Connect with us

Hi, what are you looking for?

AImport

Hannover Messe: OWL präsentiert Lösungen für die Zukunft der Produktion

Neue Technologien für die intelligente Produktion der Zukunft: 30 Unternehmen, Hochschulen und Organisationen präsentieren in der nächsten Woche auf dem OWL-Gemeinschafsstand auf der Hannover Messe Hightech aus OstWestfalenLippe. Das gemeinsame Thema sind Intelligente Technische Systeme.

Jens Sommerkamp / OstWestfalenLippe GmbH

„Unser einzigartiges Technologie-Netzwerk it´s OWL trägt dazu bei, dass OWL immer stärker als führender Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort wahrgenommen wird. Wir rechnen mit einer hohen Aufmerksamkeit bei Experten, Entscheidungsträgern und Multiplika-toren“, betont Herbert Weber, Geschäftsführer der OstWestfalenLippe GmbH. Die Gesellschaft organisiert den Messeauftritt gemeinsam mit dem OWL Maschinenbau e. V.

Auf 600 Quadratmetern zeigen die Partner auf der weltgrößten Industriemesse intelligente Automatisierungs- und Antriebslösungen, sich selbst optimierende Maschinen und Roboter – unverzichtbare Bestandteile für die nächsten Entwicklungssprünge in der Produktion, die unter dem Schlagwort Industrie 4.0 im Fokus der Fachwelt liegen. Der OWL Gemeinschaftsstand macht die führende Position der Region in den Bereichen Maschinenbau und Elektroindustrie deutlich.

„Auf einer Sonderfläche werden wir in diesem Jahr die Vielfalt und Lösungskompetenz des Maschinen- und Anlagenbaus aus OstWestfalenLippe darstellen“, berichtet Hans-Dieter Tenhaef, Geschäftsführender Gesellschafter der MIT Moderne Industrietechnik GmbH (Vlotho) und Vorstandssprecher des OWL Maschinenbau.
Das steigende Interesse der Fachwelt an it’s OWL ist schon vor Messebeginn greifbar. So wurde der Spitzencluster eingeladen, sich auf dem Stand des Bundes-ministeriums für Bildung und Forschung zu präsentieren. Das finnische Technologienetzwerk Hermia präsentiert sich als Partner von it´s OWL direkt neben dem OWL Gemeinschaftsstand. Delegationen des Spitzenclusters Elektromobilität Südwest (Stuttgart) und der Turkish Machinery Promotion Group – einem Netzwerk von 8.000 türkischen Maschinenbau-Unternehmen – werden den OWL Gemein-schaftsstand besuchen, um Kooperationsmöglichkeiten mit it´s OWL zu sondieren. Darüber hinaus werden Experten aus dem Spitzencluster im Kongressprogramm der Messe Ansätze und Projekte für die Produktion von morgen vorstellen.

Minister Wanka, Duin und Schulze besuchen Messestand

Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und die NRW-Minister Garrelt Duin (Wirtschaft) und Svenja Schulze (Wissenschaft) werden den OWL-Messestand ebenso besuchen wie Dr. Ralf Mittelbach (Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektroindustrie). Weitere Experten und Entscheidungsträger aus ganz Deutschland werden erwartet. Unter den namhaften Repräsentanten von Wirtschaft, Politik und Verwaltung aus OWL, die sich auf dem Stand informieren werden, sind Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, die Landräte Friedel Heuwinkel (Kreis Lippe) und Dr. Ralf Niermann (Kreis-Minden-Lübbecke) und Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen.

Intelligente Automatisierung und Maschinenbau

Die Automatisierungs- und Antriebstechnik ist eine Kernkompetenz von it´s OWL. Weltmarktführer entwickeln Weltstandards und bereiten den Weg für „Industrie 4.0“. Auf dem OWL-Stand präsentieren sich die Unternehmen Beckhoff, Lenze, KEB, MSF Vathauer, Phoenix, Strothmann, WAGO und Weidmüller sowie das Centrum Industrial IT.

„Wir sind auf dem Gemeinschaftsstand It’s OWL zum Thema Industrial Automation – Industrie 4.0, weil wir nicht nur über Lösungsansätze aus dem Bereich Industrie 4.0 und Cyber Physical Systems diskutieren, sondern weil wir bereits jetzt schon die ersten intelligenten integrierten Antriebssysteme entwickelt haben. Auf dem Gemeinschaftsstand it’s OWL möchten wir mit dieser neuen anwendbaren Techno-logie die Innovationskraft der Region OstWestfalenLippe demonstrieren und zeigen, dass Lösungen für flexibel gestaltete Produktionsprozesse verfügbar sind und schon eingesetzt werden“, verdeutlicht Karl-Ernst Vathauer, Geschäftsführender Gesellschafter von MSF Vathauer.
„Wir sind auf der Hannovermesse nicht nur mit einem eigenen Stand in Halle 24 (B21) „Motion, Drive & Automation“ vertreten sondern auch auf dem OWL-Gemeinschaftsstand. Mit diesem zusätzlichen Auftritt wollen wir helfen, die hohe Kompe-tenz der Region OWL zu verdeutlichen. Wir erwarten neue Kontakte aus der Industrie, da wir unsere innovativen elektromechanischen Bremsen bisher überwiegend in Windenergieanlagen einsetzen“, erklärt Wolfgang Helas, Geschäftsführer der Hanning & Kahl GmbH & Co. KG.

