Connect with us

Hi, what are you looking for?

Wirtschaft

Postcon: individuelle Preise statt starrer Postgebühren

Kosten sparen beim Versand von Geschäftspost einfach gemacht? Ja, mit Postcon. Der größte alternative Briefdienstleister Deutschlands bringt alles, was in den Briefkasten passt, gut und günstig ans Ziel. Geschäftskunden und öffentliche Auftraggeber holen so das Beste aus ihrer Brieflogistik heraus. Mehr Effizienz, weniger Porto: Dafür stehen die Postcon Profis.

Postcon

business-on.de:  Herr Mews, der Wettbewerb auf dem Postmarkt ist in den letzten 15 Jahren intensiver geworden. Was bedeutet das für Geschäftskunden?

Michael Mews: Geschäftskunden versenden günstiger. Denn Vielfalt und Wahlfreiheit sind größer geworden – und in der Folge rücken natürlich die Leistungen und vor allem die Preise der verschiedenen Anbieter in den Fokus. Da lohnt es sich, den Kostenfaktor Porto zu prüfen und alternative Anbieter zu vergleichen.

business-on.de: Geschäftskunden können sich also den Briefdienstleister aussuchen und so Porto sparen?

Michael Mews: …richtig. Viele wissen noch immer nicht, dass inzwischen rund 450 kleine, mittlere und größere Unternehmen Briefe, Kataloge und Warensendungen von der Nordsee bis an den Bodensee befördern. Postcon ist hier der marktführende Alternativanbieter.

business-on.de: Wie viel sparen Versender mit Postcon? Bieten Sie einen Portorechner an?

Michael Mews: Das macht wenig Sinn. Denn ein Portokalkulator liefert Standard-Preise auf Basis wenig flexibler Posttarife. Deshalb gibt es bei uns nicht das Einheitsporto, sondern kundenindividuell kalkulierte Preise. Je nach Sendungsart, -volumen und -zustellzeitraum lässt sich da einiges sparen. Schon unsere Basis-Portotarife sind günstig. Um weitere Kostenvorteile zu heben, nehmen wir die regionale, nationale und internationale Ausgangspost unter die „Porto-Spar-Lupe“. Von Kunden wissen wir, dass Einsparungen von zehn Prozent und mehr möglich sind.

„Wir haben zwölf eigene Sortierzentren, über 2.000 Zusteller sowie rund 140 Zustellpartner“

business-on.de: Stellt Postcon denn überhaupt bundesweit zu?

Michael Mews: Postcon steht für eine 100-prozentige Haushaltsabdeckung, zusammen mit Dritten. Wir haben zwölf eigene Sortierzentren, über 2.000 Zusteller sowie rund 140 Zustellpartner. Internationale Sendungen übernimmt unsere Schwestergesellschaft Spring Global Delivery Solutions.

business-on.de: Und worauf kommt es noch an, wenn ein neuer Briefdienstleister beauftragt werden soll?

Michael Mews: Der Preis ist sicherlich das Wichtigste. Die Einhaltung der Kundenversprechen ebenso – gerade auch bei hohem Sendungsaufkommen oder kurzfristigen Einmalaufträgen, die wir zuverlässig abfedern. Hohe Flexibilität schätzen unsere Kunden.

business-on.de: Was heißt das konkret?

Michael Mews: Versender können selbst entscheiden, welche Aufgaben sie an Postcon delegieren: Die Übergabe unsortierter, unfrankierter Mengen für die Konsolidierung ist eine Option. Die komplette Inhouse-Verarbeitung eine weitere, und auch hier können wir die Prozesse mit passenden Softwarelösungen optimieren. Dabei ist die Ausweisung einer nahezu beliebigen Anzahl von Kostenstellen möglich. Das schafft hohe Transparenz bei der monatlichen Abrechnung.

business-on.de: Apropos Transparenz: Was passiert, wenn ein Geschäftsbrief unzustellbar sein sollte?

Michael Mews: Dann greift unser Postcon Redressmanagement ein – ein intelligentes, modulares System für unzustellbare Sendungen. So erfahren Versender den Grund für eine Redresssendung, möglichst mit der neuen Adresse des Empfängers. Immerhin wechseln pro Jahr laut Statistischem Bundesamt rund neun Millionen Bürger ihren Wohnsitz.

„Mailings und Infopost haben nach wie vor Relevanz“

business-on.de: Wie sieht es mit adressierter Werbepost aus?

Michael Mews: Mailings und Infopost haben nach wie vor im Kommunikationsmix werbetreibender Geschäftskunden Relevanz. Vieles davon ist mittel- und langfristig geplant, wie der Versand einer Broschüre zum Beispiel. Sendungen, die nicht von heute auf morgen ankommen müssen, belohnen wir gerne mit einem Extra-Rabatt.

business-on.de: Sind Printprodukte in Zeiten voranschreitender Digitalisierung überhaupt noch attraktiv?

Michael Mews: Und ob! Nehmen Sie den gedruckten Katalog. Er ist ein wichtiger Baustein, um die Brücke von der Offline- in die Online-Welt zu schlagen. Denn Print erzeugt Aufmerksamkeit, genießt Akzeptanz, gewinnt neue Kunden und bindet Stammkäufer. Zuverlässig zugestellt, können Kataloge und Mailings spannende Botschaften übermitteln.
Dialog am Briefkasten ist also kein Schnee von gestern. Im Gegenteil: Besonders effektiv ist ein Marketing-Mix, der verschiedene Kommunikationsinstrumente ganzheitlich vernetzt. Welche Gestaltungsmöglichkeiten der Print-Dialog bietet, verraten unsere Postcon Profis in einem persönlichen Beratungsgespräch.

business-on.de: Zusammenfassend: Welche Vorteile bietet Postcon im Vergleich zu anderen Briefdienstleistern?

Michael Mews: Wir sind die Post für Profis – kundenorientiert und günstig. Mehr als eine Milliarde Sendungen stellen wir inzwischen pro Jahr zu, vom Geschäftsbrief über Kataloge und Mailings bis zur briefkastenfähigen Warensendung. Geschäftskunden, Druckdienstleister und der öffentliche Sektor profitieren von maßgeschneiderten, preisattraktiven Produkten aus einer Hand in einem transparenten Sendungsprozess.

business-on.de: Wir danken für das Gespräch.

Weitere Informationen und Ihr individuelles Angebot unter 0800 3 533 533 oder www.postcon.de.

 

Kontakt zu business-on.de

Wir berichten tagesaktuell über News, die die Wirtschaft bewegen und verändern – sprechen Sie uns gerne an wenn Sie Ihr Unternehmen auf business-on.de präsentieren möchten.

Über business-on.de

✉️ Redaktion:
[email protected]

✉️ Werbung:
[email protected]

Lifestyle

Ein Gartenbüro ist die ideale Lösung für alle Naturfreunde, die (teilweise) zu Hause arbeiten und dabei den Blick ins Grüne genießen möchten. Besonders wenn...

Lifestyle

Das Motorrad steht ähnlich wie das Auto für Freiheit und einen selbstbestimmten Lebenswandel. Je nach Modell und Fahrertyp treten sportliche oder Outdoor-Aspekte hinzu und...

Aktuell

Laut einer aktuellen Studie des Digitalverbands Bitkom und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) nutzen mittlerweile 68 Prozent der Handwerksbetriebe in Deutschland digitale Technologien....

Lifestyle

Erektile Dysfunktion ist eine häufige Erkrankung, die sich auf die wiederkehrende Unfähigkeit bezieht, eine Erektion von ausreichender Steifheit und Dauer für den Geschlechtsverkehr zu...

Aktuell

Dass Fachkräfte angesichts des Renteneintritts der „Boomer“ knapp werden, ist ebenso wenig neu wie das Fußballergebnis der letzten Woche. Doch die Reaktionen der Politik...

Lifestyle

Vielen Menschen fällt es heutzutage schwer, die Basis für eine gesunde Work-Life-Balance zu schaffen. Viele Termine, Aufträge und lange Arbeitstage sorgen häufig dafür, dass...

Werbung

Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk – Alles, was Sie 2023 wissen müssen

Weitere Beiträge

Marketing

Der Begriff Marketing beschreibt die Strategie eines Unternehmens, Dienstleistungen und Waren zu verkaufen. Sie umfasst die Planung, die Koordination und die Kontrolle aller auf...

IT & Telekommunikation

Am 12. September hat Apple das neue iPhone 15 vorgestellt. Die Preisvergleichsplattform idealo hat dies zum Anlass genommen, eine Preisprognose für die Modelle iPhone...

News

Die Preisüberwachung im E-Commerce ist ein wichtiger Bestandteil des Online-Verkaufs. Durch die ständige Veränderung der Preise Ihrer Konkurrenten und der schnelllebigen Natur des Online-Marktes...

News

Die richtige Grabpflege unterliegt in Deutschland unterschiedlichen Bestimmungen, die sich je nach Dauer, Aufwendung und regionaler Lage unterscheiden.

News

Jeder Dienstleister träumt davon, mehr Kunden zu finden. Doch die Suche nach neuen Kunden kann manchmal ganz schön stressig sein. Wir haben 10 Tipps...

Marketing

Wer das Customer Lifetime Value in seinem Unternehmen nachhaltig erhöhen möchte, dem stehen dafür diverse Maßnahmen zur Auswahl. Damit lassen sich die Kunden zielgerichtet...

News

Die Coronapandemie hat es gezeigt: Um am Wachstum des E-Commerce-Marktes zu partizipieren, ist eine hohe Flexibilität in der Logistik notwendig. Nur so können E-Tailer...

News

Die Schwarz Gruppe übernimmt den Online-Marktplatz real.de von der SCP Group. Die Europäische Kommission hat dafür nun die fusionskontrollrechtliche Freigabe erteilt. "Der Online-Marktplatz wird...

Werbung