Connect with us

Hi, what are you looking for?

Wirtschaftslexikon

Definition: Vorsteuerabzug

Mit dem Begriff Vorsteuerabzug wird das Recht des Unternehmers bezeichnet, seine Umsatzsteuerschuld mit der entrichteten Vorsteuer für Lieferungen und Leistungen zu verrechnen. Voraussetzung für den Vorsteuerabzug ist die Regelbesteuerung und eine vorliegende Rechnung, auf der die Mehrwertsteuer ausgewiesen ist.

Mit dem Begriff Vorsteuerabzug wird das Recht des Unternehmers bezeichnet, seine Umsatzsteuerschuld mit der entrichteten Vorsteuer für Lieferungen und Leistungen zu verrechnen. Voraussetzung für den Vorsteuerabzug ist die Regelbesteuerung und eine vorliegende Rechnung, auf der die Mehrwertsteuer ausgewiesen ist.

Verrechnung des Vorsteuerabzuges

Bei der Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung bzw. der Umsatzsteuererklärung wird Umsatzsteuer verrechnet. Je nach Ergebnis ist die verbleibende Restsumme an das Finanzamt zu entrichten, entsteht ein Überschuss, wird dieser Betrag vom Finanzamt als Gutschrift überwiesen. Inder Umsatzsteuererklärung, die zum Jahresende erfolgt, kann die Vorsteuer berichtigt werden. Dies ist zum Beispiel bei Rechenfehlern der Fall oder auch wenn der bei der Anschaffung einer Ware getätigte Vorsteuerabzug nicht mit den späteren tatsächlichen Verhältnissen übereinstimmt.

Vorsteuerabzug nach Durchschnittssätzen

Verschiedene Berufsgruppen können einen Vorsteuerabzug nach Durchschnittssätzen vornehmen. Dabei wird nicht die tatsächlich anfallende Vorsteuer berechnet, sondern ein prozentualer Anteil des Nettogewinns als anrechenbare Vorsteuer angenommen. Die anrechenbaren Prozentsätze sind für die verschiedenen Berufsgruppen individuell berechnet, der Vorjahresumsatz (zur Definition Umsatz) darf maximal 61.356 Euro betragen, weiterhin darf keine Buchführungspflicht vorliegen.

 

Christian Weis

Anzeige

News

Jedes Unternehmen, jeder Betrieb, jede Firma ist auf Strom und viele auch auf Gas angewiesen, um ihre Geschäftstätigkeit überhaupt wahrnehmen zu können. Doch wie...

Startups

Berlin/Den Haag/Aachen. Drei junge Unternehmen im Green Start-up Förderprogramm der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zeigen mit zukunftsweisenden Ideen, wie eine Reduzierung von Abfällen und...

Fachwissen

Man spricht davon, dass seit 2022 jedes Unternehmen ein Medienunternehmen ist. Um etwa effektiv werben und Kunden gewinnen zu können, ist jedes Unternehmen dazu...

Wirtschaftslexikon

Unter einer Umfirmierung versteht man die Veränderung einer Firma, ohne dabei die vorhandene Rechtsstruktur zu verändern.

Wirtschaftslexikon

Urbanisierung wird als Prozess der Zunahme der Städte, der städtischen Bevölkerung und deren Lebensweise bezeichnet. Es handelt sich demnach um die Verdichtung von menschlichen...

Recht & Steuern

Ein grippaler Infekt oder ein gebrochener Finger? – schon stellt der Arzt eine Krankschreibung aus. Viele sind sich jedoch unsicher, was sie im Krankheitsfall...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Wer in Deutschland Mitglied in der Kirche ist, muss Kirchensteuer zahlen. Sie macht ja nach Bundesland bis zu 9 Prozent von der Einkommensteuer aus....

Ratgeber

Die Buchhaltung ist ein leidiges Thema für Selbstständige und Kleinunternehmer. Wer im DACH-Raum – also Deutschland, Österreich oder der Schweiz – geschäftlich tätig ist,...

Finanzen

Freundliche Korrespondenz ist das A und O einer erfolgreichen Kommunikation im Unternehmen. Schließlich hat sie Einfluss darauf, welchen Eindruck die Firma bei ihren Kunden...

Wirtschaftslexikon

Die private Nutzung des Firmenwagens oder eine andere Sachleistung, die der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer gewährt, wird als geldwerter Vorteil bezeichnet. Auch die Einnahmen, die...

Finanzierung

Factoring ist eine Finanzierungsform, die Unternehmen nicht nur bei der Existenzgründung, sondern in jeder Phase der Geschäftstätigkeit nutzen können. Während Wachstumsphasen und Expansion ermöglicht...

E-Commerce

Im Kampf um Neukunden müssen Internethändler mehrere Zahlungsarten bereitstellen. Im Idealfall diejenigen, die von der Zielgruppe auch gewünscht werden. Mangelt es an Auswahl, sind...

Finanzen

Mietrückstände, unbezahlte Rechnungen nach der Auslieferung von Waren, Geschäftspartner, die sich mit dem Begleichen offener Forderungen unangemessen viel Zeit lassen: Die mangelnde Zahlungsmoral anderer...

News

„Lieber dreimal ausgebombt als einmal umgezogen!“ Das durchaus makabre Bonmot verdeutlicht, was alles in einem Umzug steckt – an finanziellem Aufwand, an perfekter Organisation...

Anzeige