Connect with us

Hi, what are you looking for?

Finanzen

Vermietete Wohnung als Kapitalanlage – Zinsen nach Verlustverkauf absetzen

Steuervorteile sind auch bei Verkauf mit Verlust möglich. Die Bedingung dafür ist allerdings, dass die vermietete Immobilie mit Verlust verkauft und das Darlehen noch nicht komplett zurückgezahlt wurde. Die Zinsen können in diesem Fall unter Umständen weiterhin von der Steuer abgesetzt werden. Dieser Ausnahmefall wird nun vom Bundesfinanzhof geklärt.

Steuervorteile sind auch bei Verkauf mit Verlust möglich. Die Bedingung dafür ist allerdings, dass die vermietete Immobilie mit Verlust verkauft und das Darlehen noch nicht komplett zurückgezahlt wurde. Die Zinsen können in diesem Fall unter Umständen weiterhin von der Steuer abgesetzt werden. Dieser Ausnahmefall wird nun vom Bundesfinanzhof geklärt.

Immobilienbesitzer und Makler haben es aktuell nicht einfach. Seit der Finanzkrise ist das Vertrauen der Anleger gesunken. Die aktuell niedrigen Zinsen sorgen allerdings dafür, dass sich der Immobilienmarkt wieder erholt. Mit der steigenden Nachfrage kommen auch steigende Preise. Um einen Überblick über die eigenen Immobilien zu behalten und diese auf verschieden Börsen oder der eigenen Webseite anzubieten, bietet sich der Euroweb Immomanager an. Doch auch dieser ist keine Garantie dafür, dass die Immobilie mit Gewinn verkauft wird. Das muss allerdings nicht unbedingt ein Nachteil sein.

Häuser und Wohnungen werden in der Regel über Kredite finanziert. Das gilt selbst dann, wenn die Immobilie vermietet wird. Aus verschiedenen Gründen kann das Haus nicht immer mit Gewinn verkauft werden. Was geschieht, wenn der Veräußerungserlös nicht ausreicht, um das Darlehen komplett zurückzuzahlen? Immobilienbesitzer stellen sich berechtigt die Frage, ob die Zinsen weiterhin steuermindernd abgesetzt werden können. Unter dem Aktenzeichen IX R 67/10 klärt derzeit der Bundesfinanzhof (BFH) diese Frage, so Anita Käding vom Bund der Steuerzahler.

Zinsen sind Werbungskosten

Investoren und Immobilienbesitzer, die ihre Vermietungsimmobilie mit einem Darlehen finanzieren, können die entstehenden Zinsen als Werbungskosten bei den Einkünften aus ihrer Vermietung absetzen. Kommt es zum Verkauf der Wohnung oder des Hauses, sieht die Lage allerdings anders aus. Bisher wurde von den Finanzämtern kein Abzug der Zinsen als Werbungskosten zugelassen, wenn der Verkaufserlös nicht ausgereicht hat, um das Darlehen vollständig zu begleichen. Der Bundesfinanzhof hatte sich jedoch in einem Urteil aus dem Jahr 2011 dazu durchgerungen, den Abzug der Zinsen als nachträgliche Werbungskosten zu erlauben. Der Ausnahmefall soll nun zum Regelfall werden, auch wenn die Finanzämter dies nicht zulassen wollen.

Zinsen nach dem Verkauf einer Immobilie

Wie zuvor erwähnt, geht es beim Bundesfinanzhof aktuell um die Zinsen als nachträgliche Werbungskosten nach einem Immobilienverkauf. Käding rät Betroffenen, die Zinsen bei der Einkommensteuererklärung weiterhin als Werbungskosten anzugeben. Der Abzug wird vom Finanzamt zunächst abgelehnt werden. Der Steuerbescheid kann allerdings mit Verweis auf das vor dem BFH anhängige Verfahren offen gehalten werden.

 

Anzeige

News

Jedes Unternehmen möchte seinen Kunden bestmögliche Qualität liefern, um die Zufriedenheit zu steigern und Kunden an sich zu binden. Um dieses Ziel zu erreichen,...

Wirtschaft

Der Friedewalder IT- und SAP-Experte Oliver Meinecke wurde als neues Mitglied in die Expertengemeinschaft „Best99 Premium Experts“ aufgenommen. Die Expertengemeinschaft setzt als einzige im...

News

Die Wirtschaft befindet sich in einem nie dagewesenen Umbruch: In fast allen Branchen verändern sich Märkte und Rahmenbedingungen, brechen Kunden weg oder verändern sich...

Finanzen

Bei Ethereum handelt es sich um eine dezentralisierte Software-Plattform, die auf dem Open-Source-Prinzip der freien Software beruht und die Blockchain als technologische Basis nutzt....

Fachwissen

Digitale Schaufenster sind ein Beitrag zur Bewerbung der eigenen Produkte direkt am Point of Sale (PoS). Mit digitaler Beschilderung lässt sich die Kundschaft auf...

E-Commerce

Schon vor Beginn der weltweiten Corona Pandemie begannen größere Warenhäuser, einen Service mit dem klingenden Namen `Click and Collect´ anzubieten. Dabei kann die Kundschaft...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Wer in Deutschland Mitglied in der Kirche ist, muss Kirchensteuer zahlen. Sie macht ja nach Bundesland bis zu 9 Prozent von der Einkommensteuer aus....

News

Haus besichtigen, Wohnung mieten, Immobilie kaufen: Ein Makler erleichtert für viele die Suche nach einem neuen Zuhause. Dafür verlangt er eine Provision. Und in...

Finanzierung

Die Europäische Zentralbank (EZB) verfolgt seit Jahren eine Niedrigzinspolitik. Das Ziel hierbei besteht darin, die Euro-Zone zu stabilisieren und den hochverschuldeten EU-Ländern die Möglichkeit...

News

Die Corona-Krise sorgt in vielen Lebensbereichen für spürbare Einschränkungen.

News

In den vergangenen Wochen standen die Wirtschaft und teilweise die komplette Gesellschaft nahezu still. Von den Auswirkungen der Corona-Krise blieb der Immobilienmarkt nicht komplett...

News

Eines der wichtigsten Voraussetzungen für die Gründung eines Unternehmens ist heutzutage eine Internetverbindung.

Finanzierung

Auch im Jahr 2020 bleiben die Bankzinsen auf niedrigem Niveau. Als besonders günstig erweisen sich dabei speziell auf die Berufsgruppe der Beamten zugeschnittene Kreditverträge....

Finanzierung

Factoring ist eine Finanzierungsform, die Unternehmen nicht nur bei der Existenzgründung, sondern in jeder Phase der Geschäftstätigkeit nutzen können. Während Wachstumsphasen und Expansion ermöglicht...

Anzeige
Send this to a friend