Sie sind hier: Startseite Wirtschaftslexikon
Weitere Artikel

Für weitere Artikel aus dem Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:

Definition

Währungspolitik

Geht es um eine Definition für den Begriff Währungspolitik, so darf - zumindest aus europäischer Sicht - die Europäische Zentralbank nicht außer Acht gelassen werden.

Die EZB ist dafür zuständig, sämtliche geldpolitischen Aufgaben zu koordinieren und zu steuern. Grundsätzlich versteht man unter Währungspolitik all das, was auf den jeweiligen Wechselkurs Einfluss nimmt. Die EZB trifft zinspolitische Entscheidung, erhöht oder senkt je nach Situation den Leitzins und verfolgt als oberstes Ziel, für eine Preisstabilität zu sorgen. Mit Hilfe von währungspolitischen Maßnahmen soll ein möglichst hohes Beschäftigungsniveau erreicht werden. Die Währungspolitik ist demnach ein ganz entscheidendes Instrument einer jeden Volkswirtschaft.

(Redaktion)


 


 

Währungspolitik
Definition Währungspolitik

Auch für Sie interessant!


Die Eximbank wurde im Jahre 1934 in den USA ins Leben gerufen

Definition

Eximbank

Bottom-Line: Am Ende eines Jahres wird eine Bilanz gezogen – das gilt sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen.

Definition

Bottom-Line

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Währungspolitik" - jetzt Suche starten:

Für weitere Artikel im Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: