Connect with us

Hi, what are you looking for?

Unternehmen

Desinfektion durch UVC-Licht: HealthTech-Innovation der neuesten Generation

Seit Dezember 2019 ist auf der Welt nichts mehr, wie es war, denn seit dieser Zeit hält das Corona-Virus die Menschen in Atem. Um vor der Ansteckung mit dem Virus zu schützen, hat ein HealthTech-Unternehmen aus Leipzig eine ebenso effiziente wie für die Gesundheit unbedenkliche Methode entwickelt.

Produktneuheit aus Leipzig: Viraprevent.

Weltweit einzigartige Gesundheitstechnologie

Gerade im Augenblick, da immer mehr Staaten ihre Infektionsschutzmaßnahmen zurückfahren und z. B. die Maskenpflicht abschaffen, braucht es Lösungen, durch die die Ansteckungsgefahr in Innenräumen minimiert wird. Hier hat das in Leipzig ansässige Unternehmen Viraprevent Produkte entwickelt, die diese Aufgabe erfüllen.

Der Gründer und CEO, Dr. Lutz Rothe erklärt, warum die von ihm entwickelte Technologie auch für die Zukunft eine so wichtige Entwicklung ist: „Corona wird noch weiter bestehen bleiben und leider wird es auch nicht die letzte Pandemie gewesen sein“. Mithilfe von UVC-Licht bestimmter Wellenlängen, die in der Lage sind, Bakterien, Viren und andere Keime abzutöten, lassen sich infektionsriskante Räume wie Krankenhäusern oder Fitnessstudios desinfizieren, ohne dem Menschen zu schaden.

Darüber stellt das UVC-Licht eine vielversprechende Lösung zur Bekämpfung multiresistenter Keime dar, an denen jährlich mehr als 1 Million Menschen sterben, weil Antibiotika gegen sie nichts mehr ausrichten können. Deshalb ist die Desinfektion mit UVC-Licht ein Meilenstein, die unzähligen Menschen das Leben retten kann.

Desinfektion der Raumluft & Oberflächen als Besonderheit

Mit Blick auf Corona und multiresistente Keime muss es das Ziel sein, eine Ansteckung so früh wie möglich zu verhindern. Das gelingt nur, wenn man Bakterien und Viren vor allem dort abtötet, wo das Risiko einer Infektion besonders hoch ist, nämlich in geschlossenen Räumen. Die UVC-Strahler reinigen deshalb mithilfe einer bestimmten Wellenlänge die Raumluft sowie sämtliche Oberflächen von Krankheitserregern und desinfizieren sie.

Viraprevent kann dabei in jedem Raum unter Alltagsbedingungen sicher verwendet werden. Zudem erfüllen die Produkte alle nationalen und internationalen Normen und dringen bei deren Nutzung weder in Haut noch Hornhaut ein.

Die Strahler von Viraprevent sind so konzipiert, dass sie Räume mit bis zu 140 Kubikmetern hocheffizient desinfizieren. Im Vergleich zu UV-Glühbirnen sollen die UVC-Strahler nicht nur effektiver sein, sondern darüber hinaus deutlich weniger Energie verbrauchen.

UVC-Desinfektion findet großen Anklang

Das Geschäftsmodell hat große Ziele. Das Unternehmen hat sich als Ziel gesetzt, Gebäude wie Krankenhäuser, Hotels, Büros, Fitnessstudios sowie Beförderungsmittel wie Bahn, Flugzeug und Aufzug mit Viraprevent auszustatten. Das wäre nicht nur eine Befreiung für medizinische Einrichtungen, die Luftfahrt, die Gastronomie & Kultur sowie den öffentlichen Nahverkehr, sondern auch ein großer Beitrag zur Lösung hinsichtlich der grundsätzlichen und nachhaltigen Bekämpfung von Corona, anderen Viren und multiresistenten Keimen.

Schon jetzt hat die HealthTech-Branche großes Interesse an der UVC-Technologie als hocheffizienter Desinfektionsmethode. Die Strahler können eine Massenansteckung verhindern und damit Gesundheitswesen, Wirtschaft sowie Gesellschaft entlasten, denn was die Folgen einer Pandemie sein können, wissen die Menschen spätestens seit dem Ausbruch der aktuellen Corona-Pandemie.

Langfristig hat sich Viraprevent das Ziel gesetzt, die zu erwartenden mehr als 20 Millionen Toten zu verhindern, die direkt an den Krankheitserregern oder indirekt an den Folgeerkrankungen einer Infektion mit Bakterien, Viren und vor allem multiresistenten Keimen sterben.

Dr. Lutz Rothe gilt als ein leidenschaftlicher Erfinder, deshalb wäre es nicht verwunderlich, wenn er durch weitere Innovationen mit hohem Nutzen aufwarten würde. Die UVC-Strahler seines Unternehmens sind auf jeden Fall eine Revolution im Bereich Infektionsprävention und Infektionsschutz.

Bildquellen

  • Viraprevent Produktfoto: Viraprevent
Anzeige

Unternehmen

Sebastian Gundel (44 Jahre) ist neuer Chief Executive Officer (CEO) der OBI Group Holding SE & Co. KGaA. Der bisherige Chief Customer und Digital...

News

Ganz Deutschland redet vom Energiesparen. Ein Kostentreiber für Privathaushalte gerät jedoch häufig aus dem Blick: Kalksteinablagerungen auf Wärmetauscher-Flächen erhöhen den Energieverbrauch maßgeblich. Zwar lässt...

Startups

Wer täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, seine Einkäufe damit erledigt oder regelmäßig Fahrradtouren unternimmt, benötigt belastbare Fahrradtaschen mit viel Stauraum. Auf der...

Fachwissen

Online-Marketing-Experten und Kunden sind es gleichermaßen leid: Wir werden mit Werbung bombardiert, die kaum Relevanz für uns hat. Das Problem ist tief verwurzelt und...

News

Auch in der heutigen Zeit bleibt die Visitenkarte ein beliebtes Tauschobjekt auf Messen und Events. Im nordamerikanischen Raum wird allerdings auch gerne auf Badges...

News

Unternehmen konzentrieren sich längst nicht mehr nur auf den Gewinn von Marktanteilen, sondern vielmehr auf die Vorlieben der Verbraucher. Erfolgreiche Strategien zur Kundenbindung stehen...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Anzeige