Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

So verkauft man Produkte erfolgreich auf Amazon

Die Verkaufsplattform Amazon ist wie ein virtueller Marktplatz. Bei dem großen Angebot, das man hier vorfindet, lohnt es sich für Verkäufer, sich im Vorhinein mit hilfreichem Wissen zu wappnen. Die folgenden Tipps können Ihnen helfen, die Strukturen hinter der Plattform selbst sowie nützliches Marketingwissen zu integrieren.

Verkaufsplan erstellen

Für das erfolgreiche Verkaufen der eigenen Produkte ist es sinnvoll, einen Verkaufsplan zu wählen. Zur Auswahl steht zum einen der professionelle Verkaufsplan, durch den sich eine unbegrenzte Produktanzahl für eine monatliche Gebühr von 39 Euro verkaufen lässt.  Zum anderen gibt es auch den Verkaufsplan für offene Kategorien. Hierbei wird dann eine individuelle Gebühr von 0,99 Euro pro Produkt, das verkauft wird, gezahlt. Die Wahl sollte davon abhängen, in welchem Maße man den Amazon Verkauf betreiben möchte.

 

Verkäuferkonto gestalten

Natürlich muss auch ein eigener Account für Verkäufer erstellt werden. Damit die folgenden Verkäufe auch korrekt abgewickelt werden können, müssen bei der Registrierung die Zahlungsweise für Einzüge, eine Rufnummer, Informationen zur primären Kontaktperson, die Daten des Unternehmens sowie die Bankkontonummer angegeben werden. Übrigens: Handelt es sich bei dem Verkaufsprodukt um eine eigene Marke, fordert Amazon einen Markenregistrierungsprozess.

Angebotsoptimierung und Suchbegriffe

Damit mögliche Kunden ihr Produkt auch schnell und gut finden, sollten die Suchbegriffe, die zur Kennzeichnung des Objektes dienen, optimiert werden.  Es empfiehlt sich hierbei, statt ganzer Phrasen einzelne Wörter verwenden. Optimieren Sie die Suchbegriffe, die Sie zur Kennzeichnung Ihres Produkts eintragen können. Dabei müssen keine Wörter, die bereits im Produkttitel vorkommen, wiederholen. Diese werden nämlich bereits von Amazon in den Suchergebnissen angezeigt. Um Ihre Kundschaft durch gezielte Werbekampagnen zu erreichen, können Sie auch eine Amazon Ads Agentur zu Hilfe ziehen.

Listung des Produktes

Wie es um Ihre Verkaufszahlen im Vergleich mit Produkten aus derselben Kategorie steht, stellt Amazon in Form von Ranglisten dar. Hierzu wird ein Algorithmus genutzt, der den jeweiligen Rang errechnet. Haben gewisse Produkte einen tiefen Sales Rank, eignen sie sich ideal zum schnellen Verkauf. Ein Verkaufsrang unter 10.000 deutet also auf Verkaufserfolge hin.

Produkte sponsern

Die Verkaufshistorie ist wichtig, wenn es um die Platzierung in den Suchergebnissen von Amazon geht.  Gesponserte Produkte haben in der Regel eine hohe Sichtbarkeit. Sind Sie mit Ihrem Produkt jedoch neu auf dem Amazonmarkt, können Sie sich einen Vorsprung erkaufen und durch bessere Sichtbarkeit eine gute Verkaufshistorie aufbauen.

Verwaltung der Bestellungen

Bei dem Verkaufen auf Amazon ist es auch wichtig, einen Überblick über die eingehenden Bestellungen zu behalten.  Die Plattform bietet hierzu verschiedene Möglichkeiten der Verwaltung. Das sogenannte Seller Center bietet diesbezüglich eine vollständige Auflistung von allen Bestellungen Ihres Produktes. Außerdem kann man jede einzelne Bestellung separat aufrufen, um Details erneut einzusehen.  Auch eine Erstellung von Berichten ist möglich, um so noch weitere Informationen über die Auftragsausführung zu bekommen.  Durch den bereits erwähnten professionellen Verkaufsplan bietet Amazon zudem den Service, auf den Amazon Marketplace Web Service zurückgreifen zu können. Das bietet den Vorteil, im Falle von neuen Aktivitäten, wie zum Beispiel frisch eingegangene Bestellungen, stets informiert zu werden.

