Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Über das Pro und Contra freiwilligen Engagements

Der Sinn und die Notwendigkeit freiwilligen Engagements in der heutigen Zeit standen am Freitag, 24. Oktober 2014, im Mittelpunkt des Dialogs der Stiftungen Nord-West 2014 in den Räumlichkeiten der Oldenburgische Landesbank AG (OLB) in Oldenburg. Zur siebten Veranstaltung dieser Reihe hatten die EWE Stiftung um Geschäftsstellenleiterin Dr. Stephanie Abke und die OLB-Treuhandstiftung Weser-Ems um ihren Vorsitzenden Alfred Janßen gemeinsam eingeladen.

Pressestelle OLB

Rund 50 Stiftungsexperten verschiedener Gesellschaften und Institutionen diskutierten über Pro-bono-Einsätze, Ehrenamt und Corporate Volunteering. Begrüßt wurden die Teilnehmer von Karin Katerbau, Vorstandsmitglied der OLB: „Freiwilliges, bürgerschaftliches Engagement hat nachhaltigen Charakter und ist wertvoll für die Gesellschaft. Und auch der fachliche Diskurs hierüber ist wichtig, um stets auf der Höhe der Zeit zu bleiben.“

Axel Jahnz, designierter Oberbürgermeister der Stadt Delmenhorst, Prof. Dr. Burkhard Küstermann, Professor für das „Recht des Sozialwesens“ an der Universität Cottbus, Claudia Leißner, Geschäftsführerin und Gründerin der Proboneo GmbH, Dr. Gerd Placke, Senior Project Manager „Unternehmen in der Gesellschaft“ der Bertelsmann Stiftung, sowie Prof. Dr. Karsten Speck, Wissenschaftler am Institut für Pädagogik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, bezogen in Impuls-Referaten, Schlaglichtern und Statements Stellung. Ein umfangreicher Dialog mit dem Publikum schloss sich an. Moderiert wurde der Dialog der Stiftungen Nord-West 2014 vom renommierten Fachmann Dr. Ulrich Brömmling aus Berlin.

Vor dem Hintergrund der neuen Situation für Stiftungen, auf die sich die Landflucht, der demographische Wandel und das veränderte Freizeitverhalten auswirken, stand die Frage im Mittelpunkt, wie sich Stiftungen künftig aufstellen und mit anderen Institutionen und Unter-nehmen zusammen arbeiten können. Ein weiterer Aspekt war die öffentlich zunehmend kritische Sicht auf ehrenamtliche Aktivitäten – ein Vorurteil: Durch das Ehrenamt werden sozialversicherungspflichtige Stellen ausgehöhlt. Auch mit dem Kritikpunkt, dass Zeit- und Kompetenzspenden den Unternehmen insbesondere als Marketinginstrument dienten oder freiwilliges Engagement das Gewissen beruhigen solle, setzten sich die Teilnehmer auseinander.

Der Kritik entgegen gebracht wurden die zahlreiche Auszeichnungen und Kampagnen für das Ehrenamt, so vor allem der Engagementpreis „Geben gibt“ des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Außerdem wurde die Vielzahl an ehrenamtlich aktiven Bürgerinnen und Bürgern in Vereinen und Serviceclubs, wie unter anderem den Rotariern, den Soroptimist International, Lions oder Zonta-Club, hervorgehoben als Argument für den nach wie vor hohen Stellenwert des Ehrenamts.

Bereits zum siebten Mal veranstalteten die EWE Stiftung und die OLB-Treuhandstiftung Weser-Ems in Kooperation den Dialog der Stiftungen Nord-West. Denn Stiftungen und andere gemeinnützige Institutionen nehmen im gesellschaftlichen Leben der Bundesrepublik Deutschland eine große Rolle ein und sind eng mit ihrem demokratischen Selbstverständnis verbunden. Der Staat seinerseits honoriert und unterstützt das freiwillige Engagement für das Gemeinwesen mit steuerlichen Vergünstigungen oder durch die Einführung eines freiwilligen sozialen, ökologischen oder kulturellen Jahrs für junge Menschen.

 

HR-Themen

Jedes zehnte Unternehmen hat im Ausbildungsjahr 2019/2020 weniger Auszubildende übernommen als geplant. In großen Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern wurde die Planung noch...

News

Laut einer Studie von Voycer, goetzpartners und Der Handel verfügt nur jeder 20. Online-Händler über hohe Kundenbindung. Der Grund: Ein Großteil aller Konsumenten nutzt zur Informationsbeschaffung...

News

Prozente, Rabatte, Schnäppchen! Gewöhnlich geht es beim Black Friday darum, Kunden mit unschlagbaren Angeboten zu verwöhnen – und sie in einen Kaufrausch hinein zu...

Startups

Geld wird von mehr als einem Drittel aller Deutschen als größter Stressfaktor angesehen – noch vor Arbeit oder Gesundheit. Diesen Stress will rubarb den...

News

Wie gut Managerinnen und Manager mit ihrem Team kommunizieren, beeinflusst die Kündigungsrate im Einzelhandel massiv. Das zeigt ein Forschungsprojekt des Ökonomen Matthias Heinz, Professor...

Life & Balance

Mehr und mehr Menschen kehren nach der durch Corona bedingten Zeit im Home Office wieder an ihren Arbeitsplatz zurück. Dort wartet nicht nur die...

Weitere Beiträge

Life & Balance

Die Gewinner des Kulturförderpreises The Power of the Arts 2020 stehen fest. Aus über 130 Einreichungen wählte die Jury zehn Leuchtturmprojekte mit Vorbildcharakter aus,...

News

Beim Ehrenamt beginnt es: Die Aschaffenburger Werkzeug Weber GmbH & Co. KG wird für ihr Engagement gegenüber den eigenen Mitarbeitern als besonders ehrenamtsfreundlicher Betrieb...

News

Auf dem Wirtschaftsgipfel Deutschland 2020 werden sich namhafte Vordenker, kreative Querdenker und bekannte Köpfe aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft mit der Frage "Wo steht...

News

Das FAZ-Institut hat "Deutschlands digitale Hidden Champions" identifiziert und ausgezeichnet. 5.100 Unternehmen aus ganz Deutschland wurden von April 2019 bis März 2020 analysiert, 1.238...

News

Wo steht Deutschland?, lautet das Motto des diesjährigen Wirtschaftsgipfel Deutschland. Eine Frage, die nach Jugendprotesten rund um das Thema Klimaschutz, den Folgen der Corona-Krise,...

IT & Telekommunikation

Das Service Ende für Windows 7 wurde bekannt gegeben: 14. Januar 2020 - noch früher für diejenigen, die das letzte Sicherheitsupdate nicht heruntergeladen haben.

News

Ein Foto mit globaler Symbolkraft: Mehr als 700 führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Spitzenvertreter aus Wirtschaft und Politik aus der ganzen Welt fordern am...

Aktuell

Aschaffenburger Unternehmen ist für den Preis „Mein gutes Beispiel“ nominiert – Maßstäbe in Sachen Klimaschutz und unternehmerisches Engagement

Send this to a friend