fbpx
Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

So verkauft man Produkte erfolgreich auf Amazon

Die Verkaufsplattform Amazon ist wie ein virtueller Marktplatz. Bei dem großen Angebot, das man hier vorfindet, lohnt es sich für Verkäufer, sich im Vorhinein mit hilfreichem Wissen zu wappnen. Die folgenden Tipps können Ihnen helfen, die Strukturen hinter der Plattform selbst sowie nützliches Marketingwissen zu integrieren.

Verkaufsplan erstellen

Für das erfolgreiche Verkaufen der eigenen Produkte ist es sinnvoll, einen Verkaufsplan zu wählen. Zur Auswahl steht zum einen der professionelle Verkaufsplan, durch den sich eine unbegrenzte Produktanzahl für eine monatliche Gebühr von 39 Euro verkaufen lässt.  Zum anderen gibt es auch den Verkaufsplan für offene Kategorien. Hierbei wird dann eine individuelle Gebühr von 0,99 Euro pro Produkt, das verkauft wird, gezahlt. Die Wahl sollte davon abhängen, in welchem Maße man den Amazon Verkauf betreiben möchte.

 

Verkäuferkonto gestalten

Natürlich muss auch ein eigener Account für Verkäufer erstellt werden. Damit die folgenden Verkäufe auch korrekt abgewickelt werden können, müssen bei der Registrierung die Zahlungsweise für Einzüge, eine Rufnummer, Informationen zur primären Kontaktperson, die Daten des Unternehmens sowie die Bankkontonummer angegeben werden. Übrigens: Handelt es sich bei dem Verkaufsprodukt um eine eigene Marke, fordert Amazon einen Markenregistrierungsprozess.

Angebotsoptimierung und Suchbegriffe

Damit mögliche Kunden ihr Produkt auch schnell und gut finden, sollten die Suchbegriffe, die zur Kennzeichnung des Objektes dienen, optimiert werden.  Es empfiehlt sich hierbei, statt ganzer Phrasen einzelne Wörter verwenden. Optimieren Sie die Suchbegriffe, die Sie zur Kennzeichnung Ihres Produkts eintragen können. Dabei müssen keine Wörter, die bereits im Produkttitel vorkommen, wiederholen. Diese werden nämlich bereits von Amazon in den Suchergebnissen angezeigt. Um Ihre Kundschaft durch gezielte Werbekampagnen zu erreichen, können Sie auch eine Amazon Ads Agentur zu Hilfe ziehen.

Listung des Produktes

Wie es um Ihre Verkaufszahlen im Vergleich mit Produkten aus derselben Kategorie steht, stellt Amazon in Form von Ranglisten dar. Hierzu wird ein Algorithmus genutzt, der den jeweiligen Rang errechnet. Haben gewisse Produkte einen tiefen Sales Rank, eignen sie sich ideal zum schnellen Verkauf. Ein Verkaufsrang unter 10.000 deutet also auf Verkaufserfolge hin.

Produkte sponsern

Die Verkaufshistorie ist wichtig, wenn es um die Platzierung in den Suchergebnissen von Amazon geht.  Gesponserte Produkte haben in der Regel eine hohe Sichtbarkeit. Sind Sie mit Ihrem Produkt jedoch neu auf dem Amazonmarkt, können Sie sich einen Vorsprung erkaufen und durch bessere Sichtbarkeit eine gute Verkaufshistorie aufbauen.

Verwaltung der Bestellungen

Bei dem Verkaufen auf Amazon ist es auch wichtig, einen Überblick über die eingehenden Bestellungen zu behalten.  Die Plattform bietet hierzu verschiedene Möglichkeiten der Verwaltung. Das sogenannte Seller Center bietet diesbezüglich eine vollständige Auflistung von allen Bestellungen Ihres Produktes. Außerdem kann man jede einzelne Bestellung separat aufrufen, um Details erneut einzusehen.  Auch eine Erstellung von Berichten ist möglich, um so noch weitere Informationen über die Auftragsausführung zu bekommen.  Durch den bereits erwähnten professionellen Verkaufsplan bietet Amazon zudem den Service, auf den Amazon Marketplace Web Service zurückgreifen zu können. Das bietet den Vorteil, im Falle von neuen Aktivitäten, wie zum Beispiel frisch eingegangene Bestellungen, stets informiert zu werden.