Besondere Kultur der Zusammenarbeit

OWL als international anerkannter Standort für Spitzentechnologie: Möglich ist das vor allem durch eine besondere Kultur der Kooperation. Die enge Zusammenarbeit der Universitäten in Bielefeld und Paderborn, der Hochschule OWL, der Fachhoch-schule Bielefeld und weiterer Forschungszentren der Region war wesentliche Voraussetzung für den Erfolg von it´s OWL im Spitzenclusterwettbewerb der Bundesregierung, betont Prof. Dr. Wilhelm Schäfer, Vize-Präsident der Universität Paderborn: „Auch in Zukunft wird dies eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg von it´s OWL sein.“

Weil die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft und Wissenschaft auch wesentlich von qualifizierten Fachkräften abhängt, steht der Messe-Freitag im Zeichen des Nach-wuchses. Rund 200 Schüler aus OWL lassen sich dann über den Messestand führen – und vielleicht für naturwissenschaftlich-technische Berufe begeistern. Die Perspektiven auf diesen Feldern sind gut. Schließlich sollen durch den Spitzen-cluster in OWL nicht nur neue Studienangebote, sondern auch bis zu 10.000 neue Jobs entstehen.

OstWestfalenLippe auf der Hannover Messe: Halle 16, Stand A04

 

Anzeige

News

Vorbei sind die Zeiten, in denen Games nur als reines Kulturgut angesehen und nur mit dem Verkauf von ihnen Geld verdient wurde. Mittlerweile wird...

News

Drei Jahre lang hat die Shopware Community auf den ersten SCD vor Ort gewartet. Für die Zeit der Abstinenz wurden die rund 6.000 Teilnehmer...

Finanzen

Wer auf der Suche nach einer sicheren Geldanlage ist, trifft über kurz oder lang auf ETFs. Bei den Exchange Traded Funds handelt es sich...

Life & Balance

Noch schnell vor dem nächsten Meeting einen Schokoriegel essen, das pusht und man ist wieder fit. Ein Schokoriegel dazwischen schadet bestimmt nicht. Wer sich...

News

Glas gehört seit Jahrtausenden zu den beliebtesten Materialien, wenn es um Interieur, Bauten und Co. geht. Lichtdurchlässigkeit und die zahlreichen Möglichkeiten der Form- und...

Interviews

Eine aktuelle Untersuchung des Immobilienmaklers Dahler & Company hat dem Geschäft mit Luxusimmobilien eine prosperierende Zukunft bescheinigt: 2021 sei beispielsweise das Transaktionsvolumen bei Eigentumswohnungen bundesweit gegenüber...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Fiverr International Ltd. (NYSE: FVRR), revolutioniert die Art und Weise wie Menschen weltweit zusammenarbeiten. Heute veröffentlicht das Unternehmen den Bedarfsindex für Kleinunternehmen in der...

News

Zeitenwende für die Industrie: Jahrzehntelang bewährte Strategien, Kosten zu senken, Qualität zu steigern und so Gewinnspannen zu erwirtschaften, stoßen zunehmend an Grenzen. Denn sechs...

News

In kaum einer Branche sind Mitarbeiter so rar wie in der Altenpflege: Durchschnittlich fehlten zuletzt bundesweit 18.200 Pflegekräfte, zeigt eine neue Studie des Instituts...

News

Laut einer aktuellen Analyse von Creditreform Rating, eine der führenden europäischen Ratingagenturen, erfährt die Weltwirtschaft trotz der sich in vielen Regionen wieder verschärfenden Covid-19-Pandemie...

News

NTT Ltd., ein führendes, weltweit tätiges IT-Dienstleistungsunternehmen, hat heute die 2021er-Ausgabe seines Global Workplace Report veröffentlicht. Die Studie liefert detaillierte Informationen zu den Bereichen...

News

42 Prozent der Industrieunternehmen haben kürzlich eine Neuorganisation abgeschlossen, weitere 39 Prozent befinden sich gerade mitten im Umbau, elf Prozent planen eine Veränderung. Digitalisierung,...

Interviews

business-on.de /Christian Weis sprach mit Marcus Diekmann, Geschäftsführer bei Rose Bikes, bei ihm zuhause in Coesfeld über die Zukunftsausrichtung seines Unternehmens, über die seit...

News

Die Wirtschaft befindet sich in einem nie dagewesenen Umbruch: In fast allen Branchen verändern sich Märkte und Rahmenbedingungen, brechen Kunden weg oder verändern sich...

Anzeige