Connect with us

Hi, what are you looking for?

Vorsorge

Die passende Versicherung mit einem Versicherungsvergleich finden

Der Durchschnitts-Deutsche gibt jährlich über 2.000 Euro für private Versicherungen aus – eine eindrucksvolle Summe, die sich jedoch in vielen Fällen reduzieren ließe, so der Tenor zahlreicher deutscher Vergleichsportale. Doch welche Portale halten wirklich, was sie versprechen? Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien hat gemeinsam mit dem Nachrichtensender N24 zehn Portale getestet.

Marco2811 / Fotolia.com

Die Testbedingungen

Um die größten Sparpotenziale zu ermitteln, wurden für drei Musterkunden die günstigsten Tarife für eine Kfz-, eine Hausrat-, eine Rechtsschutz- und eine Privat-Haftpflichtversicherung ermittelt. Dabei ging es vor allem darum, dass die Tarife fest definierten Basisanforderungen genügen. Getestet wurden Aspekte wie der Preis, die Transparenz und der Nutzerkomfort. Weiterführende Leistungsmerkmale wurden im Rahmen des Tests nicht berücksichtigt.

Große Unterschiede zwischen verschiedenen Testportalen

Bei Suchanfragen auf verschiedenen Portalen traten dabei teils deutliche Unterschiede auf. So gaben beispielsweise Geld.de und Preisvergleich.de auf eine Anfrage nach einer Kfz-Versicherung hin einen Tarif mit knapp 720 Euro Jahresbeitrag aus, der über 20% teurer war als der Tarif, der tatsächlich am günstigsten war. Im Durchschnitt betrug die Differenz zwischen den Angeboten 166 Euro. Ähnlich war das Bild bei den Haftpflicht-, Hausrat- und Rechtsschutzversicherungen. Hier gab es im Durchschnitt Preisdifferenzen von 17%.

Die Nutzerfreundlichkeit

In diesem Bereich wurde untersucht, wie komfortabel und übersichtlich die Suche auf den verschiedenen Vergleichsportalen aufgebaut war. Hier erzielten die meisten Seiten gute Bewertungen. Alle überzeugten mit einer transparenten Nutzerführung und praktischen Filterfunktionen. Zusätzlich wurde die Suche durch Infofelder, Erläuterungen und Empfehlungen erleichtert. Nutzer wussten zu jedem Zeitpunkt genau, was sie tun mussten.

Kleine Schwächen gab es dennoch. So gab es vor allem bei den Auswahlmöglichkeiten bei unterschiedlichen Versicherungsarten portalübergreifend große Unterschiede. Besonders umfassend sind die Informationen beispielsweise bei den Kfz-Versicherungen. Hier finden Nutzer Informationen zu wichtigen Aspekten wie der jährlichen Fahrleistung und nächtlichen Stellplätzen. Bei anderen Versicherungsarten gab es bei Weitem nicht so viele Auswahlkriterien.

So können an einer Privat-Haftpflicht-Versicherung interessierte Nutzer nur bei der Hälfte der Portale eine zusätzliche Schlüsselversicherung auswählen. Ähnlich sieht es bei den Hundeversicherungen aus. Unter dem Strich bleibt ein gemischtes Ergebnis. Bei vielen Portalen kommt der Nutzer nämlich nicht um eine Detailanalyse der Vorschläge herum. Die Zeitersparnis hält sich entsprechend in Grenzen. Die besten Ergebnisse in puncto Komfort bot hier das Angebot von Verivox.

Transparenz und Kundendienst ausbaufähig

Weiter wurden in dem Text die Kategorien Transparenz und Kundendienst analysiert. Dabei ging es beispielsweise um die Frage, wie offen das Portal sein Geschäftsmodell erklärt und wie genau es die Versicherungen vergleicht. Außerdem wurde getestet, wie übersichtlich die Vertrags- und Versicherungsbedingungen dargestellt werden. Hier zeigte sich ein weitestgehend einheitliches Bild. Bei allen Portalen waren die Leistungen der verschiedenen Versicherungsdienstleister übersichtlich in Tabellenform aufgeführt.

Eine Schwäche gab es hingegen bei der Auflistung der Versicherungen. Nur vier Anbieter gaben an, welche Versicherungen nicht in die Vergleiche aufgenommen wurden. Verivox belegte hier mit einer Zielerreichung von 90% und der Note 1,6 den ersten Platz und wurde so auch zum Gesamtsieger des Tests.

Im Kundendienst zeigte sich portalübergreifend ein gemischtes Bild. Mängel gab es vor allem bei der Antwortrate und der Kompetenz der Telefonmitarbeiter. So kam es öfter vor, dass Fragen entweder falsch oder gar nicht beantwortet wurden.

Den gesamten Test finden Sie hier unter dtgv.de.

 

Anzeige

News

„Die Zukunft hängt immer davon ab, was wir heute tun.“ - Mahatma Gandhi. Wenn es um die Pflege von Geschäftsbeziehungen geht wird schnell klar,...

Unternehmen

Sebastian Gundel (44 Jahre) ist neuer Chief Executive Officer (CEO) der OBI Group Holding SE & Co. KGaA. Der bisherige Chief Customer und Digital...

News

Ganz Deutschland redet vom Energiesparen. Ein Kostentreiber für Privathaushalte gerät jedoch häufig aus dem Blick: Kalksteinablagerungen auf Wärmetauscher-Flächen erhöhen den Energieverbrauch maßgeblich. Zwar lässt...

Startups

Wer täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, seine Einkäufe damit erledigt oder regelmäßig Fahrradtouren unternimmt, benötigt belastbare Fahrradtaschen mit viel Stauraum. Auf der...

Fachwissen

Online-Marketing-Experten und Kunden sind es gleichermaßen leid: Wir werden mit Werbung bombardiert, die kaum Relevanz für uns hat. Das Problem ist tief verwurzelt und...

News

Auch in der heutigen Zeit bleibt die Visitenkarte ein beliebtes Tauschobjekt auf Messen und Events. Im nordamerikanischen Raum wird allerdings auch gerne auf Badges...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

AImport

Anmeldungen online möglich – Infofilm, Merkblatt und Wissenstest

Aktien & Fonds

Banken müssen immer mehr darum fürchten, dass branchenfremde Anbieter ihnen die Kundschaft abwerben. Der Grund: Die Vernachlässigung der Digitalisierung.

Unternehmen

Strom ist nicht gleich Strom - zumindest, wenn es um die Kosten geht. Erfahren Sie hier, was es mit Gewerbestrom auf sich hat, und...

News

Inhalten kommt im Online-Marketing eine immer größere Bedeutung zu. Dies zeigen Statistiken zum Content-Marketing sehr eindeutig, wie hier zu lesen ist. Doch wie die...

IT & Telekommunikation

Mit einem Klick bei Amazon, mit dem nächsten bei Chip. Dann auf Spiegel Online. Für uns ist die Nutzung des Internets so selbstverständlich geworden,...

Vorsorge

Die Kurse der Kryptowährungen sind wieder im Aufschwung. Während der Bitcoin in letzter Zeit zwischen 8.000 und 9.000 Euro pendelt, erstarken die sogenannten Altcoins....

Finanzen

Die Zurich Gruppe Deutschland wird ab 1. September 2019 Versicherungspartner der Numbrs Personal Finance AG und bietet künftig ausgewählte Produkte über die Finanz-App Numbrs...

IT & Telekommunikation

Digitale Sprachassistenten erobern derzeit immer mehr Haushalte. Der Weg zum Smart Home scheint mit diesen praktischen Helferlein nur noch halb so lang. Doch was...

Anzeige