Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Stressfrei arbeiten von unterwegs

Die deutsche Arbeitswelt befindet sich im Umbruch. Arbeitnehmer wünschen sich eine bessere Work-Life-Balance und mehr Flexibilität beim Arbeitsort und den Arbeitszeiten. Bereits 40 Prozent der Unternehmen ermöglichen es ihren Mitarbeitern zumindest zeitweise, von zu Hause oder unterwegs zu arbeiten.

Noch einen Schritt weiter gehen die sogenannten digitalen Nomaden, die ihrer meist selbständigen Tätigkeit an Orten in aller Welt nachgehen. Doch ob dauerhaft oder nur ausnahmsweise: Das flexible Arbeiten von unterwegs bringt einige Herausforderungen mit sich, die es zu meistern gilt.

Besser nicht am falschen Ende sparen

Damit das ortsunabhängige Arbeiten nicht zur Nervenprobe wird, sollten digitale Nomaden in ein professionelles Hardware-Paket investieren: Notwendig sind ein leistungsfähiges Notebook mit schnellem Professor, langer Akkulaufzeit und guter Webcam, ein hochwertiges Smartphone sowie eine externe Festplatte zur Datensicherung. Auch ein Headset für Videokonferenzen sowie eine Powerbank, um im Notfall unabhängig von Steckdosen zu sein, gehören zur Standard-Ausrüstung. Neben der Software, die für den Arbeitsalltag benötigt wird, ist eine gute Virenschutzsoftware unerlässlich. Berufstätige ohne festen Arbeitsplatz müssen ohnehin penibel auf den Schutz ihrer Daten achten. Passwörter sollten stets Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen enthalten und regelmäßig geändert werden. Ein Cloud-Speicher, wie beispielsweise Dropbox oder Google Drive, schützt vor Datenverlust durch Diebstahl oder einen Geräteschaden. Ebenfalls empfehlenswert ist ein VPN-Client, der vor allem in öffentlichen Netzwerken berufliche und private Informationen vor unbefugtem Zugriff schützt. Darüber hinaus haben sich Lösungen wie Skype, Slack oder Trello im mobilen Arbeitsalltag als hilfreich erwiesen: Sie erleichtern die Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern und sind sowohl auf dem Laptop als auch auf dem Smartphone verwendbar.

Details, die den Unterschied machen

Gerade auf Geschäftsreisen sollten die organisatorischen Notwendigkeiten so einfach wie möglich gestaltet sein. Dazu gehört auch das Thema Finanzen: Ebenso wichtig wie die Arbeitsausstattung ist eine Kreditkarte, die sich für Auslandsaufenthalte eignet. Mit einem onlinefähigen Bankkonto wie dem Girokonto der Naspa lassen sich per mobiler Kontoführung Transaktionen sicher und einfach durchführen. Inzwischen gibt es auch Apps, mit denen per Smartphone Zahlungen durchgeführt oder geprüft werden können.

Die größte Herausforderung für digitale Nomaden dürfte allerdings die fehlende Arbeitsroutine sein. Gerade auf Langzeitreisen ist es wichtig, einen festen Tagesablauf zu entwickeln, um den Alltag zu strukturieren. Am besten ist es, schon abends eine To-Do-Liste für den nächsten Tag zu schreiben, sich feste Zeitfenster für bestimmte Aufgaben zu setzen und diese strikt einzuhalten. Denn so herrlich es klingt, morgens im Café und abends in der Strandbar zu arbeiten: Die ständige Suche nach stabilem WLAN und einer ruhigen Ecke für das Kundengespräch kann anstrengend sein. Ein weiteres wichtiges Produkt für das Arbeiten von unterwegs sind daher Ohrstöpsel oder schalldichte Kopfhörer.

 

Anzeige

News

PERI druckt in Tempe (Arizona) das erste Wohnhaus in den USA. Nach den ersten beiden gedruckten Wohnhäusern in Deutschland, die PERI Ende 2020 realisierte,...

News

Zweimal im Jahr veröffentlicht der Deutsche Franchiseverband den FRANCHISE KLIMA INDEX (FKI), der die Stimmungslage innerhalb der Mitgliedssysteme abbildet und strukturelle Entwicklungen sichtbar macht....

Startups

Immer häufiger berichten Medien über gefährliche Waldbrände, allein 2019 war in Deutschland eine Fläche von 2.711 Hektar betroffen - die größte Fläche seit fast...

News

Die Digitalisierung setzt sich inzwischen in fast jedem Unternehmen durch. Es hat sich herumgesprochen: Ohne Digitalisierung geht es nicht mehr. In der heutigen digitalen...

Life & Balance

E-Bikes haben in den vergangenen Jahren sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich Einzug gehalten. Ob auf dem Land oder in der Stadt...

Finanzen

Kryptowährungen haben die Nischenmärkte verlassen und sind aufgrund ihrer Volatilität ein beliebtes Spekulationsobjekt geworden. Neben dem Bitcoin haben sich schon mehrere Tausende weitere digitale...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Fachwissen

Was geht? Was bleibt? Was ist neu? Wer eine unternehmerische Website oder einen Online-Shop gewinnbringend betreiben will, muss immer auf dem neuesten Stand sein...

News

Homeoffice ist während der Coronakrise vielerorts zum Normalfall geworden und ein Großteil der deutschen Arbeitnehmer will das Arbeiten von zuhause nicht mehr missen. Auch...

IT & Telekommunikation

Traditionelle Geschäftsmodelle verlieren durch die fortschreitende Digitalisierung immer mehr an Bedeutung. Das führt zu großen Herausforderungen für alle Unternehmen, die ihre Strategien entsprechend anpassen...

News

„Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos“, ist ein Leitspruch, der Albert Einstein zugesprochen wird. Ob er sich dabei jedoch auf...

News

Digitale Nomaden schreiben Blogs, texten, programmieren, leben von Werbung oder Onlinekursen. Die meist 25- bis 35-Jährigen wollen nicht mehr von neun bis fünf im...

News

Immer mehr Unternehmen sehen in der Entwicklung von nachhaltigen Lösungen eine Herausforderung und zugleich eine Chance. Dies belegt eine Untersuchung durch Longitude, einem Unternehmen,...

News

Mittlerweile scheint es, als ob jedes Unternehmen eine eigene Smartphone-App hat. Vom Online-Shop zum Fastfood-Restaurant, vom Autohersteller bis zur Airline – in jeder Branche...

News

Nachhaltigkeit ist nicht nur ein "grünes" Thema. Zwei Randstad Studien zeigen, dass auch HR von den Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung profitiert.

Anzeige
Send this to a friend