Der passende Versand

Doch mit Verkaufsplänen, einem Verkaufskonto, dem idealem Marketing oder der perfekten Verwaltung von Bestellungen ist es noch nicht getan.  Damit Ihr Produkt nämlich auch sicher beim Kunden ankommt, gibt es zwei verschiedene Optionen der Versandabwicklung.  Die erste ist, dass Sie Ihr Produkt ganz einfach selbst verschicken. Das heißt, Sie verpacken alles eigenhändig und bringen die Päckchen anschließend zur Post. Verkaufen Sie eine eher geringere Anzahl an Produkten, lässt sich der selbständige Versand gut bewerkstelligen und Sie sparen dadurch einiges an Kosten.

Steigen jedoch die Verkaufszahlen, lohnt sich der sogenannte Fulfillment by Amazon Dienst. Hierbei übernimmt Amazon das Verpacken sowie Verschicken der Ware, wodurch die Zeit, die Sie in Versandangelegenheiten stecken müssten, für anderes genutzt werden kann. Ein weiterer Vorteil: Durch diese Option lassen sich die Pakete per Amazon Prime versenden. Das stellt für einige Kunden ein Entscheidungskriterium dar und verschafft Ihnen so Vorteile auf dem Verkaufsmarkt.

Bildquellen:

  • pexels-andrea-piacquadio-919436: Foto von Andrea Piacquadio von Pexels

Kontakt zu business-on.de

Wir berichten tagesaktuell über News, die die Wirtschaft bewegen und verändern – sprechen Sie uns gerne an wenn Sie Ihr Unternehmen auf business-on.de präsentieren möchten.

Über business-on.de

✉️ Redaktion:
[email protected]

✉️ Werbung:
[email protected]

News

Juristische Übersetzungen sind in der globalisierten Welt von heute unerlässlich. Missverständnisse oder Fehler in der Übersetzung können schwerwiegende rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Stellen...

Personal

Das moderne Arbeitsleben und speziell die Teamkultur ist vielerorts von Stress und Unsicherheit geprägt. Ob ungeeignete Teamzusammensetzung, schlechte Rollenverteilung oder Angst, durch eigene Fehler...

Ratgeber

Rund 20 Prozent der Deutschen sitzen täglich acht Stunden im Büro. Werden Tätigkeiten wie die Nahrungsaufnahme, die Fahrt zur Arbeitsstelle hin und zurück sowie...

Ratgeber

Betriebsfeiern sind ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur und fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl im Team. Doch die Kosten können für Arbeitgeber schnell außer Kontrolle geraten, wenn...

Ratgeber

Damit eine Dienstreise reibungslos und erfolgreich verläuft, ist eine gründliche Reiseplanung und Organisation nötig. Eine detaillierte Checkliste für die Geschäftsreise ist dabei der Schlüssel...

Aktuell

Die Online-Präsenz ist für Unternehmen die Visitenkarte im Internet. Hier kommen Kunden mit dem Marktakteur in Berührung, hier wickeln sie ihre Käufe ab, hier...

Werbung

Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk – Alles, was Sie 2023 wissen müssen

Weitere Beiträge

Ratgeber

Ein Geschäftskonto bildet das finanzielle Rückgrat jedes Unternehmens. Es beeinflusst die Effizienz des täglichen Betriebs wesentlich und kann bei der Wahl der richtigen Konditionen...

Marketing

Der Fachkräftemangel heizt den Wettbewerb um Arbeitskräfte immer weiter an. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren, um Top-Talente...

Finanzen

Unternehmer zu sein, ist ein Abenteuer voller Herausforderungen, Risiken und Chancen. Daher ist es in diesem Umfeld besonders entscheidend, dass Unternehmer sich vor unvorhergesehenen...

Lifestyle

Luxusuhren sind auf der ganzen Welt ein beliebtes Gut. Doch welche Modelle standen bei Uhrenenthusiasten im Jahr 2023 besonders hoch im Kurs? Ein Blick...

News

Anwaltskanzleien stehen vor der Herausforderung, die Diskretion und den Schutz der Vertraulichkeit von Mandantengesprächen zu gewährleisten und gleichzeitig Fälle innerhalb des Teams effektiv zu...

News

In Unternehmen geht mit der Digitalisierung vor allem einher, dass die bestehenden Geschäftsmodelle und etablierten Prozesse durch die Implementierung digitaler Technologien ergänzt beziehungsweise optimiert...

Wirtschaft

Ob wir alt werden und lange fit bleiben, hängt nach allgemeiner Auffassung neben dem eigenen Lebensstil entscheidend von den vererbten Genen ab. „Das stimmt...

News

Baukompressoren sind auch unter dem Namen “Druckluftkompressoren” bekannt und vielleicht dem ein oder anderen ein Begriff. Es handelt sich dabei um ein Gerät, das...

Werbung