Der passende Versand

Doch mit Verkaufsplänen, einem Verkaufskonto, dem idealem Marketing oder der perfekten Verwaltung von Bestellungen ist es noch nicht getan.  Damit Ihr Produkt nämlich auch sicher beim Kunden ankommt, gibt es zwei verschiedene Optionen der Versandabwicklung.  Die erste ist, dass Sie Ihr Produkt ganz einfach selbst verschicken. Das heißt, Sie verpacken alles eigenhändig und bringen die Päckchen anschließend zur Post. Verkaufen Sie eine eher geringere Anzahl an Produkten, lässt sich der selbständige Versand gut bewerkstelligen und Sie sparen dadurch einiges an Kosten.

Steigen jedoch die Verkaufszahlen, lohnt sich der sogenannte Fulfillment by Amazon Dienst. Hierbei übernimmt Amazon das Verpacken sowie Verschicken der Ware, wodurch die Zeit, die Sie in Versandangelegenheiten stecken müssten, für anderes genutzt werden kann. Ein weiterer Vorteil: Durch diese Option lassen sich die Pakete per Amazon Prime versenden. Das stellt für einige Kunden ein Entscheidungskriterium dar und verschafft Ihnen so Vorteile auf dem Verkaufsmarkt.

Bildquellen

  • pexels-andrea-piacquadio-919436: Foto von Andrea Piacquadio von Pexels
Anzeige

News

Ganz Deutschland redet vom Energiesparen. Ein Kostentreiber für Privathaushalte gerät jedoch häufig aus dem Blick: Kalksteinablagerungen auf Wärmetauscher-Flächen erhöhen den Energieverbrauch maßgeblich. Zwar lässt...

Startups

Wer täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, seine Einkäufe damit erledigt oder regelmäßig Fahrradtouren unternimmt, benötigt belastbare Fahrradtaschen mit viel Stauraum. Auf der...

Fachwissen

Online-Marketing-Experten und Kunden sind es gleichermaßen leid: Wir werden mit Werbung bombardiert, die kaum Relevanz für uns hat. Das Problem ist tief verwurzelt und...

News

Auch in der heutigen Zeit bleibt die Visitenkarte ein beliebtes Tauschobjekt auf Messen und Events. Im nordamerikanischen Raum wird allerdings auch gerne auf Badges...

News

Unternehmen konzentrieren sich längst nicht mehr nur auf den Gewinn von Marktanteilen, sondern vielmehr auf die Vorlieben der Verbraucher. Erfolgreiche Strategien zur Kundenbindung stehen...

News

Aufgrund der augenblicklich hohen Inflationsrate verliert Geld auf dem Girokonto schnell an Wert. Hier stellt sich für Verbraucher die Frage, welche einträglicheren Anlageformen es...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Ganz Deutschland redet vom Energiesparen. Ein Kostentreiber für Privathaushalte gerät jedoch häufig aus dem Blick: Kalksteinablagerungen auf Wärmetauscher-Flächen erhöhen den Energieverbrauch maßgeblich. Zwar lässt...

Startups

Wer täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, seine Einkäufe damit erledigt oder regelmäßig Fahrradtouren unternimmt, benötigt belastbare Fahrradtaschen mit viel Stauraum. Auf der...

Fachwissen

Online-Marketing-Experten und Kunden sind es gleichermaßen leid: Wir werden mit Werbung bombardiert, die kaum Relevanz für uns hat. Das Problem ist tief verwurzelt und...

News

Auch in der heutigen Zeit bleibt die Visitenkarte ein beliebtes Tauschobjekt auf Messen und Events. Im nordamerikanischen Raum wird allerdings auch gerne auf Badges...

Unternehmen

Unternehmen in Deutschland, der EU und weltweit stehen immer öfter vor der Herausforderung, ihre bestehenden Geschäftsmodelle auf ihre Zukunftsfähigkeit zu überprüfen und zu digitalisieren....

News

Viele Unternehmen und Arbeitgeber wissen, dass nur motivierte und zufriedene Mitarbeiter volle Leistung erbringen können. Doch leider fehlt es im Arbeitsalltag häufig an speziellen...

News

Seit dem Beginn der weltweiten Corona-Pandemie ereignete sich ein rascher Wandel der Kommunikation in allen Bereichen. Homeschooling, Online-Vorlesungen und digitale Business-Meetings übernahmen in Zeiten...

News

Die vergangenen Monate waren auch in Deutschland geprägt von hohen Temperaturen. In den letzten Jahren wurden die Sommer deutlich heißer – und auch zukünftig...

Anzeige