der Mobilität wahr. Busse, Schiffe, Raketen und andere Fortbewegungsmittel verwenden...

IT & Telekommunikation

Laut einer Prognose der Radicati Group soll sich in diesem Jahr die Anzahl der täglich versendeten E-Mails weltweit auf 319,6 Milliarden belaufen. Bis 2024...

Unternehmen

Gründer und Geschäftsführer der Deutsche Finetrading AG (DFT) Dirk Oliver Haller (Jahrgang 1973) kann selbst auf 25 Jahre Erfahrung im Handel zurückblicken. Im Jahr...

Anzeige
Send this to a friend